Teil des
CAV_0411_Reitschultest_City-Ranch_4 (jpg) Miriam Kreutzer
CAV_0411_Reitschultest_Bochumer-Reiterschaft_4 (jpg)
CAV_0411_Reitschultest_Bochumer-Reiterschaft_2 (jpg)
CAV_0411_Reitschultest_Bochumer-Reiterschaft_1 (jpg)
CAV_0411_Reitschultest_Bochumer-Reiterschaft_3 (jpg)
CAV_0411_Reitschultest_BO-Stiepel_2 (jpg) 15 Bilder

Test: Reitschulen im Ruhrpott

Reiten im Ruhrpott

CAVALLO-Redakteurin Miriam Kreutzer hat vier Reitschulen im Ruhrpott getestet. Darunter war ein Nachtest. Eine Reitschule wird von CAVALLO empfohlen. Plus Fotos!

Die Bochumer Reiterschaft bietet eine schöne und gepflegte Anlage. Auf dem geleasten Schulpferd, das kaum zu bremsen ist, bleibt Miriam Kreutzer sich selbst überlassen. Vor über zehn Jahren testete CAVALLO den Reitverein Bochum-Stiepel und hatte ein halbes Hufeisen zu vergeben. Zeit für einen Nachtest. In Dortmund setzt Westerntrainer Jürgen Marzinkowski auf feine Hilfen. Und galoppiert zur Not auch selbst durch die Halle. In Castrop-Rauxel schwitzt die Testerin, lernt gerade zu sitzen und wird am Ende der Stunde mit Fliegenden Wechseln belohnt.

Bochumer Reiterschaft

Horst und Iris Berger sind für den Unterricht bei der Bochumer Reiterschaft verantwortlich. Sie leasen ihre Schulpferde. „Die Abstammung von unseren Schulpferden weiß ich nicht genau”, antwortet Horst Berger auf die Frage, aus welchem Zuchtgebiet sein Schulpferd Fernando stammt, das ich heute reiten soll. Papiere sind für ein gutes Schulpferd auch nur zweitrangig.

Info: So testet CAVALLO Reitschulen.

CAV_0411_Reitschultest_Bochumer-Reiterschaft_3 (jpg)
Miriam Kreutzer

Test: Reitschulen im Ruhrpott

CAV_0411_Reitschultest_Bochumer-Reiterschaft_4 (jpg)
CAV_0411_Reitschultest_Bochumer-Reiterschaft_4 (jpg) CAV_0411_Reitschultest_Bochumer-Reiterschaft_2 (jpg) CAV_0411_Reitschultest_Bochumer-Reiterschaft_1 (jpg) CAV_0411_Reitschultest_Bochumer-Reiterschaft_3 (jpg) 15 Bilder

„Fernando wird in den nächsten Tagen abgeholt”, erklärt Berger. „Er hat in den Hinterbeinen Arthrose und wird an seinen Besitzer zurückgegeben.“ Zur Zeit überlegt Horst Berger, der die Bronzene Trainermedaille des Pferdesportverbands Westfalen trägt, ob er in Zukunft lieber auf eigene Schulpferde setzt. Das Leasing ist kostspielig geworden. Zuerst regeln wir am Testtag das Finanzielle.


CAVALLO: Reitschule im Test Nord auf einer größeren Karte anzeigen

Ich folge Iris Berger in ein Büro und zahle 15 Euro, bevor ich zurück in die Stallgasse gehe. „Dort gibt es Mädchen, die Ihnen helfen können“, sagt Iris Berger. Beim Satteln und Putzen hilft erst eine Reitschülerin, dann Horst Berger persönlich. Ich sattele den zwölfjährigen Braunen. Iris Berger wird heute unterrichten und erklärt, dass Fernando einen starken Vorwärtsdrang habe.

Schulpferd Fernando hat eine kahle Stelle am Widerrist. „Die ist schon alt, aber ich gebe Ihnen noch ein Gelkissen”, sagt Horst Berger. Fernandos Sattel liegt im hinteren Bereich nicht auf. Der Wallach ist an der Lende druckempfindlich. Die Trense des Wallachs ist an der Backe zu lang eingestellt. Das einfach gebrochene Mundstück ist nicht breit genug und klemmt in seinen Maulwinkeln. Darauf angesprochen, kürzt Horst Berger das Kopfstück und zieht das Gebiss im Maul stramm. „Das passt”, sagt er.

