Putzboxen im Test

Nur schickes Design reicht nicht: So haben wir getestet

Foto: Lisa Rädlein

Fotostrecke

Das sind die Kriterien im großen Putzboxen-Test von CAVALLO.

Die sechs vorgestellten Modelle haben wir im Stallalltag hinsichtlich Strapazierfähigkeit und Funktionalität unter die Lupe genommen.

Beim Material reichte die Spanne von rauen Kanten bis hin zur hochwertigen Verarbeitung mit tragefreundlichen, abgerundeten Ecken.

Nicht unwichtig: Möchte ich meine Box abschließen? Oder reicht ein einfacher Verschluss?

Auch bei der Reinigung gibt es große Unterschiede. In offenen Stallschränken ist eine geschlossene Kiste einfach besser sauber zu halten als eine helle Stofftasche.

Neben der Optik war für die meisten Testerinnen die Innenaufteilung sehr wichtig: Bis auf eine Box passten überall auch höhere Sprayflaschen problemlos hinein. Wer es übersichtlich geordnet mag und keine Lust hat zu kramen, sollte allerdings auf eine Ein-Fach-Aufteilung verzichten und sich für eine Box mit mehreren, übersichtlichen Fächern entscheiden. Eine prima Lösung sind hier Modelle mit flexiblen Trennwänden für den Innenraum.

01.11.2018
Autor: Ute Stabingies
© CAVALLO
Ausgabe 10/2018