CAVALLO kürte Sancho zum „besten Kumpelpferd“ Lisa Rädlein

CAVALLO Cup

Wie Sancho zum besten Kumpelpferd wurde

CAVALLO kürte Sancho zum „besten Kumpelpferd“. Dabei hatte Besitzerin Lucia Gloker mit ihm richtige Startschwierigkeiten: Denn der Wallach sagte zu allem „nein“.

Sancho ist ein kleiner Streber. Sein Lieblingsfach: Freiheitsdressur. Öhrchen eins ist aufmerksam gespitzt, Öhrchen zwei ist ganz bei seinem Menschen. Der kaffeesahnefarbene Wallach fragt nicht, motzt nicht – er macht einfach. Und das ziemlich lässig: Steigen, Hinlegen, Kompliment oder Spanischer Schritt sind für ihn ein Klacks.

Dabei steht der nette Kerl noch ganz am Anfang seiner Schullaufbahn. Denn sechs Jahre sind ja noch kein Alter. Prüfungsangst? I wo! Beim CAVALLO CUP gewann der Jungspund letztes Jahr den Titel „Das beste Kumpelpferd.“ Was für ein Traumtyp, oder?

CAVALLO kürte Sancho zum „besten Kumpelpferd“
Nicole Schick
Sancho und Lucia Live: Sancho, das beste Kumpelpferd vom CAVALLO CUP 2018, kommt wieder! Auf der CAVALLO ACADEMY am 29. Juni auf Schloss Wickrath in Mönchengladbach können Sie ihn und seine Besitzerin Lucia Gloker noch einmal im CAVALLO-Ring hautnah erleben. Die beiden treten um 12 und um 17.10 Uhr auf. www.cavallo-academy.de

Wir sind bei Sancho und seiner Besitzerin Lucia Gloker (17) zu Besuch. Beide leben von Geburt an im Hunsrück nahe Trier auf einem kleinen Hof. Nur der Reitplatz und der Blick in eine Kammer voller Sattelzeug, aus der es nach Ross und Leder duftet, lassen erahnen, dass hier irgendwo Pferde sein müssen. Boxen gibt’s nicht.

CAVALLO kürte Sancho zum „besten Kumpelpferd“
Lisa Rädlein
„Sancho ist ein Pferd, auf das ich mich immer und überall verlassen kann.“

Wo die Tiere stecken, verrät Lucia Gloker, als sie die Tür des Wohnhauses öffnet. „Ich hoffe, es ist okay, wenn wir ein Stück laufen?“, fragt sie. „Die Pferde stehen immer auf der Weide.“ Sancho lebt dort in internationaler Gesellschaft – größtenteils mit Isländern. Und neuerdings ist auch ein Portugiese dabei. Die Nordlichter jobben bei Lucias Mutter Ruth Gloker als Lehr- und Therapiepferde. Der Südländer soll mal Sanchos Kollege werden. Aber dazu später.

Sancho wurde vom Lehrer zum Schüler

Sancho selbst ist ein Multi-Kulti-Kind. Seine Mutterist halb Isi, halb Tenessee Walker. Sein Vater ist ein Quarter Horse. Lucia kümmert sich um Sancho, seitdem er auf der Welt ist. Um das Jungpferd zu beschäftigen, begann sie mit ihm die Freiarbeit. Das war der Anfang der Kumpelpferd-Karriere. Doch der war alles andere als easy.

Denn bevor Sancho bereit war, von seiner Besitzerin etwas zu lernen, schickte er erst einmal sie auf die Schulbank. Lucia Gloker erinnert sich an eine harte Zeit: „Am Anfang hat mit Sancho gar nichts geklappt“, gesteht sie. „Ich bin wie wild um ihn herumgesprungen, und er stand einfach nur da. Das war echt frustrierend.“ Es dauerte einige Zeit, bis sie darauf kam, dass ihr Pferd weder extrem stur noch besonders schwer von Begriff war. Ein Schlüsselerlebnis brachte sie auf die Lösung: Wie so oft stand sie mit Sancho auf dem Platz und er rührte sich nicht vom Fleck. Sie schloss resigniert die Augen und atmete tief aus. Als sie die Augen wieder öffnete, stand Sancho vor ihr und schaute sie an.

CAVALLO kürte Sancho zum „besten Kumpelpferd“
Lisa Rädlein
Zwei, die sich vertrauen. Quarter-Mix Sancho ist bei anderen Menschen nicht so cool wie bei seiner Lucia.