Mit mir reiten fünf weitere Schüler in der Abteilung. Die gepflegte, 20 x 60 Meter große Reitbahn bietet für uns sechs ausreichend Platz. Eine Teilnehmerin ist dem Unterricht offenbar nicht gewachsen. Die Schülerin ist samt Gerte auf ihr Pferd gestiegen und merkt nun, dass sie sich damit keinen Gefallen getan hat. Ihr Pferd wird immer schneller, die Reiterin bekommt Angst. Die Gerte wegzuwerfen, traut sie sich auch nicht. Schließlich lässt Iris Berger die Schülerin auf ein anderes Pferd steigen. Am Ende der Reitstunde liegt sie im Sand, weil sie sich im Galopp nicht halten konnte. Fernando geht tatsächlich flott vorwärts. Der Wallach reagiert sehr sensibel, fast schon elektrisch auf den Schenkel. Dafür ist er steif im Genick. Rein über Sitzhilfen kann ich Fernando nicht bremsen. Einen Tipp, wie ich ihn verlangsame, bekomme ich von der Reitlehrerin nicht. Also versuche ich, mir mit Wendungen selbst zu helfen. Einen Teil der Stunde reiten wir in der Abteilung. Reitlehrerin Iris Berger verlangt einfache Schlangenlinien im Leichttraben, kurze Zeit sollen wir aussitzen. Die meisten Schüler fordert Iris Berger auf, die Abstände zum Vordermann einzuhalten. Für den Galopp dürfen die Schüler am Ende der Stunde wieder frei reiten und wechseln nach Ansage die Hand. Auf Sitzkorrekturen warte ich bis zum Ende der Stunde. Bis auf Anweisungen für Bahnfiguren und Handwechsel bekomme ich von der Reitlehrerin keine Hilfestellung. Iris Berger bekommt dafür kein Hufeisen. „Wenn man schon etwas reiten kann, so wie Sie, dann muss man Fernando anfangs am Zügel einfach runter regeln”, erklärt Horst Berger nach der Stunde.

Schulpferd Fernando ist beim Reiten lieb, in der Box versucht er zu beißen. Angaloppieren fiel ihm schwer. Anstatt im Galopp anzuspringen, wurde Fernando im Trab immer schneller. Besser klappte es aus dem Schritt. Allerdings nur auf der linken Hand, rechts bewegte er sich nicht in den Galopp. Inwieweit das alles mit seinem Arthrose-Befund zusammenhängt, müsste ein Tierarzt klären. Da Fernando sonst gut auf Hilfen reagiert und beim Reiten brav ist, bekommt er ein halbes Hufeisen. Der Betrieb ist sauber, gut organisiert und sehr gepflegt. Fernando hat kein passendes Sattelzeug. Er steht in einer fensterlosen Gitterbox und darf wie alle Schulpferde nur sonntags auf die Weide. Ich gebe dem Betrieb ein Hufeisen. 15 Euro zahle ich für die Reitstunde. Eine Mitgliedschaft im Verein ist Pflicht und kostet 128 Euro im Jahr. Das Preis-Leistungs-Verhältnis kann wegen Reitlehrer und Schulpferd trotz günstigem Preis am Testtag nicht punkten.

Bewertung

Schulpferd: ein halbes von drei Hufeisen
Reitlehrer: null von drei Hufeisen
Reitbetrieb: eins von drei Hufeisen
Preis-Leistung: null von drei Hufeisen

Kontakt

Bochumer Reiterschaft
44807 Bochum
Tel. 0234-592200
www.bochumer-reiterschaft.de

Reitverein Bochum-Stiepel

Mehr als 14 Jahre ist es her, dass CAVALLO den Reitverein Bochum-Stiepel testete. Die Testerin erlebte eine enttäuschende Reitstunde mit abgestumpftem Schulpferd und einem Reitlehrer, der die Grundsätze klassischer Reitlehre durch Geschrei, Gerte und Sporen ersetzte. Die Pferde standen größtenteils in fensterlosen Boxen.

