Test: "Nix Nass" - Imprägnierspray für Pferde- und Reitersachen

Nix Nass - wie gut ist das Imprägnierspray?

Foto: Rädlein Das Imprägnierspray "Nix Nass" enthält kein Gift.
Das Spray "Nix Nass" der Firma Oesterwinter verspricht eine Imprägnierung ohne Gestank und Gift. Ob es auch dicht hält, verrät der CAVALLO Praxistest.

Das Testprodukt:

Das Imprägnierspray „Nix Nass“ von Oesterwinter soll Schluss machen mit Gestank und Gift beim Imprägnieren von Pferde-Regendecken, Regenjacken oder Schuhen. Es enthält keine Lösungsmittel und Aerosole und soll direkt nach dem Trocknen wirken. Das Spray ist in der Ein-Liter-Sprühflasche (ca. 17 Euro) oder im Zwei-Liter-Kanister (rund 23 Euro) erhältlich und kann mit einer Sprühflasche oder einer Pflanzen-Hochdruckspritze aufgetragen werden.

Unsere Bewertung:
Das Mittel lässt sich mit der Sprühflasche am einfachsten auftragen, mit einer Hochdruckspritze ist der Nebel dafür feiner. Das Mittel ist sehr ergiebig. Der Geruch ist dezent, der Sprühnebel reizt nicht zum Husten – deutlich angenehmer als herkömmliche Imprägniersprays aus der Sprühdose. Man kann sogar in der Stallgasse oder im Innenraum sprühen. Trocknet schnell an der Raumluft. Wasser perlt danach wie versprochen einfach ab, obwohl die alte Test-Regendecke Nässe vorher schnell einsickern ließ. Auch längerem Regen hält die Imprägnierung stand. Beim Kanister wird keine Sprühflasche mitgeliefert.

Fazit:
Eine tolle Erfindung, die sich lohnt! Sie können das Spray hier bestellen.

Loading  
27.04.2017
Autor: CAVALLO
© CAVALLO
Ausgabe 03/2017