Ratgeber: Was tun bei Pferde-Husten?

DIE URSACHE FÜR HUSTEN FINDEN

Foto: Rädlein CAVALLO Pferdemedizin - Husten
Damit der Patient sich gut erholt, gibt es einige Dinge zu beachten. Wichtig: Je nach Pferd gelten womöglich andere Empfehlungen. Halten Sie Rücksprache mit Ihrem Tierarzt.
Loading  

GESPRÄCH MIT DEM BESITZER: Wer sein Pferd gut kennt und es beobachtet, dem fallen Veränderungen schnell auf. Der Pferdebesitzer kann dem Tierarzt deshalb wichtige Informationen geben: Seit wann hustet das Pferd? Wie oft hustet es? Hat sich der Zustand verbessert oder eher verschlimmert? Ist das Tier schlapp? Außerdem oft wichtig für die Diagnose: Das Wissen zur Vorgeschichte des Pferds. Hat es etwa eine Impfung bekommen? Hat sich etwas an der Haltung geändert? Sind weitere Pferde im Bestand krank?

Zu welchen anderen Tieren hatte das Pferd Kontakt? War das Pferd vermehrtem Stress (Turnier, Transport, neue Konstellation in der Herde) ausgesetzt? Tipp: Machen Sie sich Notizen zu diesen Fragen und zum Krankheitsverlauf. Das kann später auch hilfreich zur Behandlungskontrolle sein.

BASISUNTERSUCHUNG: Der Tierarzt misst die Temperatur und beobachtet die Atmung. Schnelles oder mühsames Atmen kann auf eine Erkrankung hindeuten. Mit einem Stethoskop hört der Arzt Lunge und Luftröhre ab. Abnormale Atemgeräusche können Hinweise auf Sitz und Schwere der Krankheit geben. Wichtig: Während des Abhörens sollte die Umgebung möglichst ruhig sein. Zudem klopft der Tierarzt die Lunge von außen ab. So kann er Bereiche aufspüren, die verkrampft oder verschleimt sind.

BRONCHOSKOPIE: Dafür führt der Tierarzt dem sedierten Pferd ein Endoskop durch die Nüster in die Lunge. Auf dem Monitor sieht der Tierarzt, wie stark die Atemwege gereizt sind, wie viel Schleim sich gebildet hat und wie dieser aussieht. Der Schleim kann auch direkt entnommen und anschließend untersucht werden.

WEITERE TECHNIKEN: Röntgen, Ultraschall, Broncho-Alveoläre-Lavage, Blutgasanalyse, Belastungs-, Allergie- und Lungenfunktionstest.

DIE URSACHE FÜR HUSTEN FINDEN

02.08.2016
Autor: Redaktion CAVALLO
© CAVALLO
Ausgabe 02/2016