Pilotstudie: So sehen gestresste Pferde aus

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Lisa Rädlein CAVALLO Dressurpferde unter Druck

Mit den Zügeln strafen

Bestrafung mit Hand und Sporen scheint System zu haben: Funktionieren Pferde, weil sie Strafen vermeiden wollen?

Ohren zur Seite anlegen

Seitlich gestellte Ohren sind ein Zeichen von Angst und Unterlegenheit.

Maul aufsperren

Ein geöffnetes Maul weist immer auf Schmerzen hin.

Rollkur

In dieser Haltung kann das Pferd dem Reiter nicht entkommen. Um Strafen zu vermeiden, verrichten viele Tiere trotzdem weiter ihren Dienst.

Riegeln

Viele Reiter riegeln den Pferdekopf extrem zu beiden Seiten und stechen dabei im schlimmsten Fall bei jeden Tritt zu.

Stewards sollen kontrollieren

Der Steward am Abreitplatz soll Reiter und Ausrüstung kontrollieren.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Pilotstudie beim CHIO 2018: Dressurpferde unter Druck