Info: So testet CAVALLO Reitschulen

CAV_0411_Reitschultest_BO-Stiepel_1 (jpg)
Miriam Kreutzer

Test: Reitschulen im Ruhrpott

CAV_0411_Reitschultest_Bochumer-Reiterschaft_4 (jpg)
CAV_0411_Reitschultest_Bochumer-Reiterschaft_4 (jpg) CAV_0411_Reitschultest_Bochumer-Reiterschaft_2 (jpg) CAV_0411_Reitschultest_Bochumer-Reiterschaft_1 (jpg) CAV_0411_Reitschultest_Bochumer-Reiterschaft_3 (jpg) 15 Bilder

Ich möchte nun nach so langer Zeit gerne wissen, ob sich die Zustände in Stiepel gebessert haben, melde mich erneut an und vereinbare mit Stallbetreiber Friedrich Wilhelm Monstadt eine Reitstunde bei Trainerin Janine Frielinghaus.


CAVALLO: Reitschule im Test Nord auf einer größeren Karte anzeigen

Sie ist ausgebildete Pferdewirtin, Monstadts Lebensgefährtin und kümmert sich um den Schulbetrieb. Sie fragt nach meinem Ausbildungsstand und teilt mir Schulpferd Fine zu, eine siebenjährige Oldenburger-Stute, die seit ungefähr einem Jahr Schulpferd ist. „Fine bleibt so lange brav stehen, bis Sie ihr sagen, dass sie sich bewegen soll. Beim Auskratzen der Hinterhufe sollten Sie die Hufe nicht so sehr anheben, Fine hat ein leichtes Shivering-Syndrom“, erklärt sie. Eigenes Putzzeug hat die Stute nicht. Und auch keinen eigenen Sattel. Janine Frielinghaus leiht sowohl ihr Putzzeug als auch ihren privaten Dressur- und Springsattel an die Schulpferde aus. Am Testtag wird dieses Problem auch mit einem Sattler besprochen, der vorbeigekommen ist, um zu überprüfen, ob die Sättel Janines Privatpferd noch passen. Auch Fines Rücken wird überprüft. Der Dressursattel liegt ein wenig zu tief auf dem Widerrist. Das bestätigt mein Gefühl bei der Reitstunde: Ich sitze nicht im Schwerpunkt.

Fine ist eins von zwölf Schulpferden im Reitverein Bochum Stiepel. Die Stute lebt in einer eher dunklen und schmalen Box (etwa 1,75 x 4,30 Meter). Die FN-Richtlinien empfehlen für ein Großpferd rund elf Quadratmeter. Fine stehen etwa 7,5 Quadratmeter zur Verfügung. Zudem findet in den Wintermonaten kein Koppel- oder Paddockgang statt, der einen kleinen Ausgleich bieten könnte. Fines Futter- und Fellzustand sowie ihre Hufe sind gut, und ihre Box ist am Testtag frisch gemistet und eingestreut.

Beim Satteln und Aufsteigen ist die Reitlehrerin zur Stelle und hilft allen vier Reitschülern, die am Unterricht teilnehmen. Sie gibt einen durchschnittlichen Unterricht. Dabei werden Bahnfiguren wie Zirkel oder Volten geritten, und nach der ersten Lösungsphase lassen wir die Pferde dem Schenkel weichen. Das ist Fines leichteste Übung. Tempounterschiede lassen sich bei ihr spielend über leichtes Kreuzanspannen erarbeiten. Kurzum: Fine lässt sich fein reiten und reagiert hervorragend auf Schenkel- und Gewichtshilfen. Man merkt, dass sie gut ausgebildet wurde. Janine Frielinghaus bedauert, dass die Vorbesitzer Fine mit zuviel Hand geritten hätten und die Stute sich deswegen hinter dem Zügel verkriecht. In Schritt und Trab ist das nicht mehr wirklich auffällig, beim Einzelgalopp entzieht sich die Stute jedoch komplett und geht auf Tauchstation. Kein schönes Gefühl.

