Teil des
cav-kastner-motion-selbsttest-03-uebung-5 (jpg) Lisa Rädlein
CAV Kastner Motion Serie 02 - Übung 1 Hüftbeuger
CAV Kastner Motion Serie 02 - Übung 2 Trabimitation
CAV Kastner Motion Serie 02 - Übung 3 Wade dehnen
CAV Kastner Motion Serie 02 - Übung 4 Ellenbogenkreisen
CAV Kastner Motion Serie 02 - Übung 5 Arme rollen gegengleich mit Kopf 11 Bilder

Sitzfehler finden und lösen

Blockaden im Sitz lösen

Kleine Schwachstellen hat jeder Reiter – irgendwo. Mit unserem exklusiven CAVALLO-Selbsttest wissen Sie bald, wo es hakt. Effektive Übungen helfen, Schwachstellen zu beheben und geschmeidiger im Sattel zu sitzen.

Reiten ist Sport – ganz klar. Das würden wir Reiter unterschreiben. Trotzdem bereiten wir uns nicht wie Sportler auf unser Hobby vor. Aufwärmen und dehnen? Ach, das muss doch nicht sein…

Doch, muss es. Wenn wir steif in den Sattel klettern, leiden darunter unsere Pferde. Die Pferde-Bewegung abfedern und feine Hilfen geben können wir nur, wenn wir beweglich sind. Nehmen wir uns deshalb fürs neue Jahr einen guten Vorsatz und machen wir uns locker. Denn wer geschmeidig im Sattel sitzt, reitet besser – und macht seinem Pferd das Leben angenehmer. Gelebter Tierschutz im Sattel quasi und Grund genug, am eigenen Sitz zu arbeiten.

Nur: Wo fängt man an? Das verrät Ihnen unser Selbsttest. Biomechaniker Dr. Josef Kastner aus Wien hat ihn exklusiv für CAVALLO entworfen. Der Test basiert auf dem Bewegungstraining für Reiter, das Kastner gemeinsam mit Physiotherapeutin Imke Schlömer und Pferdewissenschaftlerin Marieke Hübner ausgetüftelt hat. Die drei haben für den Selbsttest sieben Übungen ausgewählt. Probieren Sie diese aus und finden Sie heraus, wo es bei Ihnen hakt.

Hier gibt’s Hilfe für jede Problemregion

Fünf Übungen lassen sich je einer Problemregion zuordnen, vom Kopf über Schulter, Oberkörper und Becken bis zum Fuß. Jeder Test ist zugleich eine gute Übung für die jeweilige Region. In den nächsten Heften zeigen wir, wie Sie Blockaden mit weiteren Übungen am Boden und im Sattel lösen. Los geht’s mit dem Becken.

Nicht immer lassen sich Reitprobleme exakt einem Bereich zuordnen. Auch fehlende Kraft oder Koordination lassen es beim Reiten haken. Wie es bei Ihnen darum bestellt ist, finden Sie mit Übung 6 und 7 heraus; natürlich plus Lösungen für diese Probleme. Legen Sie also los und machen Sie das Reiten zu einer geschmeidigen Sache. Sich und Ihrem Pferd zuliebe.

Der CAVALLO-Experte

CAV Kastner Motion Josef Kastner
Lisa Rädlein
Kastner Motion Serie

Der Sportwissenschaftler aus Wien ist Biomechanik-Experte. Er analysiert Bewegungsabläufe, identifiziert Probleme und hilft den Reitern mit effektiven Übungen auf die Sprünge.

www.kastnermotion.com

Selbsttest: Sitzfehler finden und lösen

Rädlein 1/7 Hüftbeuger dehnen im Liegen CAVALLO Selbsttest: Mit speziellen Tipps des Sportwissenschaftlers Dr. Josef Kastner können Reiter herausfinden, welcher Körperteil Sie beim Reiten ausbremst. Einfach ausprobieren: Diese sieben Übungen entlarven Ihre Blockaden! Infos zum CAVALLO-Experten unter www.kastnermotion.com : http://www.kastnermotion.com Das bringt’s: Ein bewegliches Becken ist das A und O des Reitersitzes. Wie beweglich – oder auch verspannt – Sie sind, finden Sie mit dieser Dehnungsübung heraus. So geht’s: Setzen Sie sich auf eine Bank, einen Tisch oder Ähnliches. Ihre Sitzbeinhöcker sollten direkt an der Kante aufsetzen. Umfassen Sie nun ein Knie mit beiden Händen und ziehen Sie es in Richtung Brust. Aus dieser Position heraus legen Sie sich auf den Rücken. Das andere, freie Bein lassen Sie einfach hängen (siehe Pfeile). Der Unterschenkel sollte locker sein, der Fuß darf nicht auf dem Boden aufsetzen. Diesen Test auf beiden Seiten ausführen. Wie oft? Dreimal auf jeder Seite, jeweils eine Minute lang das Bein hängen lassen. Beine abwechseln. Das sollte klappen: Der Oberschenkel des freien Beins sollte mindestens waagerecht sein (siehe gestrichelte Linie), besser tiefer hängen. Gelingt das nicht, ist das ein Zeichen für verkürzte Hüftbeuger. Das verhindert beim Reiten ein lockeres Mitschwingen im Sattel. Wenn es nicht klappt: Probleme im Bereich Becken

