Teil des
CAV Hängerfahren Bild 2 privat

Hängerfahren ist Stress für Pferde

Rampenfieber: Transport stresst Pferde

Zu Turnieren oder Schauen reisen Pferde oft Stunden im Hänger. Eine Studie hat untersucht: Wie stressig ist der Transport für die Tiere?

CAV Haengertest 2009 Video Wehnert Transportstress

Wissenschaft ist gnadenlos. Um halb fünf schrillt der Wecker, ohne Dusche und Frühstück geht’s mit Taschenlampe in den Stall des Brandenburgischen Haupt- und Landgestüts Neustadt/Dosse.

Kompletten Artikel kaufen
CAV 0911 Zugfahrzeuge perfektes Auto - Pick-up - VW Amarok
CAVALLO "Ratgeber Zugfahrzeuge" - Artikel als pdf
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 13 Seiten)
2,49 €
Jetzt kaufen

Pferdeohren spitzen auf ein Frühstück, doch statt des Futtermeisters erscheinen zwei dick vermummte Gestalten in der Stallgasse. Die beiden Pferdewissenschafts-Studentinnen von der Veterinärmedizinischen Universität Wien wollen für ihre Doktorarbeit herausfinden: Wie stressig erleben Pferde das Fahren im Transporter?

CAVALLO-Test: Wie komfortabel reisen Pferde im Anhänger?

Weitere CAVALLO-Artikel zum Thema Medizin finden Sie hier:

CAV_1208_thermografie_1
Medizinwissen
CAV Chippen Bild 1
Medizinwissen
CAV Fundstücke Start
Medizinwissen

Was fühlen Pferde beim Fahren?

CAV Haengertest 2009 Video Wehnert Transportstress

„Transportstress ist messbar“, sagt Alice Schmidt, eine der Doktorandinnen. „Zentrale Indizien sind die Herzfrequenz und das Hormon Kortisol, dessen Konzentration sich bei Stress verändert.“

Zu zweit geht die Arbeit leicht von der Hand. Während eine den Pferden Speichelproben entnimmt, schnallt die andere Herzfrequenz-Messgurte um. Das geht leichter als Satteln und ähnelt jenen Pulsmessern, die für Menschen im Handel erhältlich sind.

Technische Schwierigkeiten blieben nicht aus: „Aufatmen konnten wir erst, als alle acht Pferde pünktlich im Transporter standen. Aber nicht immer starteten die Messgeräte wie gewünscht. Da hätte mal jemand unsere Anspannung messen sollen“, lacht Alice Schmidt.

CAVALLO-Test: Wie komfortabel reisen Pferde im Anhänger?

Weitere CAVALLO-Artikel zum Thema Medizin finden Sie hier:

CAV_1208_thermografie_1
Medizinwissen
CAV Chippen Bild 1
Medizinwissen
CAV Fundstücke Start
Medizinwissen

Beim Verladen steigt der Puls

CAV Haengertest 2009 Video Wehnert Transportstress

Die Speichelprobe: Eine Watterolle, ähnlich wie man sie vom Zahnarzt kennt, wird mit Hilfe einer speziellen Zange auf die Zunge gelegt. Anschließend wird der Speichel aus der Watte gezogen und für die spätere Untersuchung ebenso eingefroren wie die Kotproben. Kein Vergnügen mit klammen Fingern am kalten Morgen.

Ausgewertet wird im warmen Labor und am Rechner. Die Doktorandinnen, die von den Wiener Gynäkologie- und Andrologie-Professoren Jörg und Christine Aurich betreut werden – letztere leitet auch das neue Graf-Lehndorff-Institut für Pferdewissenschaften in Neustadt/Dosse – hatten ihre Untersuchungsreihen so festgelegt: 24 Pferde werden in drei Gruppen à acht Pferden jeweils 1, 3,5 oder 8 Stunden im Sechser-Transporter und im Zweier-Hänger gefahren. Die Probenahme verteilte sich auf sieben Tage, von drei Tagen vor dem Transport bis drei Tage danach.

Dass schon das Verladen den Herzschlag des einen oder anderen Pferds beschleunigt, überrascht Reiter nicht. Spannend sind die Untersuchungen in anderen Zeitabschnitten: So wurden innerhalb der ersten 30 Transportminuten (inklusive Verladen) bei allen Pferden die höchsten Herzfrequenzen gemessen. Mit steigender Fahrtdauer sank die Herzfrequenz etwas, um später wieder anzusteigen, gerade beim Acht-Stunden-Transport gegen Ende. Schuld ist vermutlich Stress durch Ermüdung. Unabhängig von der Fahrtdauer hatten alle Pferde eine Stunde nach Transportende wieder Ruhewerte.

CAVALLO-Test: Wie komfortabel reisen Pferde im Anhänger?

Weitere CAVALLO-Artikel zum Thema Medizin finden Sie hier:

CAV_1208_thermografie_1
Medizinwissen
CAV Chippen Bild 1
Medizinwissen
CAV Fundstücke Start
Medizinwissen

Während der Fahrt: Pferdeköper produziert Stress-Hormon

CAV Haengertest 2009 Video Wehnert Transportstress

Maximalwerte wurden stets am Ende des Pferdetransports gemessen, wobei die Tiere beim Ein Stunden-Versuch die niedrigsten und die im Acht-Stunden-Experiment die höchsten Werte hatten. Erst zwei Stunden nach Fahrtende fielen unabhängig von der Transportdauer alle Kortisol-Konzentrationen auf die Ruhewerte.

Transport, so das erste Fazit aus dieser Studie, ist Stress fürs Pferd. Das ist zwar keine schlagend neue Erkenntnis. Aber es untermauert wissenschaftlich, was Reiter schon länger ahnen. Es zeigt die Dringlichkeit, dass bei der Weiterentwicklung von Anhängern der Fahrkomfort noch stärker in der Vordergrund rückt. Und dass Reiter ihren Pferden nach der Fahrt genügend Zeit lassen, von ihrem Trip herunterzukommen.

CAVALLO-Test: Wie komfortabel reisen Pferde im Anhänger?

Weitere CAVALLO-Artikel zum Thema Medizin finden Sie hier:

CAV_1208_thermografie_1
Medizinwissen
CAV Chippen Bild 1
Medizinwissen
CAV Fundstücke Start
Medizinwissen
Zur Startseite
Equipment Rund ums Pferd cav-201904-sattelmessung-lir0728-mit-TEASER-v-amendo (jpg) Die neue Art, Sättel richtig anzupassen Sattelmessung 4.0

Posturometrie kennt kaum jemand.

Mehr zum Thema Pferdehänger und Hängerzubehör im Test
CAV Hänger Pferd Pferdeanhänger
Pferderecht
CAV Trail Pferd an der Hand über Baumstämme
Dressur
CAV Hänger Pferd Pferdeanhänger
Dressur
CAV Pferd Bodenarbeit Handzeichen
Verhalten