Dadurch, dass der Sattel nicht richtig im Schwerpunkt liegt, fällt mir tieferes Einsitzen, wie die Reitlehrerin es verlangt, schwer. Fine hat vermutlich noch nicht genügend Kraft in der Hinterhand und versucht sich zu entziehen. Das hat nichts mit ihrem leichten Shivering-Syndrom zu tun; das würde sich nicht so beim Reiten auswirken. Alles in allem bekommt die siebenjährige Oldenburger-Stute eineinhalb Hufeisen. Reitlehrerin Janine Frielinghaus erhält ein Hufeisen. Ihr Unterricht war durchschnittlich, aber sie half, wo es nötig war. Ihr Umgang mit Reiter und Pferd war freundlich und ruhig. Sie reitet ihre Schulpferde ab und zu selbst und weiß dadurch, worauf man bei ihnen achten muss. Dem Betrieb muss ich wegen kleiner Box ohne Fenster, schlecht sitzendem Sattel und fehlendem Auslauf Abzüge erteilen. Insgesamt hat sich aber vieles gebessert seit dem letzten Test. Etliche Paddockboxen stehen anderen Pferden zur Verfügung. Platz und Halle sind gepflegt. Deswegen gebe ich ein halbes Hufeisen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis bekommt ein Hufeisen. Die komplette Reitstunde, die ich mir mit drei anderen Reitschülern teilte, kostete mich zwölf Euro und dauerte 60 Minuten. Das ist günstig, erntet aber bei durchschnittlichem Reitlehrer und Schulpferd nur ein Hufeisen. Im Reitverein Bochum-Stiepel ist eine Mitgliedschaft nicht erforderlich, wenn man regelmäßig dort reiten möchte.

Bewertung

Schulpferd: eineinhalb von drei Hufeisen
Reitlehrer: eins von drei Hufeisen
Reitbetrieb: ein halbes von drei Hufeisen
Preis-Leistung: eins von drei Hufeisen

Kontakt

Reitverein Bochum-Stiepel
44797 Bochum
www.rv-bochum-stiepel.de

City Ranch

Dass Trainer Jürgen Marzinkowski nicht mit den Worten „das ist also ein Pferd“ den Unterricht beginnt, ist schon fast überraschend. In den zwei Stunden, die ich auf der City Ranch in Dortmund verbringe, bin ich beeindruckt von diesem engagierten Western-Reitlehrer.

Info: So testet CAVALLO Reitschulen

CAV_0411_Reitschultest_City-Ranch_3 (jpg)
Miriam Kreutzer

Dieser Einsatz findet später seinen Höhepunkt, als der 49-Jährige die Galopphilfe nicht einfach nur erklärt, sondern in der Mitte der Halle ohne Pferd vorgaloppiert. „Ziel ist es, dass Sie mit dem Pferd tanzen“, erklärt er. „Da möchte ich Sie hinführen. Keine sichtbaren Hilfen mehr. Bei einigen meiner Pferde muss man nur noch denken, und die Tiere setzen es um.“


CAVALLO: Reitschule im Test Nord auf einer größeren Karte anzeigen

Marzinkowski betreibt mit seiner Frau Sandra Ruscher seit vier Jahren auf dem ehemaligen Reiterhof Hinderfeld in Dortmund-Kley einen Pferdebetrieb mit Unterricht und Zucht. Der Hof mit Grundmauern aus dem Jahr 1861 liegt mitten in einem Wohn- und Gewerbegebiet neben Autobahn und Bahnstrecke. An die Hofgebäude grenzen mehrere Hektar Weideland. Der Ausbilder ohne Trainerschein hat erst mit 30 Jahren angefangen zu reiten und sich seitdem unaufhörlich weitergebildet. Er erteilt Reitunterricht im Altkalifornischen Westernreiten und legt laut Webseite Wert auf einen vertrauensvollen und fairen Umgang mit dem Partner Pferd. „Ich war früher Turner. Daher weiß ich, dass man nur weiterkommt, wenn man immer im Training bleibt“, erklärt er. Wir holen Dan aus seiner Box. Der elfährige Quarter-Wallach ist bildhübsch und lässt sich brav zur Putzstelle führen.

Hier fängt der Unterricht schon an. Jürgen Marzinkowski erklärt detailliert, wie ich Satteln und Trensen soll, was beim Führen wichtig ist und wie die Trense von Dan genannt wird: „Das ist ein Myler-Bit. Die Besonderheit hierbei ist, dass bei Zügelzug zunächst Druck auf die Nase ausgeübt wird. Erst wenn das Pferd nicht reagiert, kommt der Druck auf die Anzüge.“

Wir marschieren zur etwa 20 x 40 Meter großen Reithalle. Hier baut der Reitlehrer Hütchen auf und wir fangen bei Null an. „Ich kenne Sie nicht und weiß nicht, wie Sie reiten. Deswegen erkläre ich einfach alles.“ Und deswegen schwingt sich Marzinkowski auch zunächst mal selbst aufs Pferd – um mir zu demonstrieren, wie man korrekt in den Westernsattel steigt. „Immer mit Blick zu den Pferdeohren, dann mit der linken Hand auf die andere Seite fassen, damit der Sattel nicht verrutscht“, erklärt er und sitzt gleich wieder ab. Dann bin ich an der Reihe.

