CAV_0311_Reitschultest_Reiterverein-Bayer-Leverkusen_1 (jpg) Miriam Kreutzer
CAV_0311_Reitschultest_Horsefield-Ranch_3 (jpg)
CAV_0311_Reitschultest_Horsefield-Ranch_1 (jpg)
CAV_0311_Reitschultest_Horsefield-Ranch_4 (jpg)
CAV_0311_Reitschultest_Horsefield-Ranch_2 (jpg)
CAV_0311_Reitschultest_Anja-Oetting_2 (jpg) 15 Bilder

Test: Reitschulen im Bergischen Land

Reiten im Bergischen Land

CAVALLO-Redakteurin Miriam Kreutzer hat vier Reitschulen im Bergischen Land getestet und bewertet. Hier finden Sie ihre Bewertung und Fotos.

Ein Reitlehrer im Blaumann und ein Schulpferd, das sich erstmal im Kreis dreht. Trotzdem endet die Reitstunde von Miriam Kreutzer auf der Horsefield Ranch versöhnlich. Die Reitstunde bei Anja Ötting hätte so schön werden können – wären da nicht sechs andere Pferde während der Einzelstunde. Auf dem Betrieb von LG-Zaum-Erfinderin Monika Lehmenkühler hat das Schulpferd keine Trense im Maul und läuft zäh an der Longe. Schulpferd Willi Go ist mit 21 Jahren ein alter Hase. Aber er beweist beim Reiterverein Bayer Leverkusen, dass ein älteres Schulpferd keineswegs stumpf sein muss.

Horsefield Ranch

Markus Scholl hat keinen Trainerschein, dafür aber laut eigener Aussage „Horsesense“ (Gespür fürs Pferd) und „Erfahrung mit Pferden, seit er denken kann“. Am Testtag schickt er mich mit Praktikantin Kati zum Paddock, um Quarter-Stute Cindy für die Reitstunde vorzubereiten.

Die 14-jährige Fuchsstute wirkt nicht sehr begeistert, als ich auf dem Paddock erscheine, folgt aber brav zum Putzplatz im Stall. Leider teilen sich alle sechs Schulpferde der Ranch eine Gemeinschaftsputzkiste sowie diverse Trensen und Halter. Für Cindy sind alle zur Auswahl stehenden Zäume zu groß. Das kleinste Modell wird dennoch aufgezogen, und Kati hilft beim Satteln und Anlegen der Boots, die an die Vorderbeine kommen.

Ab geht‘s nun in die etwa 18 x 50 Meter große Halle, wo ich die Stute warmführen soll. „Warum macht man das?“, fragt Markus Scholl, der im Blaumann die Halle betritt, sich an die Bande lehnt und mich beobachtet. Meine Antwort, die nur das Pferd berücksichtigt, reicht ihm nicht aus.

CAV_0311_Reitschultest_Horsefield-Ranch_1 (jpg)
Miriam Kreutzer

Test: Reitschulen im Bergischen Land

CAV_0311_Reitschultest_Horsefield-Ranch_3 (jpg)
CAV_0311_Reitschultest_Horsefield-Ranch_3 (jpg) CAV_0311_Reitschultest_Horsefield-Ranch_1 (jpg) CAV_0311_Reitschultest_Horsefield-Ranch_4 (jpg) CAV_0311_Reitschultest_Horsefield-Ranch_2 (jpg) 15 Bilder

„Wir reden immer vom Gymnastizieren des Pferds, der Mensch darf auch nicht vergessen werden“, sagt der Reitlehrer. Vor dem Aufsitzen überprüft Scholl das Sattelzeug und die Bügellänge. „Ich werde Sie jetzt erst einmal beobachten. Reiten Sie einfach so, wie Sie das gewöhnt sind. Dann weiß ich, was wir tun müssen.“


CAVALLO: Reitschule im Test Süd auf einer größeren Karte anzeigen

Es folgt eine Testphase, in der nicht nur Markus Scholl, sondern vor allem sein Pferd beginnt, mich auf Herz und Nieren zu überprüfen. Cindy läuft zunächst brav geradeaus. In dem Moment, in dem ich anfangen will, sie zu führen, macht sie dicht. Nichts geht mehr. Das Pferd dreht sich schließlich im Kreis. Alle Hilfen, die ich gebe, sind unverständlich für die Stute. Da sie auf nichts reagiert, ich aber den Auftrag habe, zum Hufschlag zurück zu reiten, versuche ich schließlich den Kopf der Stute in die Richtung zu stellen, in die ich reiten will.

