CAV Fohlen-Erziehung - Dr. Annette Wyrwoll 1 Lisa Rädlein
CAV Fohlen-Erziehung 34
CAV Fohlen-Erziehung 35
CAV Fohlen-Erziehung 36
CAV Fohlen-Erziehung 37 8 Bilder

Pferde züchten: Fohlen-Ratgeber - Verladen - Tipps von Dr. Wyrwoll

Fohlen sicher verladen

Dr. Annette Wyrwoll erklärt, wie Pferde als Fohlen von klein auf eine gute Beziehung zum Menschen bekommen und bewahren. Hier erfahren Pferdebesitzer, wie Sie Fohlen sicher in den Hänger verladen und transportieren.

Schon nach wenigen Monaten wird es für viele Fohlen ernst: Fohlenschau oder Brenntermin stehen vor der Tür – und dazu muss das Fohlen im Pferdeanhänger fahren. Damit die erste Tour nicht zur Tortur wird, ist das richtige Training wichtig.

Geht im Fohlenalter beim Verladen schon alles schief, hat das erwachsene Pferd oft für immer ein Trauma. Bevor das Kleine einsteigt, müssen Sie einige Vorbereitungen treffen: Die Trennwand muss raus, dicke Einstreu polstert den Boden, falls sich das Fohlen hinlegen möchte. „Ob man ohne Bruststange fährt, muss man abwägen“, erklärt Dr. Annette Wyrwoll.

Der Vorteil ohne Wand: Fürs Fohlen sinkt die Verletzungsgefahr. Der Nachteil: Die Stute kann sich nicht mit der Brust abfangen und schlägt sich beim Bremsen womöglich die Nase an. Für den Fahrer heißt das, so sanft zu bremsen, wie es nur geht. Parken Sie den Hänger zum Verladen an der Wand; so ist zumindest eine Seite optisch begrenzt.

Mehrere Helfer sind nötig

Zum Verladen brauchen Sie drei Personen. Zwei, die das Fohlen in den Hänger schieben, und eine, die mit der Mutterstute folgt. „Ich verlade immer zuerst das Fohlen und dann die Mutter; andere machen es andersherum“, sagt Dr. Wyrwoll. Zwei Helfer begrenzen das Fohlen von links und rechts. Auf keinen Fall sollten Sie versuchen, das Pferdekind am Halfter in den Hänger zu ziehen: Genau wie beim erwachsenen Pferd ist das Genick eine empfindliche Gegend. Ist das Fohlen sicher eingestiegen, wartet es an der Wand auf die Mutter. Die Stute sollte sich problemlos und ohne Stress verladen lassen. Sie wird links und rechts im Hänger angebunden. Die beiden Stricke müssen so hoch sein, dass sich das Fohlen nicht darin verheddern kann.

Dr. Annette Wyrwoll bindet ihre Fohlen im Hänger nie an. „Die Verletzungsgefahr ist geringer, wenn ich sie frei laufen lasse“, sagt sie. Deswegen muss sie die obere Hängerklappe unbedingt schließen. Sonst besteht die Gefahr, dass das Fohlen raushüpft. Nach dem ersten Einsteigen stehen Dr. Annette Wyrwolls Pferde für einige Minuten im Hänger und bekommen noch einen Snack zu fressen. So bleibt das Verladetraining in guter Erinnerung. Bei der ersten Übungseinheit sollten Sie am besten auf die schaukelige Fahrt verzichten; erst sollte das Fohlen mit dem Ein- und Aussteigen vertraut sein. Dann kommt die erste Tour mit vorsichtigem Beschleunigen, Bremsen und Kurvenfahren – genau wie beim erwachsenen Pferd. Beim Aussteigen geht die Stute voran; das Fohlen drehen Sie um und lassen es vorwärts über die Rampe laufen.

CAV Pferd Herde Weide Koppel Grasen Fohlen
Pferdehaltung
Zur Startseite
Reiterwissen Pferdehaltung CAV Pferde auf der Weide - Pixabay Worauf es bei Pferdefutter ankommt Fütterung: Wie wirken Nährstoffe zusammen?

Die richtige Fütterung ist essentiell für Gesundheit und Wohlbefinden des...

Mehr zum Thema Alles Wissenswerte über Fohlen und ihre Erziehung
CAV Eigenes Fohlen ziehen Teaser
Pferdehaltung
CAV eigenes Fohlen Taser für TL
Pferdehaltung
CAV Fohlen Christine Bär
Pferdehaltung
CAV Senkrücken Rücken Training
Dressur