„Dan verzeiht auch mal etwas ungeschicktere Hilfengebung. Deswegen habe ich ihn ausgewählt.“ Zu häu¬fig hatte Marzinkowski schon mit Reitern zu tun, die behaupteten, reiten zu können und dann nicht die richtigen Signale gaben. Er ist begeistert, wie schnell ich seine Anweisungen umsetzen kann und bald zirkeln Dan und ich um die Pylonen. Ich trainiere damit eine korrekte Zügelführung. Die Zügel hängen durch, das Pferd weicht dem Zügel, der am Hals angelegt wird. Dabei erweist sich Dan als hervorragendes Schulpferd mit hundertprozentigem Verlass-Charakter. Er reagiert auf feinste Impulse. Das Schulpferd und sein Besitzer verdienen für ihre herausragende Leistung jeweils drei Hufeisen. Marzinkowski ist auch nach der Reitstunde nicht zu stoppen. Jetzt dürfen alle Pferde auf den Paddock, und ich werde gleich gefragt, ob ich beim Rausbringen helfen möchte. Vier Hektar groß ist dieser Bereich, und die Pferde verbringen hier die Mittagszeit. Mir fällt auf, dass es nach dem schlechten Wetter doch sehr matschig im Auslauf ist. Doch Marzinkowski hat auch dafür schon eine Lösung: „Ich habe einen großen Haufen Holzschnitzel vor der Halle liegen, die werde ich in den nächsten Tagen, wenn es wieder friert, verteilen. Vorher würde ich mit dem Traktor alles nur schlimmer machen.“ Die Pferde wälzen sich und genießen den freien Auslauf und Sozialkontakt mit ihren Artgenossen. Im Stall sind die Heunetze für später schon prall gefüllt. Für jedes Pferd wiegt Sandra Ruscher entsprechend seiner Körpermasse die richtige Menge Heu oder Heulage ab.

Dan hat einen eigenen passenden Sattel und eigenes Putzzeug in einer beschrifteten Kiste. Insgesamt ist der Stall vorbildlich geführt und bietet mit seiner Halle, einem Außen- und einem Trailplatz optimale Bedingungen. Weil Dan in einer Innenbox in der Scheune steht, ziehe ich ein Hufeisen ab. Ich zahle für die Einzelstunde, bei der ich fast 120 Minuten Marzinkowskis volle Aufmerksamkeit hatte, 45 Euro. Normalerweise würde Marzinkowski mich in Zukunft in einer Gruppe mit zwei weiteren Reitern unterrichten. Das würde dann 20 Euro kosten. Auch das wäre ein wirklich angemessener Preis und wird ebenfalls mit drei Hufeisen belohnt.

Bewertung

Schulpferd: drei von drei Hufeisen
Reitlehrer: drei von drei Hufeisen
Reitbetrieb: zwei halbes von drei Hufeisen
Preis-Leistung: drei von drei Hufeisen

Kontakt

City Ranch
44149 Dortmund
Tel. 0231-7761750
www.cityranch.de

Reitverein Castrop-Rauxel

Sind Sie schon galoppiert, klappen Leichttraben und Reiten ohne Bügel?“ erkundigt sich Uwe Isbruch. So präzise nachzufragen ist sehr gut, denn so kann mich der Reitlehrer schon ein wenig einschätzen und das passende Pferd aussuchen. Dafür stehen im Reitverein Castrop-Rauxel fünf Kandidaten zur Auswahl.

So testet CAVALLO Reitschulen.

CAV_0411_Reitschultest_RVCR_3 (jpg)
Miriam Kreutzer

Test: Reitschulen im Ruhrpott

CAV_0411_Reitschultest_Bochumer-Reiterschaft_4 (jpg)
CAV_0411_Reitschultest_Bochumer-Reiterschaft_4 (jpg) CAV_0411_Reitschultest_Bochumer-Reiterschaft_2 (jpg) CAV_0411_Reitschultest_Bochumer-Reiterschaft_1 (jpg) CAV_0411_Reitschultest_Bochumer-Reiterschaft_3 (jpg) 15 Bilder

Isbruch entscheidet sich für Ferrara. Das westfälische Warmblut hat ein Stockmaß von etwa 1,60 Metern. Beim Putzen und Satteln hilft die Auszubildende Tatjana und zeigt, wo ich Ferraras Zubehör finde. Die Stute hat eigenes Putzzeug, und ihr Sattel samt Trense hängen im eigenen Spind.