Markus Scholl greift ein. Er erklärt, dass ich dabei die innere Schulter der Stute blockiere. Folgt Cindy nicht, soll ich die Schulter in die Richtung freigeben, in die sie laufen soll, indem ich Druck auf den entgegengesetzten Zügel gebe. Das Pferd hat gelernt, Druck zu weichen. „Westernpferde wissen, dass alles, was falsch ist, unangenehm ist. Das richtige Verhalten wird belohnt, indem ich sie in Ruhe lasse.“ Für seine Reiterei sind das Verständnis für das Wesen und die Anatomie des Pferds Voraussetzung. Maximal drei Reitschüler nehmen gleichzeitig Unterricht. Um mich richtig im Sattel zu platzieren, lässt er mich so lange in den Steigbügeln gegen das Sattelhorn gelehnt stehen, bis ich nicht mehr kann. Nach dieser Übung ist laut Markus Scholl der Sitz im Sattel ein völlig anderer, und ich kann danach der Bewegung des Pferds besser folgen. Nachdem ich wieder im Sattel sitze, funktioniert die Kommunikation mit Cindy tatsächlich besser. Gebe ich konsequent Gewichtshilfen, gehorcht die Stute.

Am Ende der 60 Minuten reagiert Cindy fast schon auf meinen Gedanken, die Richtung zu ändern. In Schritt und Trab reiten wir um Pylonen. Zum Galopp kommen wir in dieser Stunde nicht mehr. Auf Schulpferd Cindy ist Markus Scholl zu recht stolz. Die etwa 1,50 Meter große Quarter-Stute erhält volle drei Hufeisen.

Reitlehrer Scholl ist ein lustiger Typ und pädagogisch engagiert. In der Reitstunde vermittelte er immer wieder auch theoretisches Hintergrundwissen, was sehr lehrreich war. Einen Abzug gibt es dafür, dass Markus Scholl Reitkappen offenbar in seinem Unterricht für überflüssig hält. „Meine Pferde sind alle brav, da brauchen Sie das nicht“, meinte er, als ich meinen Helm aufzog. Für einen Reitlehrer sollte Sicherheit oberste Priorität haben. Schließlich kann sich selbst das bravste Pferd erschrecken oder stolpern und samt Reiter stürzen. Ich gebe Markus Scholl zwei Hufeisen. Beim Betrieb gibt es Abzüge für das gemeinsame Putz- und Sattelzeug. Die Boxen sind am Testtag zwar frisch gemistet, doch scheinbar wird am Stroh gespart: Eingestreut war nur die Mitte der Innenbox, außen spickte der Lehmboden raus. Der Betrieb wirkte sauber, fast alle Tiere standen draußen und hatten eine ordentliche Portion Heu. Es bleiben anderthalb Eisen. Mit 25 Euro für eine Einzelstunde dieser Qualität verdient das Preis-Leistungs-Verhältnis die Bestnote.

Bewertung

Schulpferd: drei von drei Hufeisen
Reitlehrer: zwei von drei Hufeisen
Reitbetrieb: eineinhalb von drei Hufeisen
Preis-Leistung: drei von drei Hufeisen

Kontakt

Horsefield Ranch
42929 Wermelskirchen
Tel. 0179-9205097
www.horsefield-ranch.de

Reitschule Ötting

Mourice ist eine 14-jährige Stute mit einem Stockmaß von etwa 1,75 Metern. Die Schwarzbraune steht als Schulpferd im Stall von Anja Ötting. Sie ist das einzige der 16 Schulpferde, das nicht auf der Internetseite der Reitschule Ötting vorgestellt wird. Besonders neugierig bin ich, weil Anja Ötting ihre Meisterprüfung zum Thema „Artgerechte Haltung von Schulpferden im erfolgreichen Schulbetrieb“ geschrieben hat.

