Sechs Weidezaun-Prüfgeräte im CAVALLO-Test

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Lisa Rädlein Weidezaun-Prüfgeräte AKO wireless

Weidezaun-Prüfgerät AKO "Tester wireless"

Diese Fotostrecke zeigt Weidezaunprüfgeräte, die CAVALLO gestestet hat. Erfahren Sie hier die wichtigsten Dinge zu Handhabung, Preis und Leistung der einzelnen Geräte. Der AKO "Tester wireless" ist klein, leicht und sehr handlich. Dazu ist er im im Freien gut ablesbar. Preis: 23,- Euro Anzeige: LED-Anzeige Bedienung: Eintastenbedienung

Weidezaun-Prüfgerät Lister "DV 87"

Das Prüfgerät Lister "DV 87" ist klein und leicht. Beim Wechsel der Batterie wurde aufgeklebte Anleitung zerstört. Preis: 72,- Euro Anzeige: LCD-Display Bedienung: Nach Kontakt keine weitere Betätigung

Weidezaun-Prüfgerät AKO "Tester AKO"

Der AKO "Tester AKO" ist klein und leicht. Die Anzeige ist bei Tageslicht schlecht lesbar, zudem ist unabsichtlicher Zaunkontakt möglich. Preis: 15,- Euro Anzeige: Kontrolllampen Bedienung: Nach Kontakt keine weitere Betätigung

Weidezaun-Prüfgerät Patura "Zaun-Kompass"

Der Patura "Zaun-Kompass" verfügt über eine Fehlersucheinrichtung. Sein Display ist im Freien gut ablesbar. Zusätzlich gibt ein akustisches Signal Auskunft. Preis: 134,- Euro Anzeige: LCD-Display Bedienung: Eintastenbedienung

Weidezaun-Prüfgerät Gallagher "Smart Fix"

Das Gallagher "Smart Fix" hat eine Fehlersucheinrichtung, ein im Freien gut ablesbares Display und eine große Kontaktfläche. Preis: 140,- Euro Anzeige: LCD-Display Bedienung: Eintastenbedienung

Weidezaun-Prüfgerät Horizont "Fence Scout"

Der "Fence Scout" ist ähnlich wie das Modell von Patura; aber sein Erdungsblech ist dünn und scharf. Zudem ist der Gürtelclip unpraktisch. Preis: 130,- Euro Anzeige: LCD-Display Bedienung: Eintastenbedienung
Mehr zu dieser Fotostrecke: 6 Weidezaun-Prüfgeräte im Test - Welches Modell ist zuverlässig?