CAVALLO: Reitschule im Test Nord auf einer größeren Karte anzeigen

In der Reithalle, die aus zwei über Eck liegenden Hallen besteht, erwartet uns bereits der Pferdewirtschaftsmeister Uwe Isbruch, der sowohl in der Dressur bis zur schweren Klasse als auch im Springen bis Klasse M schon erfolgreich war. Ich reite Ferrara mit Dreieckszügeln. Die Schrittphase zum Aufwärmen und Lösen fällt kurz aus. Ferrara läuft eher schwerfällig an. „Die hat einen Dieselmotor. Warten Sie mal, sie wird nachher richtig flott“, ist Isbruchs Kommentar. Tatsächlich schreitet Ferrara immer eifriger voran, je länger wir Vierecke verkleinern und vergrößern, Schlangenlinien und Tempounterschiede reiten. Die Stute reagiert hervorragend auf Schenkel und Gewicht. Leider legt sie sich dabei stark auf das Gebiss, anstatt sich selbst zu tragen. Dabei ist sie offensichtlich bis M ausgebildet. Alle Lektionen beherrscht die Stute aus dem Eff-Eff . Nur auf der rechten Hand versucht sie, sich zu entziehen, sobald ich Gewicht und Schenkel nicht ganz präzise einsetze. Am Ende der Stunde gelingen sogar Fliegende Galoppwechsel. Ferrara verdient zwei Hufeisen.

„Halten Sie den Kopf gerade und ruhig. Wenn Sie mit einem so unruhigen Kopf reiten, ist das nicht gut für Ihre Wirbelsäule“, ermahnt Isbruch, der penibel auf einen korrekten Sitz und präzise Hilfengebung achtet. Abzüge muss ich bei seinem Unterricht machen, weil er am Testtag wenig Hintergründe erklärt hat und die nötige Schrittphase am Anfang der Stunde vernachlässigte.

Dafür setzte er seinen Schwerpunkt an der Basis und legte Wert auf einen losgelassenen Sitz und feine Einwirkung. Er verdient zwei Hufeisen. Weil die Pferde im Winter nicht auf die Koppel dürfen, ziehe ich dem Betrieb ein Hufeisen ab. Ein weiteres halbes Hufeisen fällt Ferraras Innenbox mit Gittern zum Opfer. Sie ist aber am Testtag sauber gemistet und frisch eingestreut. Zwei gepflegte Außenplätze und zwei Hallen stehen zur Verfügung. Die Ausrüstung von Ferrara ist einwandfrei. Bleiben eineinhalb Hufeisen für den Betrieb. Die Einzelstunde, die eigentlich 30 Euro kostet, dauerte eine ganze Stunde und schlug als Schnupperunterricht mit 15 Euro zu Buche. Auch der reguläre Preis ist günstig für den qualifizierten Unterricht. Das Preis-Leistungs-Verhältnis verdient zweieinhalb Hufeisen.

Bewertung

Schulpferd: zwei von drei Hufeisen
Reitlehrer: zwei von drei Hufeisen
Reitbetrieb: eineinhalb halbes von drei Hufeisen
Preis-Leistung: zweieinhalb von drei Hufeisen

Kontakt

Reitverein Castrop-Rauxel
44577 Castrop-Rauxel
Tel. 02305-60030
www.rv-castrop-rauxel.de

Zur Startseite
Equipment Rund ums Pferd cav-201904-sattelmessung-lir0728-mit-TEASER-v-amendo (jpg) Die neue Art, Sättel richtig anzupassen Sattelmessung 4.0

Posturometrie kennt kaum jemand.

Mehr zum Thema Reitschultests
cav-201906-reitschultest-mit-TEASER-pferdehof-schnitzer-aussen-img3188-v-amendo (jpg)
Reitschulen
CAV Reitschultest Oldenburg Anders Reiten Aufmacher
Reitschulen
cav-201904-reitschultest-rheinzabern-stall-img3064-mit-TEASER-v-amendo (jpg)
Reitschulen
cav-201903-reitschultest-saga-mit-TEASER-brandt-1-v-amendo (jpg)
Reitschulen