9 Agility-Übungen fürs Pferd

Mehr zu dieser Fotostrecke: So geht Agility für Pferde: Tipps für Aufgaben
So geht Agility für Pferde
Foto: Reiner Kolsen Das brauchen Sie:
- 2 Hindernisstangen,
- 4 Sprungständer,
- 2 Planen (je ca. 3 x 4m),
- evtl. ein Abwasserrohr (2 m).

So geht's:
Wer durch den Tunnel will, startet mit zwei Vor-Übungen. Zuerst lernt das Pferd die seitliche Begrenzung (Gasse) kennen, dann die obere (Bogen).

Für die seitliche Begrenzung stellen Sie die Ständer und Stangen parallel auf, wie einen breiteren Oxer. Der Abstand zwischen den Sprüngen sollte etwa zwei Meter betragen, die Stangen auf Brusthöhe Ihres Pferds liegen. Legen Sie eine Plane über jede Stange, und führen Sie Ihr Pferd im Schritt durch. Klappt? Dann kommt die obere Begrenzung.

Dafür biegen Sie ein Abwasserrohr über zwei Ständer (ähnlich wie auf dem Foto), formen so einen Bogen und führen Ihr Pferd im Schritt durch.

Alternativ nutzen Sie die Sprünge der Gasse. Legen Sie die Stangen so hoch wie möglich und dann eine Plane über beide Stangen hinweg. Die Plane sollte anfangs nicht überhängen, sondern nur nach oben begrenzen. Falten Sie die Plane auf etwa einen Meter Breite. Lässt sich Ihr Pferd brav darunter durch führen, verbreitern Sie die Plane nach und nach.

Klappt auch? Dann erweitern Sie das zum Tunnel. Dafür lassen Sie die Plane auf beiden Stangenseiten herunterhängen. Auch hier beginnen Sie mit einer Planenbreite von etwa einem Meter.

Das könnte Sie auch interessieren: