CAV Jungpferd anreiten Rädlein

Jungpferd anreiten

Aufstand beim Ausritt

Runde vier im CAVALLO-Erziehungsprogramm: Für ein paar Minuten duldet Stute Shimounah brav ihren ersten Reiter. Doch im Gelände explodiert sie mal wieder.

Für Jungpferdeausbilderin Tamara Ebert gibt es fast nichts Schöneres, als im hessischen Vogelsberg auszureiten. Das will sie der Araberstute Shimounah natürlich nicht vorenthalten. Freudig schwingt sich die 39-Jährige auf ihren Haflinger Ben und schnappt sich Shimounahs Strick.

Kompletten Artikel kaufen
CAV Sonderheft Klassik Dressur 2014
CAVALLO Spezial - Klassisch gesundes Reiten
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 124 Seiten)
6,50 €
Jetzt kaufen

Brav läuft die Stute neben dem kräftigen Haflinger her. Auch im Trab bleibt sie auf Schulterhöhe des Wallachs. Doch von einer Sekunde auf die andere scheint die Vierjährige wie ausgewechselt: Sie buckelt und steigt. „Shimounah“, brüllt Tamara Ebert tadelnd, während sie damit beschäftigt ist, sich im Sattel zu halten und die Stute auf ihre vier Beine zurückzuholen.

Shimounahs Besitzerin Gabriele Barth aus Geisenheim im Rheingau kennt dieses unberechenbare Verhalten zur Genüge. Daher bat sie CAVALLO um Erziehungshilfe. Seit drei Monaten befindet sich das freche Pferd nun bei Ausbilderin Tamara Ebert im hessischen Freiensteinau nahe Fulda, lernt Manieren und wird angeritten. Für die CAVALLO-Leser öffnet die Jungpferdetrainerin jeden Monat ihre Hoftore. So können Sie hautnah die Fortschritte der quirligen Stute verfolgen und erhalten nützliche Tipps für den Umgang mit frechen jungen Pferden.

Selbst wenn es beim heutigen Ausritt nicht den Anschein erweckt: Shimounah hat in den letzten Monaten viel dazugelernt. Noch vor einem Vierteljahr war sogar der Tierarztbesuch eine Zerreißprobe für Stricke und Nerven. Heute hingegen lässt sich die Stute anstandslos die Zähne raspeln. Doch hinter dem Erfolg steckt harte Arbeit: „Ich brauche für ihre Ausbildung länger als für das Training anderer Pferde", resümiert Ebert.

Artikel zur Ausbildungs-Serie mit Shimounah:

CAV Jungpferd anreiten_02 Bild6
Anreiten

Immer auf dem Laufenden - CAVALLO-Newsletter bestellen

Live bei Twitter: CAVALLO-Highlights auf einen Blick

Hier geht's zur Nutzerbefragung von www.cavallo.de

Shimounah ist motiviert bei der Arbeit

Das liegt vor allem daran, dass Auf der anderen Seite punktet der freche Feger mit Nervenstärke. „Und Shimounah ist stets motiviert“, stellt Tamara Ebert fest.

Im letzten Monat übte sie mit der hübschen Stute vor allem das Longieren. Noch vor vier Wochen konnte Shimounah ihr Gleichgewicht an der Longe nicht halten, riss den Kopf hoch und wechselte unkontrolliert zwischen den Gangarten. „Typisch Araber“, sagte die Trainerin damals. „Kopf hoch und ab durch die Wüste.“

Tamara Ebert setzte Hilfszügel ein, um Shimounah den Weg in die Tiefe zu zeigen. Doch die konventionellen Ausbinder halfen nicht. „Also“, erzählt die studierte Bauingenieurin, „entwickelte ich den passenden Hilfszügel für sie.“ Dieser besteht aus einem Steigbügelriemen, der locker um den Hals der Stute geschnallt wird, und aus einem nicht-elastischen Seil. „Der Strang wird am Longiergurt zwischen den Vorderbeinen und am Nasenstück des Halfters befestigt“, erläutert Ebert. Auch trenst sie Shimounah neuerdings: „Durch das Gebiss beginnt sie zu kauen, und ihre gesamte Muskulatur lockert sich“, sagt die Trainerin.

Ein normales Gebiss reicht jedoch der pfiffigen Stute nicht aus: Sie kaut erst, wenn ans Metall zusätzlich ein Stück Heuschnur geknotet wird. Dank dieser einzigartigen Hilfsmittel läuft Shimounah nun mit gesenktem Kopf, ausbalanciert sowie leckend und kauend durch den Hallensand. Zudem hat sie Muskulatur aufgebaut und ist damit nun bereit für den ersten Reiter auf ihrem Rücken.

CAV Jungpferd anreiten Shimounah
Rädlein
Christiane Wehnert aus der CAVALLO-Redaktion ist beim Einreiten mit dabei.

Artikel zur Ausbildungs-Serie mit Shimounah:

CAV Jungpferd anreiten_02 Bild6
Anreiten

Immer auf dem Laufenden - CAVALLO-Newsletter bestellen

Live bei Twitter: CAVALLO-Highlights auf einen Blick

Gelassenheit macht Pferde ruhig

CAV Jungpferd anreiten Shimounah
Rädlein
Beim Abnehmen des Ausbinders reagiert Shimounah panisch.

