CAV Erbkrankheiten Pferd DNA Colourbox

Erbkrankheiten beim Pferd: Die wichtigsten Begriffe

Fachbegriffe einfach erklärt

In der Genetik wimmelt es nur so von Fachbegriffen. Wir erklären die wichtigsten.

Allel

Ein Allel ist eine Variante eines Gens für ein bestimmtes Merkmal. Zwei Allele bestimmen ein Merkmal.

Beispiel Fellfarbe:
BB für reinerbig Schwarz
Bb für Fellfarbe Schwarz, aber Träger der Farbe Gelb
bb für Fellfarbe Gelb

Rezessiv

Wird eine Mutation a rezessiv vererbt, dann kann sie bei optisch gesunden Pferden trotzdem in einfacher Kopie auf einem Allel vorliegen: Aa.

Wird dieses Pferd mit einem anderen Tier gepaart, das ebenfalls Träger ist (Aa), liegt das Risiko, dass die Nachzucht reinerbig (aa) und damit von der Krankheit betroffen ist, bei 25 Prozent, dass es selbst zumindest Träger ist (Aa), bei 50 Prozent.

Dominant

Sobald die Mutation A in einfacher Kopie dominant vorliegt, ist das Pferd zugleich Träger und von der Erbkrankheit betroffen (Aa oder AA).

Autosomal

Die Mutation wird über die Autosomen (Chromosomen, die keine Geschlechtschromosomen sind) vererbt.

Gonosomal

Die Mutation wird über die Gonosomen (Geschlechtschromosomen X und Y) vererbt.

Homozygot

Homozygot heißt reinerbig, d.h. beide Allele für ein bestimmtes Merkmal sind gleich (AA oder aa).

Heterozygot

Homozygot heißt mischerbig, d.h. beide Allele für ein bestimmtes Merkmal sind unterschiedlich (Aa).

Zur Startseite
Gesundheit & Haltung Medizinwissen Cavallo hautnah Julia Melanie Hahlweg Die Königin der Kügelchen

CAVALLO hautnah: Ob Bachblüten oder Homöopathie – was Tierheilpraktikerin...

Mehr zum Thema Gesundheit allgemein
cav-no-go-fuer-pferdebeine-lir9973 (jpg)
Gesundheit & Haltung
cav-besser-sitzen-lir9069 (jpg)
Reiten
CAV Lungen-Check 12
Wissen
CAV Kotwasser Pferd abspitzen
Wissen