In Bildern: Ein Jahr nach dem Mustang Makeover

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Lisa Rädlein CAVALLO Mustang Makeover - 1 Jahr später

Schimmel Taipa

Zeit zum Planschen: Taipa genießt eine Abkühlung im Bach und scharrt mit dem Huf im Wasser.

Schimmel Taipa

Freizeitreiterin Silvia Stettinus geht mit Taipa gerne ins Gelände.

Schimmel Taipa

Schimmel Taipa wurde von Maja Hegge gezähmt. Die Mustangstute war anfangs scheu und selbstbewusst zugleich. Sie entwickelte aber schnell Vertrauen zum Menschen. Der Mustang kam zu Freizeitreiterin Silvia Stettinus, die sich auf den ersten Blick in Taipa verliebt hatte. Bei der Freiarbeit schließt sich die Stute gerne an, zeigt aber auch Temperament.

Buckskinstute Emmi

Emmi nimmt das Gelassenheitshindernis mit einem beherzten Sprung.

Buckskinstute Emmi

Stefanie Panreck longiert ihre Stute regelmäßig durch Gassen zum Muskelaufbau.

Buckskinstute Emmi

Stefanie Panreck ritt ihre Mustangstute im Gelände ein.

Buckskinstute Emmi

Emmi startete bei Andrea Bethge mit dem Training. Die Buckskinstute ließ sich lange nicht anfassen. Dressurreiterin Andrea Bethge machte ihr keinen Druck beim Training. Geritten ist sie den Mustang nicht. Die neue Besitzerin Stefanie Panreck ist ihr dafür dankbar. Sie sagt, Emmi hat durch die Geduld großes Vertrauen zum Menschen gewonnen.

Goldeneye

Enge Beziehung: Goldeneye genießt die Krauleinheiten von ihrer Besitzerin.

Goldeneye

Galopp übers Feld: Andrea Becher und ihre Stute haben Spaß.

Goldeneye

Goldeneye lernte viel von Dr. Vivian Gabor. Die Verhaltensforscherin kommunizierte über feine Körpersprache mit der selbstbewussten Stute und war überrascht, wie schnell sich der Mustang anschloss. Die Kontaktfreude zeigt sie auch bei der neuen Besitzerin Andrea Becher: Die Stute lässt ihre Reiterin nicht aus den Augen.

Goldeneye

Andrea Becher übt mit ihrem Mustang, über bunte Bälle auf dem Boden zu gehen.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Mustang Makeover: Das wurde aus den 3 Pferden