Reitschul-Test: Reiten in der Nähe von Meißen

Reiten in der Nähe von Meißen: Reitanlage Zehren

Miriam Kreutzer reitet das Privatpferd der Trainerin. Im Sattel von Quarter Horse Pörs fühlt sie sich wie auf einem Karussell mit Stopp-Taste.

Mir ist schwindelig. Ich reite den vierjährigen Hengst Pörs auf der Reitanlage Zehren. Trainerin Nancy Großer lässt mich zum Ende der Stunde einen Spin probieren, also eine Drehung auf der Hinterhand um 360 Grad. Dazu soll ich eine Volte reiten und das innere Bein leicht vorstrecken. Wenn ich dann den äußeren Zügel leicht an Pörs Hals lege, dreht sich der braune Quarter-Hengst auf der Stelle. Gebe ich diese Position auf, steht er sofort still.

Schon bei meiner Ankunft auf dem Hof fällt mir das gut bemuskelte Nachwuchspferd auf der Weide auf. Die Trainerin C Westernreiten (EWU und FN geprüft) hat Verspätung. Ich helfe zunächst ihrer Mutter Bianca Großer auf der Pferdekoppel und kann mich dabei von der artgerechten Unterbringung der Pferde überzeugen. Auch die zwei Hengste des Hofs teilen sich eine Weide. Eine ausgeglichene Psyche sei die Grundvoraussetzung für Motivation und Leistungsbereitschaft des Pferds, nennt Bianca Großer die Philosophie des Betriebs. Wir gehen zurück zum Stall, wo Nancy Großer angekommen ist. Am Vortag war sie bis tief in der Nacht im Stall, um sich um einen Koliker zu kümmern. Sie führt Hengst Pörs von der Wiese und hilft beim Putzen und Satteln. Pörs, den sie selbst ausgebildet hat, laufe eigentlich nicht im Schulbetrieb mit, erzählt sie. Fortgeschrittene Reiter lasse sie ihn ab und zu reiten, da er brav sei und gut reagiere. Ich frage, wie es kommt, dass sie Pörs schon mit vier Jahren so einsetzen kann. Großer: „Ich habe im vergangenen Jahr angefangen, ihn auszubilden. Er hat unheimlich viel Talent und lernt schnell. So konnte ich ihm schon jetzt viele Sachen spielerisch beibringen.“

In der 20 x 60 Meter großen Reithalle beginnt die Trainerin ihren Unterricht mit der Frage, was ich gerne machen würde. Ich möchte korrigiert werden und etwas Neues ausprobieren. Großer erklärt, auf welche Hilfen Pörs reagiert. Das erinnert fast an eine Bedienungsanleitung: Der Reiter drückt quasi Knöpfe und Pörs führt die gewünschte Aktion aus.

So gibt es drei Punkte an der Schenkellage, auf die der Hengst akkurat reagiert. Bei leichtem Schenkeldruck vorne am Gurt dreht sich Pörs um die Hinterhand, gebe ich Druck auf den mittleren Punkt, tritt er direkt seitwärts. Legt der Reiter den Schenkel hinterm Gurt an, dreht sich die Hinterhand um die Vorhand. Zum Halten gibt es drei Hilfen: Stimme, Bügeltritt und leichtes Annehmen der Zügel. Alle drei sollen unabhängig voneinander funktionieren und auch zusammen. „Das ist für mich das A und O. Ein Reiter muss sein Pferd immer anhalten können“, betont die Trainerin.

Reitschul-Test: Reiten in der Nähe von Meißen

Pörs ist die ganze Zeit mit den Ohren beim Reiter. Schenkelweichen und Schulterherein sind in Schritt und Trab kein Problem. Im Galopp habe ich etwas Mühe, ihn zu sitzen. Großer gibt genaue Anweisungen, wie ich mich im Sattel besser positioniere: „Setzen Sie sich mehr auf Ihren Po und gehen lockerer in der Hüfte mit.“ Um die Zügel- und Schenkelhilfen genau aufeinander abzustimmen und präzise zu geben, hat Großer eine gute Übung: In einem aus Stangen gelegten Quadrat soll der Reiter das Pferd um die Vorder- und Hinterhand drehen sowie seitwärts über eine Stange weichen lassen. Die sichtbaren Begrenzungen fördern akkurates Reiten. Pörs zeigt genau, wann ich ungenau werde. „Das verstehe ich nicht, sagt er Ihnen jetzt“, kommentiert die Trainerin. Der Hengst erhält für seine herausragende Leistung drei Hufeisen.



CAVALLO: Reitschule im Test Nord auf einer größeren Karte anzeigen

Die Bestnote gebe ich auch Nancy Großer, die mit vollem Einsatz bei der Sache war, für viele Aha-Effekte sorgte und alle Hilfen Schritt für Schritt erklärte. Der Betrieb ist sehr ordentlich geführt. Alle Ausrüstungsgegenstände der Schulpferde sind gepflegt und beschriftet, selbst ein eigenes Knotenhalfter hat jedes Tier. Halle und großer Außenplatz sorgen für optimale Trainingsbedingungen, Koppeln für artgerechten Auslauf. Ein halbes Eisen ziehe ich ab, da die Innenboxen keinen Ausguck haben.

Reitschul-Test: Reiten in der Nähe von Meißen

Für die 60-minütige hervorragende Einzelreitstunde zahle ich 25 Euro. Damit erhält das Preis-Leistungs-Verhältnis die volle Punktzahl.

Bewertung

Schulpferd: drei von drei Hufeisen
Reitlehrer: drei von drei Hufeisen
Reitbetrieb: zweieinhalb von drei Hufeisen
Preis-Leistung: drei von drei Hufeisen

Kontakt

Reitanlage Zehren
01665 Diera-Zehren/OT Schieritz
Telefon 035247-51151
www.reitanlage-zehren.de

04.11.2013
Autor: Miriam Kreutzer
© CAVALLO
Ausgabe 07/2013