Fit im Sattel: Dehnungsübungen für Reiter

CAV Dehnungsübungen Fitness Claudia Kreutz
Rädlein 1/15 Dehnungsübung für den Wadenmuskel Reiter profitieren vom Ausgleichssport - das gilt auch für diese Dehnungsübungen, die speziell bei Reitern angewandt, die Hilfengebung im Sattel verfeinern. Wie Sie die Übungen richtig ausführen, erklärt Personal-Trainer Claudia Kreutz in CAVALLO. Hier die Dehnungsübung für den Wadenmuskel: Bitte gehen Sie in einem großen Ausfallschritt nach vorn. Die hintere Ferse hält den Bodenkontakt, der Oberkörper des Reiters steht in Verlängerung des hinteren Beins. Beide Hände stützen Sie nun gegen eine Wand. Jetzt wird die Last auf das vordere Bein gelegt und soweit gebeugt, bis es zu einer spürbaren Dehnung kommt (30 Sek./pro Seite). Bitte dabei das Atmen nicht vergessen!
CAV Dehnungsübungen Fitness Claudia Kreutz CAV Dehnungsübungen Fitness Claudia Kreutz CAV Dehnungsübungen Fitness Claudia Kreutz CAV Dehnungsübungen Fitness Claudia Kreutz CAV Dehnungsübungen Fitness Claudia Kreutz CAV Dehnungsübungen Fitness Claudia Kreutz CAV Dehnungsübungen Fitness Claudia Kreutz CAV Dehnungsübungen Übungen Fitness Claudia Kreutz MS CAV Dehnungsübungen Übungen Fitness Claudia Kreutz MS CAV Dehnungsübungen Übungen Fitness Claudia Kreutz MS CAV Dehnungsübungen Übungen Fitness Claudia Kreutz MS CAV Dehnungsübungen Fitness Claudia Kreutz CAV Dehnungsübungen Fitness Claudia Kreutz *CAV Dehnungsübungen Übungen Fitness Claudia Kreutz MS CAV Dehnungsübungen Fitness Claudia Kreutz

Körpergefühl und Koordination - 10 Übungen für Reiter

Lisa Rädlein 1/10 Fitness für Reiter: Übung 1 "Patteln Sie mal fein!": Manchmal machen sich Reiterhände selbstständig. Während die eine über den Mähnenkamm zieht, hüpft die andere unruhig hoch und runter. Mit 10 Übungen der Sitzexpertinnen Frauke Behrens und Gabriele Nimsky hat das ein Ende: Sie machen linke Hände geschmeidig, verknüpfen die Gehirnhälften und verbessern das Körpergefühl und die Koordination. Jeder Mensch hat eine dominante Gehirnhälfte, die er bevorzugt einsetzt. Die linke Gehirnhälfte steuert die Bewegung der rechten Körperseite und umgekehrt. Um mit beiden Händen gleich fein zu werden, müssen sich Ihre Hirnhälften besser verknüpfen, zum Beispiel mit dieser Übung: Berühren Sie 30 Mal abwechselnd mit der rechten Hand das linke angezogene Knie und umgekehrt.
Zur Startseite
Equipment Rund ums Pferd cav-201904-sattelmessung-lir0728-mit-TEASER-v-amendo (jpg) Die neue Art, Sättel richtig anzupassen Sattelmessung 4.0

Posturometrie kennt kaum jemand.

Mehr zum Thema Blockaden im Sitz lösen: Selbsttest und Übungen
cav-kastner-motion-selbsttest-04-uebung-4. (jpg)
Rund ums Pferd
cav-kastner-motion-selbsttest-06-uebung-4 (jpg)
Rund ums Pferd
cav-kastner-motion-selbsttest-06-uebung-1 (jpg)
Rund ums Pferd
cav-kastner-motion-selbsttest-05-uebung-5 (jpg)
Rund ums Pferd