CAV Senioren  Pferdesenioren alte Pferde MS Granni Horak_privat

Gerüchteküche: Über gutes und schlechtes Reiten

Tierisch gut: 7 Gerüchte über das Pferdeverhalten

Über Pferde gibt es kuriose Legenden und handfeste Irrtümer, die den Tieren sogar schaden. Was Pferden wirklich gut tut und wie sie die Welt sehen, beleuchtet CAVALLO seit Jahren.

Reiter brauchen Märchen: In der Pferdewelt wimmelt es von Mythen und Legenden. Edlen Arabern fehlt angeblich ein Rückenwirbel, die Pferdezähne verraten das Alter. Andere populäre Irrtümer sind nicht komisch, weil sie auf Kosten der Pferde gehen, wie die Mär vom sanften, dicken Trensengebiss oder dem gymnastizierenden Effekt der Rollkur. Mit handfestem Unfug räumt CAVALLO seit Jahren auf. Wir löchern Experten, wühlen uns durch alte Reitlehren und brandaktuelle Studien – und machen einzigartige, spannende Experimente. Klicken Sie sich schlau!

Heu macht fett

CAV Eiweiß Protein Futter Fütterung
Slawik

Der Heubauch lässt Pferde zwar dicker erscheinen. Pummelig werden die Pferde jedoch durch zu viel Kraftfutter, das viele Reiter ihren Pferden in den Trog schaufeln. Gerade unter Sportreitern gilt: Wer viel leistet, braucht viel Hafer. Der wahre Leistungsträger heißt jedoch Heu, wie das Landgestüt Warendorf in einem Fütterungsexperiment herausfand (CAVALLO 3/2008). Die Pferde bekamen an ihre Leistung angepasste Rationen mit wenig Hafer und bis zu zwölf Kilo Heu. Das Ergebnis: schlanke, fitte Pferde.

Artikel zur Heu-Fütterung:

CAV 02_2011 Heunetze_LIR8969_Aufmacher-alternativ (jpg)
Rund ums Pferd
CAV-0311-PferdPur_Heuersatz_LIR
Pferdehaltung
CAV-0311-PferdPur_Heuersatz_LIR
Pferdehaltung

Bandagen schützen die Beine

CAV Cavaletti Reiten Pferdebeine Bandagen Eisen Schimmel Schweif
Rädlein

Bandagen schützen die Sehnen und helfen bei dicken Beinen. Diese noch weit verbreitete Meinung ist nicht nur Mumpitz, sie ist auch gefährlich. Die Wickelei schädigt das Lymphsystem der Röhrbeine, bis es irgendwann streikt. Der Gefäß-Experte Professor Dirk Berens von Rautenfels wies nach (CAVALLO 4/2006), dass Bandagen die Lymphgefäße regelrecht abschnüren. Deutlich besser schnitten Kompressionstrümpfe ab. Das beste Training fürs Lymphsystem: Bewegung.

Artikel zum Thema Schutz der Pferdebeine:

CAV Springen Sprung Springreiten
Medizinwissen

Cool bei kurzer Fahrt

CAV Pferdehänger Pferd Schimmel
Slawik

Kurze Fahrten im Anhänger sollen Pferde angeblich optimal auf lange Touren vorbereiten. Tatsächlich sind Pferde gerade zu Beginn einer Reise am stärksten gestresst. Das zeigten wissenschaftliche Versuche, die CAVALLO im Oktober ­2008 vorstellte. Die Forscher maßen in den ersten 30 Minuten – inklusive Verladen – die höchsten Herzfrequenzen bei den Pferden. Je länger die Fahrt, desto ruhiger schlugen die Herzen. Erst gegen Ende einer achtstündigen Tour gingen Puls und Pegel des Stresshormons Kortisol wieder in die Höhe – vermutlich aus Erschöpfung.

