CAV Pferde Koppel Keilerei Stuewer
CAV Rechtserie 091008 Pferd Unfall Lebendversicherung
CAV 04 Rechtserie Kauftäuschung 111208
CAV Rechtserie Pferdekauf Röntgen Mängel 010209
CAV Pferd Reiterin Reitlehrer 9 Bilder

Pferderecht: Keilerei im Stall - Wer zahlt den Schaden?

Jedes Pferd ist laut Gesetz gefährlich

Wenn Pferde sich im Offenstall oder auf der Koppel streiten, fliegen die Fetzen. Das kann teuer werden. Wer zahlt die Tierarztrechnung?

Das Shetty kannte keine Gnade und jagte den Araber durch den Auslauf. Der stürzte, brach sich das Bein und musste eingeschläfert werden. Die Besitzerin des verunglückten Pferds ging vor Gericht:
Sie verklagte die Stallbetreiberin und Eigentümerin des Shetlandponys auf Schadenersatz. Dass Streit unter Pferden tödlich endet, ist sicher die Ausnahme. Doch oft genug verletzen sich Pferde gegenseitig, mitunter auch schwer. Und immer wieder stellt sich die Frage: Wer zahlt die Tierarztkosten?

Die Antwort auf diese Haftungsfrage ist leider etwas komplizierter – auch wenn es theoretisch eine klare Regelung gibt: Verletzt das eigene Pferd ein anderes, muss der Besitzer für den Schaden aufkommen, also zum Beispiel die Rechnung des Tierarztes übernehmen. Denn Pferde sind kraft Gesetzes potenziell gefährliche Tiere, für die der Halter grundsätzlich immer einstehen muss (§833 Bürgerliches Gesetzbuch). Ob er sich selbst einen Fehler zuschulden kommen ließ, also zum Beispiel mit einer rossigen Stute direkt an der Nase eines Hengstes vorbeimarschierte, spielt keine Rolle. Von dieser Regel gibt es nur eine Ausnahme für denjenigen, der sein Pferd beruflich nutzt, etwa
als Schulpferd. Er muss nicht haften, wenn er den Schaden nicht verschuldete, also im Umgang oder bei der Aufsicht alles richtig machte, oder der Schaden auch passiert wäre, wenn er dies getan hätte.

In der Praxis ist das Ganze längst nicht so simpel. Das große Problem: Ein Pferd steht zwar offensichtlich verletzt auf der Koppel oder im Offenstall, aber niemand hat gesehen, was genau passierte und wie es dazu kam. Das zieht einen Rattenschwanz von Fragen nach sich, die letztlich darüber entscheiden, ob der Besitzer des verletzten Pferds Geld bekommt oder auf den Tierarztkosten sitzenbleibt. Das erste Problem: Stammt die Verletzung überhaupt von einem anderen Pferd, hat es sich vielleicht selbst weh getan, oder ist es womöglich sogar von einem Menschen misshandelt worden?

Genau diesen Fragen ging zum Beispiel das Oberlandesgericht Köln in einem Fall nach, bei dem ein Isländer auf der Koppel einen Beinbruch erlitt. Die Eigentümerin des Wallachs konnte mit einem tierärztlichen Attest beweisen, dass ein Hufschlag die Verletzung am äußeren Unterschenkel verursacht hatte. Irgendwelche Gegenstände wie harte Tröge, an denen sich das Pferd selbst den Knochen hätte brechen können, gab es auf der Weide auch nicht. Dass ein Mensch den Isländer mit einem Wurf oder Schlag verletzt haben könnte, dafür sahen die Richter ebenfalls keine Anhaltspunkte.

PDF
Pferdekaufvertrag - Unternehmer - Kostenloser Download 0,19 MByte
PDF
Pferdekaufvertrag - Privatpersonen - Kostenloser Download 0,19 MByte

Experten-Tipps und Artikel zum Pferderecht:

CAV 12_2010-Pferd-locker-reiten_Schoenewald_15 (jpg)
Pferderecht
CAV 0410 Stallmatten_07 (jpg)
Pferderecht
CAV Pferde Senioren Welshcob-Tinker-Hessen-Mix Stute Angelina 20MS
Pferdehaltung

Diese Pflanzen sind für Pferde giftig

23 Bilder

Ausritt: Diese Pflanzen dürfen Pferde fressen

CAV 06_2010 Giftpflanzen_Fotolia_11979650_S (jpg)
CAV 06_2010 Giftpflanzen_Fotolia_11979650_S (jpg) CAV 06_2010 Giftpflanzen_Fotolia_1088015_S (jpg) CAV 06_2010 Giftpflanzen_Fotolia_2058460_M (jpg) CAV 06_2010 Giftpflanzen_Fotolia_21558459_M (jpg) 18 Bilder

Sechs Weidezaun-Prüfgeräte im CAVALLO-Test

CAV_0610_Weidezaunpruefgeraete_Produkte_AKOwireless (jpg)
CAV_0610_Weidezaunpruefgeraete_Produkte_AKOwireless (jpg) CAV_0610_Weidezaunpruefgeraete_Produkte_Lister (jpg) CAV_0610_Weidezaunpruefgeraete_Produkte_AKO (jpg) CAV_0610_Weidezaunpruefgeraete_Produkte_Patura (jpg) 6 Bilder

Die Versicherungen pochen auf Abzüge

Auf finanzielle Abzüge pochen jedoch in der Regel die Tierhalterhaftpflicht-Versicherer, wenn sie Tierarztrechnungen begleichen sollen. Die klassische Formulierung: Der Halter des verletzten Pferds müsse sich die typische Tiergefahr seines eigenen Pferds anrechnen lassen. Will heißen, man geht davon aus, dass auch das verletzte Tier am Streit beteiligt und nicht nur unschuldiges Opfer war.

Die Quittung für den mutmaßlichen Mittäter: Ein Abzug von mindestens einem Viertel der Kosten, teilweise sogar die Hälfte. Das Oberlandesgericht Köln erteilte einer solchen pauschalen Minderung des Anspruchs allerdings eine Absage. Die Beklagte hatte zwar ebenfalls behauptet, der Wallach habe ihre Pferde womöglich zum Spielen aufgefordert und sei dann im Zuge einer Rangelei verletzt worden – doch die Richter hielten dies für reine Spekulation. Konkrete Anhaltspunkte, dass es sich tatsächlich so abgespielt hatte, gab es nämlich nicht.

Der Betreiber eines Pensionsstalls ist der zweite Kandidat, der womöglich für die Folgen von Keilereien einzustehen hat. Gerichte, die den Pferdepensionsvertrag als Verwahrungsvertrag werten, dürfen die Messlatte niedrig anlegen. Hauptleistungspflicht des Verwahrers ist die Obhut über das Pferd; er muss dafür sorgen, dass es dem Tier gut geht und es sicher untergebracht ist. Stellt er unverträgliche Pferde einfach zusammen auf die Weide oder lässt notorische Schläger in der Offenstallherde dürfen die Tierarztrechnungen auf sein Konto gehen.

Nichts zahlen musste dagegen die Stallbesitzerin im Fall des Shettys, das den Araber durch den Auslauf getrieben hatte. Denn die Frau hatte aus Sicht des Gerichts beim Eingliedern des Arabers nichts falsch gemacht. Mehrfach habe sie den Wallach vorab mit anderen Pferden der Herde zusammengeführt; am fraglichen Morgen sei er sukzessive mit den Herdenmitgliedern konfrontiert worden. Die Frau habe sich in der Nähe aufgehalten, so dass sie jederzeit kurzfristig hätte eingreifen können. Ein Sachverständiger bestätigte zudem, dass es für die Stallbetreiberin keinen konkreten Anlass gegeben habe, die Eingliederung des Arabers zeitlich zu strecken oder sie an diesem Tag abzubrechen. Denn das Verhalten von Wallach und Pony sei normal gewesen.

Tipp:
Jeder Pferdebesitzer sollte eine Tierhalter-Haftpflichtversicherung haben. Bevor Sie einen Vertrag abschließen, sollten Sie verschiedene Angebote einholen. Wichtig: Verständigen Sie im Schadensfall umgehend Ihre Versicherung.

Pferderecht - Wegweisende Urteile und spannende Praxis-Fälle

CAV Rechtserie Stallarbeit
CAV Rechtserie Stallarbeit CAV Rechtserie 091008 Pferd Unfall Lebendversicherung CAV 04 Rechtserie Kauftäuschung 111208 CAV Rechtserie Pferdekauf Röntgen Mängel 010209 9 Bilder

Experten-Tipps und Artikel zum Pferderecht:

CAV 12_2010-Pferd-locker-reiten_Schoenewald_15 (jpg)
Pferderecht
CAV 0410 Stallmatten_07 (jpg)
Pferderecht

Diese Pflanzen sind für Pferde giftig

23 Bilder

Ausritt: Diese Pflanzen dürfen Pferde fressen

CAV 06_2010 Giftpflanzen_Fotolia_11979650_S (jpg)
CAV 06_2010 Giftpflanzen_Fotolia_11979650_S (jpg) CAV 06_2010 Giftpflanzen_Fotolia_1088015_S (jpg) CAV 06_2010 Giftpflanzen_Fotolia_2058460_M (jpg) CAV 06_2010 Giftpflanzen_Fotolia_21558459_M (jpg) 18 Bilder

