7 Probleme, 7 typgerechte Lösungen fürs Pferd

Mehr zu dieser Fotostrecke: Pferde-Persönlichkeiten: 7 Probleme, 7 typgerechte Lösungen
7 Probleme, 7 typgerechte Lösungen fürs Pferd
Foto: Rädlein Trödeln, Zappeln, Scheuen oder Rempeln: Ihr Pferd muss lernen, willig am losen Seil zu folgen. Es soll respektvoll Abstand halten, darf sich aber auch nicht ziehen lassen.

Tipp: Für eine gute Kontrolle nutzt Yvonne Gutsche einen Kappzaum, eine Dressurgerte und ein längeres Führseil.

Reaktionsschwache Typen: Eher stumpfe oder faule Pferde gilt es zu motivieren. Sie müssen lernen, sich beim Führen dem Tempo des Menschen anzupassen. Yvonne Gutsche rät: „Trödelt Ihr Pferd, dann heben Sie Ihre Gerte oder das Seilende Richtung Hinterhand.“

Wichtig: Ihre Haltung strahlt Führung aus. Dafür brauchen Sie eine gute Grundspannung im gesamten Körper. Blicken Sie in die Bewegungsrichtung. Reagiert das Pferd nicht, dann ticken Sie es sanft mit der Gerte an der Hinterhand an.

Das könnte Sie auch interessieren: