CAV Standpunkt helfen Aufmacher Lisa Rädlein

Pferde ausbilden: Lasst Euch von Reit-Profis helfen

Sucht Rat bei Reit-Profis!

Hilfe suchen: Wer Pferde als Laie allein ausbildet, scheitert meist kläglich. Das erlebte eine CAVALLO-Leserin beim ersten eigenen Pferd. Im letzten Moment suchte sie bei guten Profis Rat.

März 2013: Eine Woche vor ihrem zehnten Geburtstag steht ein jämmerliches, klapprig wirkendes Nervenbündel vor unserer Familie: Halbblutstute Mona Lisa, kurz Mona. Wir geben ihr und uns noch eine Chance. Geht die schief, muss das Pferd in Frührente.

So hatten wir uns das Ergebnis allerdings nicht vorgestellt, als wir im Herbst 2012 unser erstes eigenes Pferd kauften. Die Halbblutstute mit Hannoveraner Brand sollte als Turnierpferd bis L-Springen und L-Dressur ausgebildet sein. Ein gut ausgebildetes, wohlerzogenes Pferd im perfekten Alter, direkt zum Durchstarten. Prima! Doch weit gefehlt. Denn was uns mit der Stute blühte, überraschte gewaltig. Und ich habe mir vor allem eins auf die Fahne geschrieben: Versuche nicht, ein Pferd alleine auszubilden. Lass dir von Experten helfen.

Ich gebe zu, der Pferdekauf war vielleicht eine etwas zu spontane Entscheidung gewesen. Wie viele Laien überrollte uns die scheinbar geniale Chance, auf die Schnelle ein hübsches Pferd für wenig Geld zu kaufen. Musste man da nicht zugreifen?

Dazu ein neuer, laut Verkäufer „sehr gut passender“ Sattel. Und dass das Pferd in der Probewoche zeitweise etwas durcheinander wirkte, dafür hatten wir größtes Verständnis.

Wir – das sind mein Mann, unser älterer Sohn und ich. Wir träumten schon eine Weile von einem Familienpferd. Vom perfekten Allrounder, auf dem mein Mann reiten lernen konnte, während unser Sohn und ich unsere reiterlichen Kenntnisse vertiefen wollten. Warum das Pferd nicht im Alleingang weiter trainieren? Erfahrung mit Pferden hatten wir ja.

Ich reite seit meiner Kindheit, verdiente meine ersten Sporen auf heißblütigen Trakehnern und erweiterte meinen Horizont nach einigen Jahren Auszeit auf Irish Tinkern. Was sollte also schief gehen, redeten wir uns den Pferdekauf munter weiter schön. Die Ernüchterung folgte schnell. Nicht einer unserer Träume wurde mit Mona Lisa real. Wo lagen die Probleme?

Unser familiärer Neuzugang entpuppte sich als Musterbeispiel für ein ganz schön problematisches Freizeitpferd. Den Anfang machte das Exterieur: ein kurzer, fester und kaum bemuskelter Rücken, die leicht überbaute Hinterhand. Außerdem besaß Mona einen ausgeprägten Hirschhals, war schreckhaft und nervös. Sie schwitzte schon beim Satteln und stand beim Aufsitzen nicht eine Sekunde still. Unterm Sattel entzog sie sich möglichst jeder reiterlichen Hilfe, indem sie meinem Sohn und mir einfach unterm Hintern davon rannte. Schenkeleinsätze quittierte sie nahezu hysterisch, indem sie – so das überhaupt möglich war – noch hektischer wurde. Kurz: Mona Lisa war nicht annähernd vernünftig zu reiten.

Unter diesen Umständen brauchte mein Mann gar nicht mit Mona Lisa in den Reitsport einzusteigen. Das wäre viel zu gefährlich geworden. Mein Sohn und ich blieben trotzdem zunächst optimistisch. Hofften, unser Temperamentsbündel mit liebevollem Umgang und ruhigem Vorwärts-Abwärts-Reiten in den Griff zu bekommen. Dem war nicht so. Wir mussten weiterdenken.