Was bei Mourice sofort auffällt, ist der Karpfenrücken, der es der Stute sicher nicht leicht macht, den Rücken loszulassen. Den alten Satteldruck hatte die Stute laut Ötting schon, bevor sie in der Leverkusener Reitschule Schulpferd wurde.

Nachdem die Stallbetreiberin am Testtag Pferd und Sattelkammer gezeigt hat, mache ich mich ans Werk: Satteln und Trensen klappen bei Mourice problemlos. Und nachdem ich dann noch passenden Beinschutz für die Stute aus der Kiste gefischt habe, kann es in die Reithalle losgehen.

CAV_0311_Reitschultest_Anja-Oetting_3 (jpg)
Miriam Kreutzer

Test: Reitschulen im Bergischen Land

CAV_0311_Reitschultest_Horsefield-Ranch_3 (jpg)
CAV_0311_Reitschultest_Horsefield-Ranch_3 (jpg) CAV_0311_Reitschultest_Horsefield-Ranch_1 (jpg) CAV_0311_Reitschultest_Horsefield-Ranch_4 (jpg) CAV_0311_Reitschultest_Horsefield-Ranch_2 (jpg) 15 Bilder

Der Weg dorthin ist durch Eis und Schnee völlig vereist und ich wundere mich, dass wir heil in der Halle ankommen. Die Witterungsbedingungen in den letzten Wochen haben aus dem Bergischen Land eine Eiswüste gemacht. Nirgends kommt man ohne Rutschgefahr hin.


CAVALLO: Reitschule im Test Süd auf einer größeren Karte anzeigen

Stute Mourice entwickelt sich erst im Laufe der Stunde und erntet am Ende zwei Hufeisen: Anfangs legt sie sich sehr auf die Hand, wird zum Ende hin aber immer leichter. Auch ihre schwierigere rechte Seite wird weicher. Als der Rücken locker ist, lässt sich die Stute angenehm aussitzen. Der Reiter kann sich auf Hilfengebung und Sitz konzentrieren.

Anja Öttings Unterricht ist gut, der Unterrichtsaufbau ist schlüssig und sinnvoll. Lösende Lektionen wie Schenkelweichen an der offenen Zirkelseite gehören hier ebenso zum Programm wie Galopp-Schritt-Übergänge. Das Angaloppieren fällt zunächst schwer, da Mourice eckig läuft und ihr noch holpriger Trab mich dazu verleitet, ihren Rücken entlasten zu wollen. „Nach vorne fallen und Zügel wegschmeißen gehören nicht zu den Galopphilfen“ verbessert Anja Ötting sofort.

Ich zwinge mich, sitzenzubleiben, auch wenn es schwer fällt. Bei jedem Galoppsprung wird Mourice runder und angenehmer zu sitzen. Anja Ötting achtet während der Stunde auf leichte Zügelführung und korrekte Hilfengebung sowie einen guten Sitz, vermittelt aber kaum theoretisches Hintergrundwissen. Ich gebe der Pferdewirtschaftsmeisterin für ihren durchschnittlichen Unterricht am Ende anderthalb Hufeisen.

Das größte Manko ist die Zahl der anderen Pferde in der Halle. Die ist mit 20 x 40 Metern Größe für fünf Reiter, ein geführtes Pferd und eines an der Longe zu klein. Das bringt dem Betrieb Abzüge für die Sicherheit, auch wenn alle Beteiligten dazu angehalten sind, auf Reitschüler zu achten. Klar: Im Winter ist es schwierig, Schulbetrieb und Privatreiter in der Halle unter einen Hut zu bekommen. Bevor Anja Ötting im Jahr 2000 hier einzog, unterrichtete sie in einer Reitanlage in Langenfeld. Heute ist ihr Betrieb eine von der FN geprüfter Vier-Sterne-Reitschule. Anja Ötting bietet neben Einzel- und Gruppenstunden auch spezielle Hausfrauenstunden und Vierer-Stunden für Fortgeschrittene.

