CAV 08_2010 Kurs Alfonso Aguilar_0368 (jpg) Kuczka
CAV 08_2010 Kurs Alfonso Aguilar_0558 (jpg)
CAV 08_2010 Kurs Alfonso Aguilar_0362 (jpg)
CAV 08_2010 Kurs Alfonso Aguilar_0814 (jpg)
CAV 08_2010 Kurs Alfonso Aguilar_0566 (jpg) 13 Bilder

Kurs-Besuch bei Alfonso Aguilar

Horsemanship: Alfonso Aguilar hilft Pferden und Reitern Kurs-Besuch bei Alfonso Aguilar

Der mexikanische Tierarzt und Trainer Alfonso Aguilar hilft Pferden und Reitern: Probleme schmunzelt er einfach weg. Wie das geht – lesen Sie selbst!

"Das Ziel des Kurses ist es, Spaß zu haben", sagt Alfonso Aguilar und grinst. Der 47-Jährige wuchs auf einer Farm in Mexiko auf, studierte Tiermedizin und arbeitete danach für einige Jahre auf der Ranch des amerikanischen Horseman Pat Parelli in Kalifornien.

Kompletten Artikel kaufen
Besser Reiten mit Horsemanship - Artikel als pdf
Sie erhalten den kompletten Artikel (9 Seiten) als PDF

Während dieser Zeit entwickelte er mit seinem Mentor das erste Level-Programm der Parelli-Schule. Seitdem ist der Mexikaner ein gefragter Ausbilder und gibt Kurse in Nordamerika, Australien und Europa. Auf Gestüt Leckebusch im nordrhein-westfälischen Nümbrecht leitet Alfonso Aguilar seit zehn Jahren regelmäßig Seminare. Beim jüngsten Kurs mit dabei: Christiane Wehnert aus der CAVALLO-Redaktion.

Weitere Artikel zum Thema: Horsemanship-Trainer Walter Gegenschatz

Freiheitsdressur mit den Brüdern Pignon

CAV Pignon
Rädlein
CAV Pignon CAV Pignon CAV Pignon CAV Pignon 16 Bilder

Harmonie mit Pferden: Audrey Hasta Luego und ihre Hengste

CAV Audrey Hasta Luego _01
Robin Hasta Luego
CAV Audrey Hasta Luego _01 CAV Audrey Hasta Luego _02 CAV Audrey Hasta Luego _03 CAV Audrey Hasta Luego _04 7 Bilder

Lektion 1: Reiter dürfen Pferde nicht beherrschen

Spaß ist sein oberstes Credo. Das stellt Alfonso Aguilar gleich zu Beginn des zweitägigen Kurses klar. "Vergesst es, euer Pferd beherrschen zu wollen", erzählt er vor dem Stall auf Englisch. "Ihr müsst das Tier überzeugen. Wenn ihr verständlich handelt und das Pferd viele positive Erfahrungen mit euch macht, respektiert es euch schnell."

Die knapp 20 Teilnehmer strahlen – einschließlich mir. Sie sind aus ganz Deutschland angereist. Was sie verbindet? "Alle haben Berberpferde mitgebracht", sagt Organisatorin Dr. Gea Olbricht. Die Wildtierbiologin vertraut mir für das Seminar ihr Pferd an – die hübsche fünfjährige Fuchsstute El Ziza.

Weitere Artikel zum Thema: Horsemanship-Trainer Walter Gegenschatz

CAV 08_2010 Kurs Alfonso Aguilar_0558 (jpg)
Kuczka
CAVALLO-Volontärin Christiane Wehnert lernt, feine Signale zu geben.

Horsemanship: Alfonso Aguilar hilft Pferden und Reitern

CAV 08_2010 Kurs Alfonso Aguilar_0558 (jpg)
Kuczka
CAV 08_2010 Kurs Alfonso Aguilar_0558 (jpg) CAV 08_2010 Kurs Alfonso Aguilar_0362 (jpg) CAV 08_2010 Kurs Alfonso Aguilar_0814 (jpg) CAV 08_2010 Kurs Alfonso Aguilar_0566 (jpg) 13 Bilder

Trickreiten: Stuntman Bertrand Triguer und seine Pferde

CAV_0511_Stuntmen_01 (jpg)
Maya Claussen
CAV_0511_Stuntmen_01 (jpg) CAV_0511_Stuntmen_03 (jpg) CAV_0511_Stuntmen_02 (jpg) CAV_0511_Stuntmen_04 (jpg) 9 Bilder

Harmonie mit Pferden: Audrey Hasta Luego und ihre Hengste

CAV Audrey Hasta Luego _01
Robin Hasta Luego
CAV Audrey Hasta Luego _01 CAV Audrey Hasta Luego _02 CAV Audrey Hasta Luego _03 CAV Audrey Hasta Luego _04 7 Bilder