Christina Eberhardt

CAV Standpunkt helfen Christine Falckenberg-Eberhardt
Christine Falckenberg-Eberhardt
Pferde ausbilden Problempferde

ist CAVALLO-Leserin aus Breckerfeld/Nordrhein-Westfalen. Vor zweieinhalb Jahren kaufte sie mit ihrer Familie das erste eigene Pferd, Mona Lisa. Die Stute eröffnete der langjährigen Reiterin neue Horizonte.

Sattel und Futter prüfen

Ein guter Sattel ist bekanntlich wie ein gutes Paar Schuhe – und passt wie angegossen; man bewegt sich gerne damit. Klemmt der Sattel dagegen und sei es auch nur minimal, kann kein Pferd locker laufen. Es verspannt und wehrt sich mehr oder weniger heftig, je nach Typ. Unsere Mona signalisierte verspannte Rückenmuskeln mit hektischem Rennen. Was der Sattel schon die Lösung?

Nicht ganz, denn der beste Maßsattel hilft wenig, wenn er nicht regelmäßig von einem guten Sattler überprüft wird. Kompetente Experten findet man freilich nicht auf der Straße, und so sollte es einige Monate dauern, bis wir einen genialen Fachmann fanden. Er vermaß unsere magere Stute, und mit dem passenden Sattel geschah fast ein Wunder: Mona wurde beim Reiten deutlich ruhiger.

Nach zirka vier bis sechs Wochen konnten wir sie bereits entspannt im Trab am langen Zügel reiten. Memo an mich selbst: Nur ein Sattler, der den Pferderücken fachgerecht vermisst und die Anatomie des Pferds kennt, kann einen Sattel korrekt anpassen. Idealerweise weiß er auch, wie der Sattel den Sitz des Reiters beeinflusst. Ist ein Pferd wie Mona hinten überbaut, muss der Sattel anders gepolstert werden als bei einem normal gebauten Pferd. Denn sonst, so lernten wir von unserem Experten, fällt der Reiter nach vorne in den Spaltsitz.

Mit diesem neuen Reitgefühl war es leider noch lange nicht getan. Unser Pferd blieb trotz passendem Sattel weiterhin nervös und mager. Offen gesagt: Mona sah schlecht aus. Wir vermuteten, dass ihr nahezu jämmerlicher Zustand mit der Ernährung zusammenhängen könnte und sie womöglich Mangelerscheinungen zeigte. Erneut begaben wir uns auf die Suche nach einem kompetenten Experten. Denn auch das hatten wir mittlerweile verstanden: Im Selbstversuch Mineralien oder Vitamine zu verabreichen, hilft Pferden keine Spur auf die Sprünge.

Von einer Futterberaterin ließen wir einen Plan aufstellen, der eine speziell abgestimmte Kombination an Strukturfutter und Spurenelementen enthielt. Der zweite Meilenstein war gelegt: Keine sechs Wochen später war Mona Lisa viel ausgeglichener und hatte sogar etwas zugenommen.

Nun sollte auch ein professioneller Trainer ans Werk. Schließlich wollte mein Mann endlich reiten lernen. Ein Stallwechsel war daher der nächste Punkt auf Mona Lisas Weg zum zufriedenen Reitpferd.

CAV Standpunkt helfen Sattel
Lisa Rädlein
Für Hobbyreiter ist es problematisch, ein Pferd in Eigenregie gesund aufzubauen. Ein guter Trainer verhindert, dass man in die vielen möglichen Stolperfallen gerät.

