Figur-Quiz Lisa Rädlein

Hat das Pferd Übergewicht? Figur-Quiz

Speckig, rippig – oder in Bestform? Die Pferde-Figur korrekt einzuschätzen, ist manchmal gar nicht so leicht, wie unser Versuch zeigte.

Zwei Reiterinnen und eine Fütterungsexpertin erhielten zuerst Fotos ausgewählter Pferde; anhand derer beurteilten sie den Futterzustand der Tiere. Anschließend konnten sie die Pferde live sehen und anfassen. Was sie zu fünf Testpferden meinten, lesen Sie in unserer Ausgabe CAVALLO 08/2022. Drei weitere Pferde haben wir hier online für Sie. Wie viele Urteile wohl revidiert wurden? Bevor Sie das lesen: Schätzen Sie die Figuren unserer Testpferde doch selbst ein!

Wie Sie Pferde anhand des Body Condition Scores korrekt beurteilen, lesen Sie hier.

Unser Schätz-Team bestand aus:

Dr. Anne Mößeler ist Fachtierärztin für Tierernährung und Diätetik, European Veterinary Specialist in Comparative Nutrition (ECVN) und berät in Futterfragen. www.praxis-moesseler.de

Maren Hartig ist Besitzerin des Fuchswallachs Grando. Ihr Pferd ist normalgewichtig und hat eher die Tendenz, einen Hauch zu dünn als zu dick zu werden.

Joana Kerschbaum ist Besitzerin eine Highlandsponys namens Ither (Spitzname "Schnitzel"). Der Schimmel muss auf sein Gewicht achten, damit er nicht zu moppelig wird.

TAYO, Polnisches Kalblut-Mix, 5 Jahre alt

Lisa Rädlein
TAYO, Polnisches Kalblut-Mix, 5 Jahre alt

Das schätzt die Besitzerin: Tayos Besitzer Nicole und Axel schätzen den fünfjährigen Wallach auf der BCS-Skala bei 6 ein. Die Mutter des Wallachs ist ein Polnisches Kaltblut, der Vater unbekannt; möglicherweise ein Freiberger. Auf die Waage bringt der Wallach 670 Kilo.

Das vermuten die beiden Reiterinnen: Maren schätzt Tayo anhand der Fotos auf BCS 7 ein; Joana liegt mit BCS 6 etwas tiefer. Beim Vor-Ort-Termin gehen beide nach oben: Sie schätzen den Wallach auf 7,5 – "vielleicht auch 8", meint Maren: "Die Rippen habe ich nicht mehr gefühlt, und die Fettdepots fand ich ziemlich deutlich."

So urteilt unsere Expertin: Fütterungsspezialistin Dr. Anne Mößeler hätte Tayo nach der Fotobeurteilung bei 7,5 oder 8 gesehen. Nachdem sie den Wallach live abgetastet hat, geht sie auf 9 hoch. "Die Rippen sind nicht zu fühlen, er hat viel Kammfett, und die Fettpolster neben dem Schweifansatz sind auch deutlich", erklärt sie ihr Urteil. Ihre Empfehlung an die Besitzer: "Tayo sollte mindestens 10 Prozent abnehmen und sich gewichtsmäßig in Richtung 580 Kilo bewegen." Dass der Wallach schon in seinem jungen Alter so übergewichtig ist, findet sie bedenklich. "Eigentlich brauchen Pferde in dem Alter die Energie fürs Wachstum. Dass Tayo diese schon in diesen Fettdepots angelegt hat, lässt darauf schließen, dass er noch mehr an Gewicht zunehmen wird, sobald das Wachstum abgeschlossen ist."

Urteil: Extrem fett

Lisa Rädlein
Das Kammfett bei Wallach Tayo fand Joana ziemlich ausgeprägt.
Lisa Rädlein
Die Fetteinlagerungen am Hals sind nahezu eine Handbreit.
Lisa Rädlein
Auch die Fettdepots links und rechts des Schweifansatzes fielen Dr. Anne Mößeler auf.

WINNIE, Oldenburger/Welsh B Cob-Mix, 6 Jahre alt

Lisa Rädlein
WINNIE, Oldenburger/Welsh B Cob-Mix, 6 Jahre alt

Das schätzt die Besitzerin: Winnies Besitzerin Sandra schätzt ihren Wallach auf BCS 5. Und darüber ist sie froh: Früher habe der Wallach herausstehende Beckenknochen gehabt und sei sehr dünn gewesen, erzählt sie. Auf die Waage bringt der 6-Jährige 525 Kilo.

Das vermuten die beiden Reiterinnen: Aufgrund der Fotos schätzt Maren den Wallach auf BCS 5. Joana fand ihn auf den Fotos recht dünn und tippte auf BCS 3. Live revidierte sie ihr Urteil jedoch: "Das war zu niedrig, ich würde ihn jetzt auf BCS 5 schätzen." Maren bleibt bei ihrer Einschätzung.

So urteilt unsere Expertin: Dr. Anne Mößeler schätzt Winnie nach den Fotos auf BCS 5,5. Bei dem Urteil bleibt sie auch, nachdem sie prüfend den Körper abgetastet hat: "5 ist es meiner Meinung nach nicht ganz, er hat eine leichte Tendenz zur 6. Ich würde bei 5,5 bleiben." An den Rippen hätte Winnie kein Fett, erklärt sie. Am Schweifansatz sei minimal Fett zu spüren gewesen. "Winnie hat eine gute Figur", urteilt sie, "mehr darf es nicht werden."

Urteil: Normal bis mäßig dick

Lisa Rädlein
Am Schweifansatz hat der Wallach minimale Fettpölsterchen.
Lisa Rädlein
Ansonsten haben unsere drei Testerinnen (von links nach rechts: Maren Hartig, Dr. Anne Mößeler, Joana Kerschbaum) an Winnies Figur nichts auszusetzen.

HAPPY HENRY, Haflinger, 13 Jahre alt

Lisa Rädlein
HAPPY HENRY, Haflinger, 13 Jahre alt

Das schätzt die Besitzerin: Annika schätzt, dass ihr Happy Henry auf der BCS-Skala bei 6 liegt. Der Haflingerwallach wiegt 490 Kilo.

Das vermuten die beiden Reiterinnen: Maren tippt nach den Fotos auf einen BCS von 5. Joana liegt mit BCS 4 etwas niedriger. Vor Ort korrigiert sie sich nach oben: "Der Mähnenkamm ist gefüllt", so Joana – sie vermutet Henry nun eher bei BCS 5,5, eventuell sogar schon BCS 6. Maren bleibt ihrer Einschätzung von BCS 5.

So urteilt unsere Expertin: Anhand der Fotos schätzt Fütterungsexpertin den Haflinger auf BCS 6, "vielleicht sogar 6,5". Das "vielleicht" streicht sie vor Ort. Die Rippen seien gut fühlbar, am Mähnenkamm habe Henry allerdings etwas Fett – sie ordnet den Wallach bei BCS 6 ein. "Für einen Haflinger ist er super in shape", lobt sie Henrys Besitzerin: "Die Figur kann er auf jeden Fall beibehalten."

Urteil: Mäßig dick

Lisa Rädlein
Die Rippen sind bei Haflinger Henry gut zu ertasten.
Lisa Rädlein
Joana testet, wie speckig die Depots am Schweifansatz sind – sie sind nur minimal vorhanden.

Zur Startseite
Gesundheit & Haltung Medizinwissen Hanfpflanze Alternative Beruhigungsmittel Was aufgeregten Pferden natürlich hilft

Verladen, Anhänger fahren, Tierarzt, Hufschmied: Wenn Pferde in kritischen...