CAVALLO Fairness Award für das Pferdeparadies Les Dannes

Freiheit und Vertrauen

So beurteilen Verhaltensforscherin Dr. Margit Zeitler-Feicht (TU München), Fütterungs-Professor Manfred Coenen (Uni Leipzig) und Pferdetherapeut Stefan Stammer aus Roggwil/Schweiz die Haltungsform von Les Dannes.

Dr. Margit Zeitler-Feicht

Naturnahe Haltung ist hier in Les Dannes bestens realisiert: lange Fresszeiten, Ruhen unter schützenden Bäumen, Freundschaften, Spielen, Wälzen. Die gemischaltrige Herde hat große Vorteile für die soziale Entwicklung der Jungtiere und kann auf alte Pferde verjüngend wirken. Die Pferde sind trotz großer Freiheit sehr vertraut mit dem Menschen. Besonders bemerkenswert ist, dass man hier auch Pferde unter Freilandbedingungen hält, die im Leistungssport gehen. Davon können die allermeisten Turnierpferde nur träumen.

Foto: Rädlein CAVALLO Fairness Award 2010

Prof. Manfred Coenen

Prof. Manfred Coenen

Kann man Sportpferde so aufziehen? Nein, wenn ein Dreijähriger schon wie ein Sechsjähriger aussehen muss. Ja, wenn man die nötige Geduld hat. Einige Stuten bekommen auf der Weide nicht genug Energie und sind dünn. „Na und? Sind Stute und Fohlen etwa krank?“, fragt Kurt Fuchs. Er lässt zu, dass laktierende Stuten unterschiedlich aussehen. Er verlangt aber auch von Pferden, dass sie ihre Futteraufnahme auf der Weide organisieren: erst mehr fressen, dann gibt es Konzentrat. Das ist lehrreich.

Stefan Stammer

365 Tage im Jahr und 24 Stunden täglich Bewegung in natürlichem Gelände mit Steigungen, ebenen Flächen, Unebenen und unterschiedlichen Bodenverhältnissen: Das ist optimal für die Bewegungsstruktur eines Pferds. Es schult Reaktionen und Reflexe eigenständig im individuellen Rhythmus. Das sind Anforderungen aus der modernen Sportphysiotherapie. Die Lust, Leistung zu bringen, und die körperlichen Voraussetzungen dafür entwickeln sich wie von selbst.

Kontakt

Pferdeparadies „Les Dannes“
Familie Fuchs
F-70160 St. Rémy
Tel. 0033-384911749
Mail: lesdannes@wanadoo.fr
www.lesdannes.com

Pensionspreis Fohlen: 200 Euro/Monat
Erwachsene Pferde: 250 Euro/Monat

07.09.2010
Autor: Christine Felsinger
© CAVALLO
Ausgabe 07/2010