Sechs Weidezaun-Prüfgeräte im CAVALLO-Test

CAV_0610_Weidezaunpruefgeraete_Produkte_AKOwireless (jpg)
CAV_0610_Weidezaunpruefgeraete_Produkte_AKOwireless (jpg) CAV_0610_Weidezaunpruefgeraete_Produkte_Lister (jpg) CAV_0610_Weidezaunpruefgeraete_Produkte_AKO (jpg) CAV_0610_Weidezaunpruefgeraete_Produkte_Patura (jpg) 6 Bilder

Knackpunkt: Welches Pferd hat zugetreten?

Doch welches Pferd hat zugetreten, gebissen oder gejagt? Das ist in den meisten Fällen der Knackpunkt. Denn im Normalfall muss jeder Anspruchsteller beweisen, dass das Pferd desjenigen, von dem er Schadenersatz verlangt, den Schaden auch tatsächlich verursachte. Stehen im Offenstall oder auf der Weide Pferde unterschiedlicher Besitzer, ist das natürlich kaum zu schaffen – wenn niemand die Streiterei beobachtete.

Die Folge: Der Eigentümer des verletzten Pferds muss den Tierarzt selbst bezahlen. Ein anderes Urteil fällte allerdings zum Beispiel das Landgericht Bad Kreuznach: Alle Pferdehalter seien gemeinsam für den Schaden verantwortlich, wenn nicht ermittelt werden könne, welches der Tiere ihn verursachte. Eine höchstrichterliche Entscheidung, die wegweisend wäre, gibt es dazu aber nicht. Im Falle des Isländers, dem einer seiner Herdenkumpel das Bein brach, mussten die Richter sich mit dieser Frage gar nicht befassen.

Denn alle anderen Tiere, mit denen sich der Isi-Wallach die Koppel teilte, gehörten derselben Frau. Sie wurde letztlich verurteilt, den eingeklagten Schadenersatz in Höhe von 10.500 Mark voll zu zahlen.

Pferderecht - Wegweisende Urteile und spannende Praxis-Fälle

CAV Rechtserie Stallarbeit
CAV Rechtserie Stallarbeit CAV Rechtserie 091008 Pferd Unfall Lebendversicherung CAV 04 Rechtserie Kauftäuschung 111208 CAV Rechtserie Pferdekauf Röntgen Mängel 010209 9 Bilder

Experten-Tipps und Artikel zum Pferderecht:

CAV 12_2010-Pferd-locker-reiten_Schoenewald_15 (jpg)
Pferderecht
CAV 0410 Stallmatten_07 (jpg)
Pferderecht

Diese Pflanzen sind für Pferde giftig

23 Bilder

Ausritt: Diese Pflanzen dürfen Pferde fressen

CAV 06_2010 Giftpflanzen_Fotolia_11979650_S (jpg)
CAV 06_2010 Giftpflanzen_Fotolia_11979650_S (jpg) CAV 06_2010 Giftpflanzen_Fotolia_1088015_S (jpg) CAV 06_2010 Giftpflanzen_Fotolia_2058460_M (jpg) CAV 06_2010 Giftpflanzen_Fotolia_21558459_M (jpg) 18 Bilder

Sechs Weidezaun-Prüfgeräte im CAVALLO-Test

CAV_0610_Weidezaunpruefgeraete_Produkte_AKOwireless (jpg)
CAV_0610_Weidezaunpruefgeraete_Produkte_AKOwireless (jpg) CAV_0610_Weidezaunpruefgeraete_Produkte_Lister (jpg) CAV_0610_Weidezaunpruefgeraete_Produkte_AKO (jpg) CAV_0610_Weidezaunpruefgeraete_Produkte_Patura (jpg) 6 Bilder
Zur Startseite
Reiterwissen Pferderecht CAVALLO Rechts-Service: Paragraphen-Reiter Wann kann ich vom Kaufvertrag zurücktreten?

Und plötzlich stellt man fest: Mit meinem neuen Pferd stimmt etwas nicht....

Mehr zum Thema Recht für Reiter: Pferderechts-Experten beurteilen Fälle
CAV Recht für Reiter Pferderecht
Reiterleben
CAV Hänger Pferd Pferdeanhänger
Pferderecht
CAV Reitlehrer H.Dv.12 Teaser
Pferderecht
CAV Recht für Reiter Pferderecht
Reiterleben