Rittigkeits-Probleme durch Seitengänge lösen

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Lisa Rädlein CAVALLO Seitengänge

Seitengänge richtig reiten

Top-Traversale: Das Pferd ist nach links gestellt und gebogen, der rechte Schenkel seiner Reiterin führt es seitwärts.

Seitengänge richtig reiten

Im Schulterherein biegt sich Andrea Bethges Top-Pferd Waikato um ihren inneren Schenkel.

Seitengänge richtig reiten

Mit einer Vorhandwendung lernen heiße Pferde, in Ruhe zu stehen. Wichtig sind dafür feine Hilfen.

Seitengänge richtig reiten

Der Reiter belastet den inneren Gesäßknochen, ohne in der Hüfte einzuknicken.

Seitengänge richtig reiten

Die Wade lässt die Hinterhand herumtreten. Wo sie genau liegt, hängt von den Vorlieben des Pferds ab.

Seitengänge richtig reiten

Das Pferd wird nach innen gestellt, die äußere Hand gibt nach.

Seitengänge richtig reiten

Schenkelweichen an der langen Seite: Die Abstellung bleibt flach, vorwärts überwiegt.

Seitengänge richtig reiten

Schenkelweichen von der Viertelline zur Bande lockerte Sunnys Lende.

Seitengänge richtig reiten

Durch Schenkelweichen im Galopp lernte die lange Stute, ihre Hinterhand unterzusetzen.

Seitengänge richtig reiten

Zirkelverkleinern im Galopp-Travers kostet viel Kraft. Die Anstrengung spiegelt sich im Gesichtsausdruck von Ucaros.

Seitengänge richtig reiten

Schulterherein im Galopp sorgt für mehr Kraft in der Hinterhand.

Seitengänge richtig reiten

Ucaros springt bei diesem fliegenden Galoppwechsel energisch mit dem neuen inneren Hinterbein durch.

Seitengänge richtig reiten

Hilfen erklären vom Boden: Andrea Bethge legt eine Hand in die Schenkellage und hält Kontakt am Zügel.

Seitengänge richtig reiten

Die flache Hand nimmt Kontakt auf und drückt sanft.

Seitengänge richtig reiten

Manche Pferde reagieren besser auf weiche Fingerspitzen.

Seitengänge richtig reiten

Und manche brauchen kräftigen Druck.

Seitengänge richtig reiten

Schenkelweichen im Trab löst die Lende und macht gehorsam.

Seitengänge richtig reiten

War die Übung gut, geht es im Trab flott geradeaus.

Seitengänge richtig reiten

Schenkelweichen mit normaler Stellung: Das Pferd ist in Richtung des seitwärts treibenden Schenkels gestellt.

Seitengänge richtig reiten

Weich stellt die Reiterin das Pferd um, lässt aber alle anderen Hilfen unverändert.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Rittigkeits-Probleme durch Seitengänge lösen