Die Boxen sind ordentlich gemistet und eingestreut, der Stall gepflegt und sauber. Stute Mourice futtert Heu und Kraftfutter. Die Tiere kommen täglich morgens an die frische Luft sommers wie winters. Die Anlage bietet neben der Halle einen Longierzirkel, einen Geländespringplatz, zwei Dressurplätze und ein traumhaftes Ausreitgelände. Weil nicht alle Pferde eigenes Putzzeug haben, bekommt der Betrieb Abzug. Mourice bewohnt eine Innenbox mit Ausguck auf die Stallgasse. Leider hat sie kein Außenfenster. Es herrscht ein nettes Stallklima, und der Betrieb wird ordentlich geführt. Insgesamt gibt das zwei Hufeisen. Für die 30-minütige Einzelstunde zahle ich 26 Euro. Anja Öttings hundertprozentige Aufmerksamkeit habe ich an diesem Tag jedoch nicht genossen. Immer wieder kommen Reitschüler in die Halle, fragen sie etwas. Zudem musste ich fünf anderen Reitern ausweichen, was mich ablenkte. Das Longenpferd belegte einen ganzen Zirkel. Dafür empfinde ich den Preis als recht hoch. Weil das Schulpferd gut ist, der Unterricht passt und ich insgesamt 60 Minuten auf dem Pferd sitze, verdient das Preis-Leistungsverhältnis zwei Hufeisen.

Bewertung

Schulpferd: zwei von drei Hufeisen
Reitlehrer: eineinhalb von drei Hufeisen
Reitbetrieb: zwei von drei Hufeisen
Preis-Leistung: zwei von drei Hufeisen

Kontakt

Reitschule Ötting
51381 Leverkusen
Tel. 0177-4194820
www.reitschule-oetting.de

LG-Reitzentrum

Nancy Onnebrink ist gelernte Pferdewirtin mit Schwerpunkt Reiten und seit zwei Jahren bei Monika Lehmenkühler angestellt. Hier wird gebisslos mit dem LG-Zaum geritten. Dieser Zaum – früher Glücksrad genannt – hat ein Rad mit Speichen, in die die Zügel eingehakt werden.

Je nach Stellung hat der Zaum dadurch eine Hebelwirkung oder keine. Nancy Onnebrink hilft, Pocco aus dem Offenstall zu holen. Der gepflegte Paddock bietet eine große, überdachte Liegefläche sowie Heulage in rauen Mengen. Pocco, ein elfjähriger brauner Quarter-Wallach, ist eins von drei Lehrpferden.

Am Putzplatz drückt mir Onnebrink einen Putzkasten in die Hand und ist dann selbst im Stall beschäftigt. Pocco bekommt einen Dressursattel aufgelegt, dazu den LG-Zaum mit offenen Lederzügeln. Poccos Zaum hat einen breiten Nasenriemen.

CAV_0311_Reitschultest_Lehmenkuehler_2 (jpg)
Miriam Kreutzer

Test: Reitschulen im Bergischen Land

CAV_0311_Reitschultest_Horsefield-Ranch_3 (jpg)
CAV_0311_Reitschultest_Horsefield-Ranch_3 (jpg) CAV_0311_Reitschultest_Horsefield-Ranch_1 (jpg) CAV_0311_Reitschultest_Horsefield-Ranch_4 (jpg) CAV_0311_Reitschultest_Horsefield-Ranch_2 (jpg) 15 Bilder

Mittels Schnalle lässt er sich individuell ans Pferd anpassen. „Auch ohne Gebiss sollte die Handeinwirkung sanft sein, da die Pferde auf dem Nasenrücken schnell abstumpfen können,“ erklärt Nancy Onnebrink auf dem Weg in die Halle.