Ausbilder Marius Schneider: Star der Klassikreiter

CAV Marius Schneider 01
CAV Marius Schneider 01 CAV Marius Schneider 02 CAV Marius Schneider 08 CAV Marius Schneider 06 5 Bilder

Fotokurs: Dressurrreiten mit Schwung

CAV 0508 Schwung - Reiten Beispiel 1.1
CAV 0508 Schwung - Reiten Beispiel 1.1 CAV 0508 Schwung - Reiten Beispiel 1.2 CAV 0508 Schwung - Reiten Beispiel 1.3 CAV 0508 Schwung - Reiten Beispiel 1.4 10 Bilder

Lösungsarbeit: So reiten Sie Ihr Pferd locker

CAV 12_2010-Pferd-locker-reiten_Schoenewald_01 (jpg)
CAV 12_2010-Pferd-locker-reiten_Schoenewald_01 (jpg) CAV 12_2010-Pferd-locker-reiten_Schoenewald_13 (jpg) CAV 12_2010-Pferd-locker-reiten_Schoenewald_06 (jpg) CAV 12_2010-Pferd-locker-reiten_Schoenewald_05 (jpg) 12 Bilder

Sattel und Futter prüfen

Der Stallwechsel war beschlossene Sache: Im August 2013 zog unsere Halbblut-Stute in den Breckerfelder Stall von Ausbilderin Victoria Suppert. Die Trägerin des goldenen Reitabzeichens bildet Pferde und Reiter bis Grand Prix aus. Würde sie uns helfen können – und mein Mann jetzt durchstarten?

Das erste, was uns die neue Trainerin ans Herz legte, war Geduld. Mona Lisa fehlten nach wie vor tragfähige Reitpferdemuskeln, und die bauen sich nunmal nicht über Nacht auf. Kurze Reprisen mit häufigen Pausen sind nötig. Besonders bei einem hoch im Blut stehenden und eher nervösen Tier ist Ruhe das oberste Gebot.

Schritt für Schritt arbeiten wir seither mit Hilfe von Victoria Suppert konsequent daran, Monas Rücken und Hinterhand zu stärken. So soll das Pferd in eine korrekte Arbeitshaltung kommen und Last mit der Hinterhand aufnehmen können. Leicht wird das unserer Mona nie fallen, dafür ist ihr Rücken zu kurz und das Pferd hinten zu hoch. Umso größer ist die Verantwortung, das Pferd so zu trainieren, wie es den körperlichen Voraussetzungen entspricht.

CAV Standpunkt helfen Mona
Christine Falckenberg-Eberhardt
Halbblutstute Mona Lisa nach dem Kauf im Herbst 2012: Das Pferd ist unterbemuskelt, nervös und mager. Inzwischen hat die Stute an Gewicht und Muskeln zugelegt (r.). Unterm Sattel arbeitet sie nun willig mit.

Das pferdegerechte Training zeigte Erfolg

Nachdem wir 15 Monate an wichtigen Stellschrauben wie Sattel, Fütterung und Training drehten, hat Mona Lisa muskulär erstaunlich zugelegt. Ihr einst neu angepasster Sattel saß schon nach einem halben Jahr nicht mehr. Wir lassen ihn alle sechs Monate kontrollieren, denn wir befinden uns immer noch in der Aufbauphase.

Eine Physiotherapeutin checkt regelmäßig, wie sich unser Pferd entwickelt. So können wir jederzeit sofort reagieren. Im Alltag ist vor allem die Unterstützung durch Trainerin Victoria Suppert Gold wert. Sie beobachtet uns fast täglich und kann je nach Tagesform einschätzen, was Pferd und Reiter für ihre Weiterentwicklung brauchen.

Fotokurs: Dressurrreiten mit Schwung

CAV 0508 Schwung - Reiten Beispiel 1.1
CAV 0508 Schwung - Reiten Beispiel 1.1 CAV 0508 Schwung - Reiten Beispiel 1.2 CAV 0508 Schwung - Reiten Beispiel 1.3 CAV 0508 Schwung - Reiten Beispiel 1.4 10 Bilder

Ausbilder Marius Schneider: Star der Klassikreiter

CAV Marius Schneider 01
CAV Marius Schneider 01 CAV Marius Schneider 02 CAV Marius Schneider 08 CAV Marius Schneider 06 5 Bilder