„Ich war das Problem“, weiß Lucia, die mit Pferden aufgewachsen ist, heute. Viel zu ehrgeizig und verbissen sei sie gewesen, viel zu viel habe sie erwartet. „Je mehr ich mich bewusst zurückgenommen habe und meine negativen Emotionen in den Griff bekam, desto mehr schloss Sancho sich mir an.“

Inzwischen sind beide ein eingeschworenes Team, nicht nur am Boden, sondern auch beim Reiten: Lucia Gloker lässt ihren Sancho voller Vertrauen ungebremst über die Wiese fetzen. Ohne Sattel – und ohne Zaumzeug. Der Wallach braucht weder Zügel noch einen Strick am Halfer, um bei seiner Besitzerin zu bleiben. Das unsichtbare Band ist so stark, dass es auch nicht reißt, wenn der Wallach die gewohnte macht Sancho alles mir zuliebe„, meint die 17-Jährige. “Bei anderen ist er nicht so entspannt. Er hat gelernt, dass er sich auf mich verlassen kann und ich auf ihn aufpasse.„ Dass Sancho für Lucia dann sogar oft über seinen Schatten springt, ist seiner Besitzerin bewusst. “Shows sind eigentlich nicht sein Ding„, sagt sie und lächelt. Sie denkt dabei an ihren Sancho. Aber auch an einen anderen.

CAVALLO kürte Sancho zum „besten Kumpelpferd“
Lisa Rädlein
Bei der Freiarbeit (hier Spanischer Schritt) war Sancho anfangs ein Totalverweigerer. Bis Lucia merkte, dass es an ihr lag.

An Vayu. Den Portugiesen. Das Pferd, das irgendwann einmal für Sancho den Showpferde-Job übernehmen soll. “Vayu ist ein Showman„, findet Lucia Gloker. “Er hat viel Energie, ist mutig und extrem sensibel. In vielerlei Hinsicht ist er das Gegenteil von Sancho.„ Der iberische Heißsporn ist vier Jahre alt und trat erst vor vier Wochen die Reise in den Hunsrück an. “Bei nachts minus einem Grad„, betont Lucia. “Ich wollte ihm eine Decke anziehen. Da ging er in die Luft.„

CAVALLO kürte Sancho zum „besten Kumpelpferd“
Lisa Rädlein
Sancho (links) und Vayu dürfen wieder auf die Weide. Vayu benimmt sich auf dem Weg dahin wie ein alter Hase, obwohl er erst seit vier Wochen in Deutschland ist.

Dass der rohe Lusitano sich vor Kurzem nicht mal anfassen ließ, ist kaum zu glauben, so entspannt wie er Lucia über den Wiesenweg und die Straße zum Hof folgt. Auf dem Reitplatz trottet er frei hinter ihr her, lässt sich rückwärts und seitwärts richten, hebt sogar die Beine zum Spanischen Schritt. Und neben Sancho, der beim Fototermin nur einen Halsring trägt, läuft er als Handpferd am Halfter ins Gelände. Oder im vollen Galopp quer über die Wiese. Während die CAVALLO-Fotografin begeistert auf den Auslöser drückt, ist Lucias Mutter Ruth gar nicht amüsiert: “Du gehst doch sonst auch nicht ohne Zaumzeug mit Vayu als Handpferd ins Gelände!„, ermahnt sie ihre Tochter. Recht hat sie.

CAVALLO kürte Sancho zum „besten Kumpelpferd“
Lisa Rädlein
„Mit Sancho kann ich einfach ohne Zügel und mit Handpferd losgaloppieren.“

Vayu hat das Potenzial, ebenfalls ein tolles Kumpelpferd zu werden. Und auch er wird auf diesem Weg für seine Besitzerin Lucia wohl mal ein guter Lehrer sein. “Nicht alles, was mit Sancho gut funktioniert hat, klappt auch mit Vayu. Ich muss viel schneller reagieren und meine Energie noch mehr herunterfahren„, erklärt die junge Pferdetrainerin. Ein toller Kumpel wird man eben nicht von alleine. Es gehören immer zwei dazu.

Zur Startseite
Training Anreiten CAV Mustang Makeover Goldeneye Mustang Makeover: Das wurde aus den 3 Pferden Ein Jahr mit den Mustangs

Wie war das erste Jahr mit einem Wildpferd? CAVALLO besuchte drei Pferde...

Lesen Sie auch
CAV Vivian Gabor mit Pferd
Verhalten
CAV Mustang Makeover Goldeneye
Anreiten
Mehr zum Thema Freiheitsdressur
Super Hero
Training
CAV Pferd Reiterin Knutsch Kuss schmusen
Dressur
cav-201901-freispringen-lir4035-mit-TEASER-v-amendo (jpg)
Dressur
cav-201901-showpferde-lir9531-mit-TEASER-v-amendo (jpg)
Pferdehaltung