Ratgeber Pferdezucht: Tipps zur Fohlen-Geburt mit Dr. Wyrwoll

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Dr. Ralph Kuhlmann CAVALLO Fohlen-Erziehung

Das müssen Sie bei der Fohlen-Geburt beachten

Dr. Annette Wyrwoll erklärt, wie Pferde als Fohlen von klein auf eine gute Beziehung zum Menschen bekommen und bewahren. Hier erfahren Sie, was Pferdebesitzer während und nach der Geburt des Fohlens tun müssen.

Das müssen Sie bei der Fohlen-Geburt beachten

Die Stute hat sich hingelegt, die Presswehen sind in vollem Gang. Ein gutes Zeichen: Vorderbeine und Mäulchen zeigen sich zuerst. Noch sind sie von der Fruchtblase umhüllt.

Das müssen Sie bei der Fohlen-Geburt beachten

Die Fruchtblase ist geöffnet. Nur versierte Geburtshelfer sollten in dieser Phase eingreifen, um dem Fohlen auf die Welt zu helfen.

Das müssen Sie bei der Fohlen-Geburt beachten

Das Becken ist der letzte schwere Abschnitt für die Stute. Ab hier zieht die Tierärztin nicht mehr gerade nach hinten, sondern schräg nach unten, damit die Hinterbeine des Fohlens die Stute nicht verletzen.

Das müssen Sie bei der Fohlen-Geburt beachten

Geschafft: Becken und Hinterbeine sind draußen. Die kleine Fuchsstute hat die erste Hürde in ihrem Leben gemeistert.

Das müssen Sie bei der Fohlen-Geburt beachten

Fohlen-Nanny Annette Wyrwoll hilft beim Trocknen mit Stroh nach. Das bringt auch den Kreislauf des Kleinen in Schwung.

Das müssen Sie bei der Fohlen-Geburt beachten

Mutterstute Fantastic Dream leckt ihr Fohlen trocken. Die Massage regt alle Körperfunktionen des Neugeborenen an.

Das müssen Sie bei der Fohlen-Geburt beachten

Gar nicht so einfach, die langen, noch weichen Beine nach der Geburt zu sortieren. Oft benötigen Fohlen mehrere Versuche, bis sie stehen.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Pferde züchten: Ratgeber Fohlen-Geburt - Tipps von Dr. Wyrwoll