Jetzt bin ich dran. Stift weg, Helm auf – ich darf die erste sein, die auf der Stute reitet. Tamara Ebert streicht über Shimounahs Rücken. "Spring mal auf und ab“, sagt sie zu mir. Das irritiert die Stute nicht – sie ist schließlich nervenstark. Dann greift die Trainerin mein linkes Bein und hebt mich auf den Pferderücken. Shimounah bleibt brav stehen.

„Super“, lobt Ebert und streicht ihr über den Hals. Zum Schluss führt die Trainerin Shimounah und mich ein paar Schritte durch die Halle. Die Stute läuft noch sehr zögerlich. Eine Woche später wagen wir den nächsten schritt. Diesmal schwinge ich sofort mein Bein über Shimounahs Rücken. Die
Schimmelstute bleibt gelassen stehen; ihre Ohren sind auf mich gerichtet. Dann geht‘s im Schritt durchs Viereck. Die Stute senkt den Kopf, leckt und kaut. Nur in den Kurven schwankt sie etwas. Nach wenigen Minuten ist der Ritt auch schon zu Ende.

„In vier Wochen gehen wir spazieren“, sagt Trainerin Tamara Ebert. "Vielleicht sitze ich auch schon alleine auf shimounahs Rücken."

Kontakt:
Tamara Ebert, studierte Bauingenieurin, bildet nicht nur Pferde aus. Sie ist auch Reken-Reitlehrerin und gibt Kurse. Lukasstraße 8, 36041 Fulda, Tel. (0661) 9426714, Reitermacher - Die Webseite von Tamara Ebert

Artikel zur Ausbildungs-Serie mit Shimounah:

CAV Jungpferd anreiten_02 Bild6
Anreiten

Immer auf dem Laufenden - CAVALLO-Newsletter bestellen

Hier geht's zur Nutzerbefragung von www.cavallo.de

Live bei Twitter: CAVALLO-Highlights auf einen Blick

Zahnärtzin rät zu besonderem Gebiss

CAV Jungpferd anreiten Shimounah
Rädlein
Die Zahnärztin Martina Himmel-Stuke beim Ebnen der Kaufläche.

„Spätestens vor dem Anreiten sollten junge Pferde das erste Mal zum Zahnarzt“, meint Martina Himmel-Stuke, Pferde-Dentalpraktikerin und
Mitglied der IGFP (Internationale Gesellschaft zur Funktionsverbesserung
der Pferdezähne e.V.). Die Tierärztin aus Langgöns/Hessen prüft, ob Wolfszähne, Milchzahnkappen, scharfe Kanten oder Haken an den Zähnen vorhanden sind.

„Bei Shimounah muss ich einige Kanten an den Backenzähnen abrunden und die Kaufläche ebnen“, sagt Himmel-Stuke. „Beseitigt man diese Kanten nicht, haben die Pferde beim Fressen wie beim Reiten Schmerzen, weil sie sich oftmals die Schleimhaut blutig beißen.“ Das führt unterm Sattel wiederum zu Kopfschlagen und Kopfschütteln, und die Tiere verbinden letztlich negative Erfahrungen mit dem Anreiten.

Ein Blick ins Pferdemaul vor dem ersten Trensen hilft aber nicht nur, Zahnprobleme zu erkennen und zu beseitigen, sondern auch, das richtige Gebiss für ein Pferd auszuwählen. „Shimounah hat scharfkantige Kieferknochen, nur eine kleine Maulspalte und wenig Platz für ein Gebiss“, sagt Himmel-Stuke. Sie empfiehlt ein maximal 14 Millimeter dickes, einfach gebrochenes und anatomisch geformtes Gebiss für Shimounah.

Artikel zur Ausbildungs-Serie mit Shimounah:

CAV Jungpferd anreiten_02 Bild6
Anreiten

Live bei Twitter: CAVALLO-Highlights auf einen Blick

Immer auf dem Laufenden - CAVALLO-Newsletter bestellen

Hier geht's zur Nutzerbefragung von www.cavallo.de

Zur Startseite
Training Anreiten cav-201811-die-drei-1500-aufmacher-0R6A6714-b-hfr-nora-smith-slash-das-gestiefelte-pferd-v-amendo (jpg) 100-Tage-Projekt "Die Drei": Drei Pferde gleichzeitig anreiten 3 Pferde, 3 Wege anzureiten

Jedes Pferd ist anders.

Mehr zum Thema Jungpferde anreiten - Pferde-Profis geben Tipps
cav-201811-die-drei-1500-aufmacher-0R6A6714-b-hfr-nora-smith-slash-das-gestiefelte-pferd-v-amendo (jpg)
Reiterleben
CAV Dehnungshaltung Dressur Training
Anreiten
CAV-0311-PferdPur_Heuersatz_LIR
Reiterleben
CAV Jungpferd anreiten_01_102009
Anreiten