Artikel rund um das Thema Pferdehänger:

CAV_0411_Haengerboeden_LIR5499 (jpg)
Rund ums Pferd
CAV 08_2010 Haenger_Test_Bremsen__LIR3358 (jpg)
Rund ums Pferd
CAV Verladen Teaser Tinker
Rund ums Pferd
CAV Hängerstest Bild 1
Rund ums Pferd
CAV Hängerfahren Bild 2
Rund ums Pferd

Pferde finden nach Hause

CAV Presidents Cup Abu Dhabi_15 (jpg)
Miller
CAVALLO Distanzreiten Presidents Cup Abu Dhabi

Pferde finden angeblich so zielsicher nach Hause wie Brieftauben. Orientieren sie sich wie diese am Magnetfeld der Erde? Zebras haben offenbar tatsächlich so etwas wie einen inneren Wegweiser. Bei Pferden ist darauf kein Verlass. Den Arabern, die Zoologe Bernhard Grzimek in den 1930-er Jahren nur wenige Kilometer von ihrem Stall aussetzte, fehlte der
innere Kompass. Sie fanden nicht allein zurück.

Artikel zum Verhalten von Pferden:

CAV Plane GHP Schimmel Gelassenheit
Gelände
CAV 03_2010_01 Pferdelaunen _LIR4341 (jpg)
Pferdehaltung

Pferde tricksen nicht

CAV Pferd Schimmel Pferdekopf
Rädlein

Denkste! Wenn es ums Futter geht, greifen Pferde tief in die Trickkiste. Sie lenken Konkurrenten ab, indem sie Alarm schlagen, wie die Verhaltensforscherin Dr. Willa Bohnet beobachtete (siehe CAVALLO 12/2007). Manche Pferde simulieren sogar Krankheiten, um unangenehmen Aufgaben zu entgehen. Der Verhaltensbiologe Dr. Klaus Manfred Scheibe beschreibt auch, wie eine Przewalski-Herde eine Hundeattacke mit Scheinangriffen abwehrte.

Artikel zum Training von Pferden:

CAV Bodenarbeit Senniana
Dressur

Gras ist für Pferde grün

Stimmt nicht: Ausgerechnet die Grasfresser sehen Grün nur graubraun. Glasklar sehen sie nur Blau und Gelb – ähnlich wie rot-grün-blinde Menschen. Diese faszinierenden Einblicke in die Farbwelt der Pferde stammen von amerikanischen Neurobiologen. Joseph Carroll vom Medical College of Wisconsin wandelte exklusiv für CAVALLO Fotos in die Pferde- Perspektive um (Heft 7/2002). Pionier war Dr. Bernhard Grzimek, der Pferde nach dem Zweiten Weltkrieg in Farbdressuren testete. In der Praxis setzte Ausbilder Michael Geitner mit seiner Dual-Aktivierung in blau-gelben Gassen Zeichen. Sein Training stellten wir im Juni 2004 vor. Heute ist es etabliert.

Videos zur Dual-Aktivierung:

Die Wahrheit liegt in den Pferdegenen

Der Stoff, aus dem die Träume sind, heißt abgekürzt DNS (Desoxyribonukleinsäure, englisch DNA). Das Molekül, das sich als Doppelhelix windet, enthält die Erbinformationen (Genom) eines Organismus. Wie die beim Pferd aussehen, entschlüsselten deutsche und amerikanische Wissenschaftler vor rund vier Jahren (siehe CAVALLO 4/2007). Sie knackten den Gen-Code der amerikanischen Vollblustute Twilight und kartieren die Genome von sieben weiteren Rassen. Ihre Hoffnung: Die Entschlüsselung des Erbmaterials soll helfen, Pferdekrankheiten wie OCD und chronisch obstruktive Bronchitis besser zu verstehen und so letztlich Therapien dagegen zu entwickeln. Vom entschlüsselten Pferdegenom könnten sogar Menschen profitieren. Da sich beide Genome stark ähneln, könnte dies die Erforschung von erblich bedingten Krankheiten wie Osteoporose, Allergien und Asthma vorantreiben.

Artikel und Fotos zu Pferderassen:

CAV 09_2010_Merens_02 (jpg)
Pferdehaltung
Zur Startseite
Reiterwissen Pferdehaltung Weidepflege Mähen oder Mulchen? 5 Kriterien für die richtige Weidepflege

Weg mit dem Grasschnitt oder lieber als Gründünger liegen lassen – also...

Mehr zum Thema Pferde-Medizin: Verhaltensforschung beim Pferd
CAV Verhalten Box Gitter
Medizinwissen
CAV Koppen
Medizinwissen
CAV Blutprobe Blut Spritze
Medizinwissen
cav-201810-sicher-sedieren-lir6208-v-amendo
Medizinwissen