Freiheitsdressur mit den Brüdern Pignon

CAV Pignon
Rädlein
CAV Pignon CAV Pignon CAV Pignon CAV Pignon 16 Bilder

Fragen Sie Dr. Horse: Das Alfonso Aguilar Prinzip

Um den Kursteilnehmern seine Trainingsmethode näher zu bringen, erzählt Alfonso Aguilar: "Angenommen, das Pferd lässt sich nicht an den Ohren anfassen. Wie reagierten dann die meisten Menschen? Sie provozieren das Tier und fassen es trotzdem dort an. Das ist falsch." Pferde für solch ein unerwünschtes Verhalten zu bestrafen, davon hält der einfühlsame Tierarzt, der deswegen auch gerne Dr. Horse genannt wird, nichts. "Die Menschen sind zu ungeduldig", sagt er – ausnahmsweise mit ernster Miene.

Der Weg ist das Ziel: "Lobt jeden Schritt in die richtige Richtung", betont der Horseman. "Wenn es bei einer Übung klemmt, sollte der Reiter eine andere, einfachere Lektion dazwischenschieben und anschließend einen neuen Versuch starten", rät Aguilar. Gleichzeitig ermutigt er die Teilnehmer nicht aufzugeben, bis die Übung flutscht.

Nach der Theorie hole ich El Ziza aus der Box. Mein Blick bleibt an den Beinen eines entgegenkommenden Berbers hängen. Die Fesseln des Rappen sind vernarbt – ein übles Andenken an seine Jugend in Marokko. "In Nordafrika werden die Pferde gehobelt, also mit Seilen an den Füßen zusammengebunden", erklärt Gea Olbricht. Dass der Berber-Wallach schon viele schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht hat, spürt Besitzerin Petra Dürdoth jeden Tag, obwohl sie sich seit sechs Jahren liebevoll um Jahya Zayane kümmert. Bei dem Kurs mit Alfonso Aguilar hofft die Reiterin Strategien zu lernen, um ihren Rappen ruhiger zu bekommen und stärker auf sich zu fixieren.

Von der ersten Übungseinheit am Boden profitieren die Menschen zunächst mehr als die Pferde. "Wie fest willst du noch am Strick ziehen, bis El Ziza den Kopf senkt", fragt mich Aguilar und hält mir ein Seil vor die Nase. "Zeig, wie du Druck aufbaust." Ich greife nach dem Seil und ziehe erst leicht, dann immer stärker. Je mehr Druck ich aufbaue, desto höher zieht der Mexikaner seine Mundwinkel. Zu allem Überfluss fängt er noch an zu kichern. Ich bin verunsichert. Lacht er mich aus? Nein, dieses Verhalten ist typisch für Dr. Horse. In seinem Kurs werden Fehler einfach weggelacht. Eine tolle Medizin! Auch ich muss grinsen.

CAV 08_2010 Kurs Alfonso Aguilar_0362 (jpg)
Kuczka
Alfonso Aguilar zeigt Nadine Walhäuser, wie sie ihre Stute Ismala durch den Roundpen dirigiert.

Horsemanship: Alfonso Aguilar hilft Pferden und Reitern

CAV 08_2010 Kurs Alfonso Aguilar_0558 (jpg)
Kuczka
CAV 08_2010 Kurs Alfonso Aguilar_0558 (jpg) CAV 08_2010 Kurs Alfonso Aguilar_0362 (jpg) CAV 08_2010 Kurs Alfonso Aguilar_0814 (jpg) CAV 08_2010 Kurs Alfonso Aguilar_0566 (jpg) 13 Bilder

Das Alfonso-Aguilar-Prinzip

CAV 08_2010 Kurs Alfonso Aguilar_0368 (jpg)
Kuczka
Alfonso Aguilar hilft Pferde zu verstehen.

1. Pferde wollen immer lernen. Sie verstehen neue Lektionen am schnellsten, wenn sie ruhig sind.

2. Pferden Neues beizubringen, ist der einfachste Weg, ihnen etwas abzugewöhnen.

3. Fehler macht allein der Mensch! Verständliche Anweisungen helfen, Frust zu vermeiden.

Weitere Artikel zum Thema: Horsemanship-Trainer Walter Gegenschatz

Freiheitsdressur mit den Brüdern Pignon

CAV Pignon
Rädlein
CAV Pignon CAV Pignon CAV Pignon CAV Pignon 16 Bilder

Harmonie mit Pferden: Audrey Hasta Luego und ihre Hengste

CAV Audrey Hasta Luego _01
Robin Hasta Luego
CAV Audrey Hasta Luego _01 CAV Audrey Hasta Luego _02 CAV Audrey Hasta Luego _03 CAV Audrey Hasta Luego _04 7 Bilder