CAV Pony of the Americas POAs Rädlein

CAVALLO Rassetest: Pony of the Americas

POAs im Rassetest

POAs im Rasse-Test: Shetty-Hengst traf Appaloosa-Stute – und heraus kam ein kompaktes, kluges Kleinpferd mit gesprenkeltem Fell. Im Test sind die amerikanischen POAs beim Reiten hilfsbereit und legen sich ihrer Trainerin zu Füßen.

Herzhaft gähnt der gesprenkelte Hengst – ein taffer Typ mit breiter Brust, straffem Po und freundlichen Augen. Santee Prestige heißt der im Jahr 2008 geborene Amerikaner. Seine Besitzerin und POA-Züchterin Alexandra Scheffler bereitet ihren Schützling gerade für den Auftritt im CAVALLO-Ring auf der weltgrößten Pferdemesse, der Equitana 2015, vor. In Essen wird sie das Pony of the Americas, kurz POA, präsentieren. Eine Plastikplane soll die Nerven des Hengstes stählen. Der nimmt die ihm bereits bekannte Gelassenheitsübung mit dem knisternden Ding entspannt.

Alexandra Scheffler dagegen hat ein wenig Lampenfieber, wenn sie an den ersten großen Auftritt mit Prestige denkt. Die Betreiberin einer Westernreitschule (www.gutboesenburg.de) wird den 1,40 Meter kleinen Deckhengst gemeinsam mit Freundin und CAVALLO-Coach Dr. Vivian Gabor aus Greene/Niedersachsen vorstellen. Die Biologin, promovierte Pferdewissenschaftlerin und Trainerin B Westernreiten wird den Auftritt der beiden übers Mikro kommentieren. Ihr wissenschaftliches Spezialgebiet ist das Lernverhalten von Pferden. Sind die Ponys aus Amerika besonders clever?

CAVALLO Leserfotos: Mein Pony das kann alles!

CAV-Pony-kann-alles-Lynn-Gallo
CAV-Pony-kann-alles-Lynn-Gallo CAV Pony Elisabeth CAV Schräg Witzig Skurril aus der Pferdewelt Edda Schmidt CAV Pony Henrike Hornbostel 53 Bilder

CEWE Fotowettbewerb 2013: Ponys - Die schönsten Bilder

CAV CEWE Fotowettbewerb 2013 Leserfotos Daniela Becker - Lesertext: Auch dem zweiten Bild ist meine Freundin mit ihrem 5Jährigen PRE Hengst Candelo im Sonnenuntergang zu sehen. 

Das erste Bild ist der kleine Krümel vom Keks der sich auf der Wiese vor der
CAV CEWE Fotowettbewerb 2013 Leserfotos Daniela Becker - Lesertext: Auch dem zweiten Bild ist meine Freundin mit ihrem 5Jährigen PRE Hengst Candelo im Sonnenuntergang zu sehen. 

Das erste Bild ist der kleine Krümel vom Keks der sich auf der Wiese vor der CAV CEWE Fotowettbewerb 2013 Leserfotos Yvonne Dähmlow - Lesertext: Klein, aber oho!
Shetty Power und Herdenchef Donnerdoni lieben es, zusammen auf der Weide zu toben. neu CAV CEWE Fotowettbewerb 2013 Leserfotos Ralf Dähmlow - Lesertext: Während Mutter Coco ruhig grast, beäugt Fohlen Carlotta neugierig das unbekannte Objekt, welches sich auf die Koppel geschlichen hat. neu CAV CEWE Fotowettbewerb 2013 Leserfotos Juliane Garstka - Lesertext: Hallo Cavallo
Meine Outdoor- Pferdeleidenschaft im Sommer  und zu jeder anderen Jahreszeit sind die Modellpferde: Erstmal welche basteln (ganz selbstmodelliert, wie bis auf das Fohlen al 25 Bilder

Shetty Pedro und sein Periskop

CAV Pedro Pony Shetty Periskop England
CAV Pedro Pony Shetty Periskop England CAV Pedro Pony Shetty Periskop England CAV Pedro Pony Shetty Periskop England CAV Pedro Pony Shetty Periskop England 7 Bilder

Menschenbezoge Ponys

„POAS sind ruhig und menschenbezogen“, sagt Vivian Gabor. „Man kann mit ihnen prima die Balance zwischen Vertrauen und Respekt erarbeiten – eine der wichtigsten Voraussetzungen für ein gutes Lernklima.“ Das macht neugierig auf den Testritt. Ich, CAVALLO-Redakteurin Regina Kühr, reite den zehnjährigen Jolly aus der Zucht von Alexandra Scheffler. Der ist mit 1,48 Metern Stockmaß eine Nummer zu groß, weshalb er selbst auch nicht für Nachwuchs sorgen durfte. Zur POA-Zucht zugelassen sind nur Tiere zwischen 117 und 142,5 Zentimetern Stockmaß. Doch im Schulbetrieb auf Gut Bösenburg bewährt sich der vielseitige Wallach genauso wie die kleineren POAs.

„In der amerikanischen Heimat werden POAs vor allem als nervenstarke Kinderponys sehr geschätzt“, erzählt Alexandra Scheffler. „Weil sie sehr kompakt und muskulös sind, eignen sie sich auch für Erwachsene.“ Optisch erinnern POAs an Quarter Horses. „Doch das POA ist vielseitiger und nicht nur im Westernsport, sondern auch in allen anderen Bereichen der Reiterei einsetzbar. Im Fahrsport oder beim Distanzreiten beispielsweise“, wirbt die Züchterin.

Die Geschichte des POAs startet im Jahr 1954 in den USA – durch einen Zufall. Nämlich als sich ein Shetty-Hengst in eine Appaloosa-Stute verguckt. Das Ergebnis ist der kleine Hengst „Black Hand“. Er hat die Fellzeichnung eines Appaloosas, das Gebäude eines Quarter Horse und einen edlen kleinen Kopf. Und so sollen die amerikanischen Ponys auch heute noch aussehen. Insbesondere die Appaloosa-typischen gestreiften Hufe sowie gesprenkelte Haut an Augen, Nüstern und Maul sind Rassemerkmale.

CAVALLO Leserfotos: Mein Pony das kann alles!

CAV-Pony-kann-alles-Lynn-Gallo
CAV-Pony-kann-alles-Lynn-Gallo CAV Pony Elisabeth CAV Schräg Witzig Skurril aus der Pferdewelt Edda Schmidt CAV Pony Henrike Hornbostel 53 Bilder