CAVALLO: Reitschule im Test Süd auf einer größeren Karte anzeigen

Schon beim Aufwärmen schleicht Pocco am langen Zügel in der Halle herum. Um mir den Umgang mit dem Zaum nahezubringen, nimmt Nancy mich nun an die Longe, was ich positiv finde. „Mit dem inneren Zügel stellen, außen einrahmen, inneren Zügel nachgeben, innerer Schenkel – und immer so weiter“, erklärt sie. Diese technische Anleitung, die ich genau in der Reihenfolge einhalten soll, bringt mich aus dem Konzept. Zudem wirkt Pocco lustlos. Nancy stellt den Wallach über die Longe nach innen. „Locker und leicht annehmen und nachgeben“, fordert sie. Da Pocco nicht reagiert, soll ich seitwärts weisende Paraden geben. „Immer sofort wieder nachgeben. Druck erzeugt Gegendruck“, erklärt sie. Ich konzentriere mich viel zu sehr auf den inneren Zügel und reite von vorne nach hinten statt von hinten nach vorne. Dann stellt Nancy vor dem Antraben noch klar: „Wir traben hier nicht leicht. Das Gewicht ist dasselbe auf dem Pferderücken. Der Rücken muss bei unseren Pferden nicht entlastet werden, weil wir so lange im Schritt arbeiten, bis sie vorwärts-abwärts und über den Rücken laufen.“

Das ist grundsätzlich bei Pferden ohne großrahmige Bewegungen wie Pocco in Ordnung. Für Warmblüter mit viel Schwung ist es kritisch zu sehen, weil der Reiter leicht verkrampft. Bei meinem Ritt fühle ich mich koordinierungslos wie ein Anfänger. Die 30 Minuten, die ich auf dem Pferd sitze, sind zäh. Schließlich schwingt sich Nancy noch in den Sattel, nachdem sie die Räder mit mehr Druck auf den Nasenrücken umgeschnallt hat. Mit Gerte läu¬ft Pocco etwas frischer vorwärts. Nancy reitet Seitengänge. Solche Übungen ließ sie mich nicht reiten, obwohl ich darüber sicher einen Zugang zu dem Wallach hätte finden können.

Mein Fazit: gebissloses Reiten, gerne. Nur sollte sich Reitlehrerin Nancy Onnebrink mit dem Schüler absprechen und sich mehr aufs Reitgefühl als auf einen technischen Ablauf konzentrieren. Die Lehrerin bekommt ein Hufeisen, da sie es nicht geschaft hat, zwischen mir und Pocco einen Draht herzustellen. Auch der Wallach konnte nicht überzeugen, obwohl er brav, gut ausgebildet ist und einem Schüler zeigt, was richtig und falsch ist. Er bekommt ein Hufeisen. Der Betrieb ist pferdegerecht, bietet gute Reitmöglichkeiten und Weiden soweit das Auge reicht. Ich gebe drei Hufeisen. Mit 22 Euro für 30 Minuten Einzelunterricht ist der Preis im Rahmen. Da ich wenig dazu gelernt habe, gebe ich insgesamt anderthalb Hufeisen.

Bewertung

Schulpferd: eins von drei Hufeisen
Reitlehrer: eins von drei Hufeisen
Reitbetrieb: drei von drei Hufeisen
Preis-Leistung: eineinhalb von drei Hufeisen

Kontakt

LG-Reitzentrum
51789 Lindlar
Tel. 02268-908933
www.lg-bridle.com

Reiterverein Bayer Leverkusen

Wie in einem Stadion fühlt man sich beim Reiterverein Bayer Leverkusen. Die Anlage bietet Platz für 112 Pferde. 26 davon sind vereinseigene Schulpferde. Die Tiere sind gepflegt und stehen in großen Außenboxen. An jeder Boxentür hängt ein Schild mit Namen, Foto und Infos zum Schulpferd. Eine ordentlich beschriftete Sattel kammer bietet für jedes Pferd passendes Sattelzeug und Halfter.

Schulpferd Willi Go hat einen gut gepflegten Dressursattel. Leider sorgen Putzzeug und Beinschutz aus einer Gemeinschaftskisten für ein halbes Eisen Abzug. Der braune Willi Go ist ein alter Hase. Er ist 21 Jahre alt, 1,70 Meter groß, und laut Boxenschild manchmal schlecht gelaunt: Er zwickt. Vor dem Aufsitzen in der Halle erwischt er meinen Arm.

Reitlehrerin Agnes Puffert lässt alle neun Reitschüler in der 27 x 75 Meter großen Halle am langen Zügel Schrittgehen. Nach dem Aufwärmen hilft sie den Reitern, die Hilfszügel zu verschnallen. Auf jeden hat sie ein Auge und korrigiert. Die Trainerin A und Richterin hat ihre Reitausbildung unter anderem bei Profis wie Helmut Beck-Broichsitter und Paul Stecken absolviert.