Lösungsarbeit: So reiten Sie Ihr Pferd locker

CAV 12_2010-Pferd-locker-reiten_Schoenewald_01 (jpg)
CAV 12_2010-Pferd-locker-reiten_Schoenewald_01 (jpg) CAV 12_2010-Pferd-locker-reiten_Schoenewald_13 (jpg) CAV 12_2010-Pferd-locker-reiten_Schoenewald_06 (jpg) CAV 12_2010-Pferd-locker-reiten_Schoenewald_05 (jpg) 12 Bilder

Profi-Tipps helfen Reitern

Bis zum ersten Erfolgserlebnis brauchten wir viel Zeit und Geduld. Und das für ein auf L-Niveau gekauftes, heute schon elfjähriges Pferd. Mona Lisa aber dankt uns Fürsorge und Geduld: Unterm Sattel rennt sie nicht mehr weg, kommt prima mit drei unterschiedlichen Reiter klar. Denn mein Mann hat zwischenzeitlich gefahrlos auf ihr Reiten gelernt. Im Frühjahr möchte ich die erste L-Dressur starten.

Halten wir fest: Je sorgfältiger man ein Pferd aufbaut (und das ist altersunabhängig), desto schneller und williger wird es später lernen. Mit den richtigen Basics und dank professioneller Hilfe hat Mona Lisa endlich die Ausdauer und Geschmeidigkeit, einzelne Aufgaben sauber umzusetzen – ob im Dressurviereck, Springparcours oder als trittsicheres Gelände- und Einsteigerpferd.

Mit diesem neuen Wissen haben wir uns ein zweites Pferd gekauft, die vierjährige Warmblutstute Skyrose. Diesmal klärten wir im Vorfeld gemeinsam mit unserer Trainerin, ob die Stute zu uns passt. Und bauen sie nun ebenfalls Step by Step und mit professioneller Hilfe geduldig auf. Ein Pferd im Alleingang gesund auszubilden, ist meines Erachtens für Hobbyreiter fast unmöglich. Auch sollte man nie zu stolz sein, aus Fehlern zu lernen. Woran immer es mit dem Pferd hakt: Es ist nie zu spät. Lasst euch helfen!

Ausbilder Marius Schneider: Star der Klassikreiter

CAV Marius Schneider 01
CAV Marius Schneider 01 CAV Marius Schneider 02 CAV Marius Schneider 08 CAV Marius Schneider 06 5 Bilder

Fotokurs: Dressurrreiten mit Schwung

CAV 0508 Schwung - Reiten Beispiel 1.1
CAV 0508 Schwung - Reiten Beispiel 1.1 CAV 0508 Schwung - Reiten Beispiel 1.2 CAV 0508 Schwung - Reiten Beispiel 1.3 CAV 0508 Schwung - Reiten Beispiel 1.4 10 Bilder

Lösungsarbeit: So reiten Sie Ihr Pferd locker

CAV 12_2010-Pferd-locker-reiten_Schoenewald_01 (jpg)
CAV 12_2010-Pferd-locker-reiten_Schoenewald_01 (jpg) CAV 12_2010-Pferd-locker-reiten_Schoenewald_13 (jpg) CAV 12_2010-Pferd-locker-reiten_Schoenewald_06 (jpg) CAV 12_2010-Pferd-locker-reiten_Schoenewald_05 (jpg) 12 Bilder
Zur Startseite
Training Dressur Reiten lernen - Mein erstes Mal Reiten lernen Teil 2 In den Sattel, fertig, los!

Es wird ernst: Das erste Mal im Sattel. Der zweite Teil unseres...

Mehr zum Thema Pferde richtig reiten: Tipps zu Ausbildung und Training von Pferden
CAVALLO Spielt mein Pferd gerne?
Dressur
CAV Problempferd Kummer
Reiterleben
cav-201906-fit2ride-mit-TEASER-3-lir7146-v-amendo (jpg)
Dressur
cav-201906-hirn-an-huefte-mit-TEASER-aufmacher-titelbild-lir8074-v-amendo (jpg)
Verhalten