Anzeige

Gewinne eins von drei Pavo OmegaFit!
Öle in der Pferdefütterung richtig verwenden

Das neue Öl aus Ahiflower ist sehr reich an den gesunden Omega-3-Fettsäuren, sorgt so für ein gesundes Fell und unterstüzt eine gute Immunabwehr. Gewinne jetzt eins von drei Ölen aus Ahiflower.

Öle in der Pferdefütterung richtig verwenden
Foto: Pavo

Heutzutage stellen sich immer mehr Menschen die Frage, ob es notwendig ist, die Ernährung ihres Pferdes durch Nahrungsergänzungsmittel wie Öle zu ergänzen. Die Zugabe von Fetten zur Standardnahrung eines Pferdes hat mehrere Vorteile, ist aber nicht immer notwendig und hängt von anderen Nahrungsquellen ab. Wenn dein Pferd zu dünn ist, mehr Energie benötigt oder ein Mangel an Omega-Fettsäuren erkennbar ist, ist die zusätzliche Fütterung von dem richtigen Öl äußerst sinnvoll. Besonders bei einer getreidefreien Fütterung, sollte man auf ausreichend Fettsäuren achten.

Pavo

Warum braucht mein Pferd überhaupt Fettsäuren?

Ein Mangel an Omega-Fettsäuren lässt sich an stumpfem Fell, geschwächtem Immunsystem, Abgeschlagenheit und/ oder allgemeinem Unwohlsein erkennen. Es gibt drei verschiedene Arten von Fettsäuren: Omega 3, Omega 6 und Omega 9. Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren gelten als essenzielle Fettsäuren, was bedeutet, dass der Körper sie nicht selbst herstellen kann, sondern auf die Zufuhr durch die Nahrung angewiesen ist. Diese Fettsäuren haben verschiedene gesundheitliche Vorteile für den Körper des Pferdes. Fettsäuren schützen gesunde Gewebe, Zellen und Organe. Sie helfen bei der Verdauung, der Produktion des roten Blutfarbstoffs und der Aufnahme von Proteinen. Fettsäuren wirken außerdem entzündungshemmend, helfen bei der Abwehr von Infektionen, dem Muskelaufbau und der Regeneration und tragen zu einem gesunden Fell und Hufen bei.

Und worauf muss ich achten?

Generell gibt es gesättigte und ungesättigte Fettsäuren. Der Unterschied liegt in der chemischen Struktur: Die gesättigten Fettsäuren haben keine C-C Doppelbindung, die ungesättigten haben mindestens eine Doppelbindung. Die Lage der ersten Doppelbindung entscheidet bei den mehrfach ungesättigten Fettsäuren ob es sich um eine Omega 3, -6 oder -9 Fettsäure handelt. Gesättigte Fettsäuren sind schwer verdaulich und die Spaltprodukte können vom Körper auch selber synthetisiert werden. Bei den mehrfach ungesättigten Fettsäuren ist der Stoffwechsel deutlich einfacher und diese können (bis auf Omega 9 in Sonderfällen) nicht vom Körper selbst hergestellt werden, d.h. sie müssen zwingend mit der Nahrung aufgenommen werden.

"Ein gutes Öl sollte kaltgepresst und möglichst eine reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren sein. Besonders gut geeignet sind Pflanzenöle, vor allem Ahiflower-Öl." – Patricia Sitzenstock

Die Mischung macht's!

Um sicherzustellen, dass dein Pferd das richtige Verhältnis an Fettsäuren erhält, ist es wichtig, zu ermitteln, welche anderen Futtermittel dein Pferd erhält. Im Allgemeinen wird ein Verhältnis von Omega 3, 6 und 9 von 2:1:1 empfohlen. Pferde, die mehr frisches Gras fressen, z. B. wenn sie im Sommer draußen sind, erhalten von Natur aus mehr Omega-3-Fettsäuren. Wenn Gras zu Heu getrocknet wird, geht ein Großteil der Omega-3-Fettsäuren verloren.

Die Kraft von Ahiflower

Ahiflower® ist ein völlig neues Pflanzenöl im Bereich Pferdefutter. Der große Unterschied zu vergleichbaren Ölen besteht darin, dass Ahiflower von Natur aus den weitaus höchsten Anteil an Omega-3-Fettsäuren enthält. Es enthält mehr und gesündere Omega-Fettsäuren als andere Pflanzen- oder Samenöle und bietet dazu alle gesundheitlichen Vorteile von Fisch-, Oliven- und Leinöl. Eine weitere Besonderheit: Das Verhältnis der verschiedenen Fettsäuren ist optimal für Pferde geeignet!

Pavo

Gut zu wissen:

Ahiflower®-Öl ist nun endlich auch in Europa erhältlich. Die aus Kanada stammende Pflanze ist Hauptbestandteil des neuen und einzigartigen Pavo OmegaFit. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass OmegaFit eine positive Wirkung auf die Entzündungshemmung hat. Untersuchungen haben gezeigt, dass Pferde, die über einen Zeitraum von 10 Wochen OmegaFit erhalten haben, deutlich mehr entzündungshemmende Marker in ihrem Körper aufweisen (im Vergleich zu Pferden, die Leinöl erhalten haben).

Pavo

Wie füttere ich mein Sportpferd?

Empfohlener redaktioneller Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogenen Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzbestimmungen.

Wie kann ich mein Pferd beim Fellwechsel unterstützen?

Empfohlener redaktioneller Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogenen Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzbestimmungen.

Welches Futter braucht mein Pferd?

Empfohlener redaktioneller Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogenen Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzbestimmungen.

Hier findest du noch mehr Infos zur Fütterung:

Dünne Pferde – mit diesen Tipps bekommst du dein Pferd dicker

Um eins von drei OmegaFit zu gewinnen, füllst du das Gewinnspiel-Formular aus. Die Teilnahme ist bis zum 28.12.2022 möglich.

Der Teilnahmeschluss war am 28.12.2022.
Die aktuelle Ausgabe
2 / 2023

Erscheinungsdatum 18.01.2023

Abo ab 12,00 €