CAV_0311_Reitschultest_Reiterverein-Bayer-Leverkusen_3 (jpg)
Miriam Kreutzer

Test: Reitschulen im Bergischen Land

CAV_0311_Reitschultest_Horsefield-Ranch_3 (jpg)
CAV_0311_Reitschultest_Horsefield-Ranch_3 (jpg) CAV_0311_Reitschultest_Horsefield-Ranch_1 (jpg) CAV_0311_Reitschultest_Horsefield-Ranch_4 (jpg) CAV_0311_Reitschultest_Horsefield-Ranch_2 (jpg) 15 Bilder

Sie legt großen Wert auf feine Hilfen und wenig Handeinwirkung. Sie kennt Willi Go sehr gut und gibt Tipps, wie ich bei diesem abgeklärten Oldie weiterkomme. „Bei neuen Reitschülern greift man gerne mal zu den Tieren, die wirklich zuverlässig sind“, entschuldigt sie sich zunächst. „Dafür kann er aber wirklich alles. Lockerer wird er, wenn Sie viele Schritt-Trab-Übergänge reiten oder Schritt-Halten“, sagt sie. „Bei klemmigen Pferden sollte man auch nicht zuviel treiben. Die Hilfen dosiert einsetzen, eine leichte Hand und lösende Übungen, dann wird er lockerer.“


CAVALLO: Reitschule im Test Süd auf einer größeren Karte anzeigen

Die Tipps fruchten, Willi Go wird weicher. Nun lässt Agnes Puffert eine Abteilung bilden und verlangt lösende Übungen wie Schenkelweichen, Viereck verkleinern und vergrößern und Schulterherein in Schritt und Trab. Willi Go läuft zur Höchstform auf. Agnes Pufferts Unterricht war ausgezeichnet, ich gebe drei Hufeisen.

Willi Go schnappt und ist kein Anfängerpferd. Er ist lieb, macht aber dicht, wenn er zu hart angefasst wird. Da er hervorragend ausgebildet ist, bekommt er zwei Hufeisen. Die Anlage des RV Bayer Leverkusen bietet sowohl Pferd als auch Reiter beste Voraussetzungen; sogar einen Gymnastikraum gibt es für die Reiter. Die Schulpferde kommen täglich raus, bei Schnee dürfen sie in der Halle toben. Dem Verein muss man beitreten, um hier reiten zu dürfen. Das bedeutet eine Aufnahmegebühr von 90 Euro, einen Jahresbeitrag von 180 Euro sowie 15 Arbeitsstunden im Jahr. Gäste dürfen bis zu zehn Reitstunden nehmen, bevor sie beitreten müssen. Eine Stunde kostet für Gäste 30 Euro, Mitglieder zahlen 15 Euro. Für Unterricht mit neun Reitern ist das nicht billig. Das Preis-Leistungs-Verhältnis bekommt zwei Eisen.

Bewertung

Schulpferd: drei von drei Hufeisen
Reitlehrer: drei von drei Hufeisen
Reitbetrieb: zweieinhalb von drei Hufeisen
Preis-Leistung: zwei von drei Hufeisen

Kontakt

Reiterverein Bayer Leverkusen
51061 Köln
Tel. 0214-8401190
www.reiterverein-bayer.de

Zur Startseite
Equipment Rund ums Pferd cav-201904-sattelmessung-lir0728-mit-TEASER-v-amendo (jpg) Sattelmessung 4.0 Die neue Art, Sättel richtig anzupassen

Posturometrie kennt kaum jemand.

Mehr zum Thema Reitschultests
Reitschultest Berlin Ost
Training
cav-201906-reitschultest-mit-TEASER-pferdehof-schnitzer-aussen-img3188-v-amendo (jpg)
Reitschulen
CAV Reitschultest Oldenburg Anders Reiten Aufmacher
Reitschulen
cav-201904-reitschultest-rheinzabern-stall-img3064-mit-TEASER-v-amendo (jpg)
Reitschulen