CAV Sand Reitplatz 1 Rädlein

Welcher Sand für den Reitplatz?

Darauf kommt es beim Sand für den Reitplatz an

Sand für den Reitplatz muss richtig gut sein. Wir verraten, worauf es bei den Körnern wirklich ankommt.

Quarzsand

Was den Sand ausmacht:
Besteht aus runden oder eckigen Körnern; die Größe der Körner variiert von 0,063 bis zu 2,0 Millimetern.

Für wen er geeignet ist:
Eckige Körner: zu maximal 25% nur als Beilage zum Reitsand; sie schmirgeln das Hufhorn ab.
Runde Körner: geeignet für alle Disziplinen, Halle und Reitplatz.
Mittlere grobe Körner: gut für Westernlektionen.
Mittlere feine Körner: gut für Dressur und Springen.

Sand & Lehm

Was den Sand ausmacht:
Dem Sand wird ein Lehmanteil beigemischt. Lehm bindet den Sand, macht ihn stabil und speichert Feuchtigkeit.

Für wen er geeignet ist:
Geeignet für alle Reitweisen.

Achtung: Bei zu hohem Lehmgehalt wird der Boden bei Trockenheit extrem hart, bei hoher Feuchtigkeit schmierig. Ist der Boden zu trocken, staubt der Lehm.

Sand & Holz

Was den Sand ausmacht:
Dem Sand werden Hackspäne (1-3 cm, bis zu 50%), Siebgut (0-3 cm, 30-50%) oder Gatterspäne (0-1 cm, 30-50%) beigemischt. Der Holzzusatz bindet den Sand und macht ihn trittfest.

Für wen er geeignet ist:
Geeignet für alle Reitweisen.

Für Außenplätze empfehlen sich Hackspäne, für Reithallen Siebgut und Gatterspäne.

Achtung: Holz zerfällt durch Feuchtigkeit und starke Beanspruchung schnell und muss regelmäßig aufgefüllt werden.

Sand & Vlies

Was den Sand ausmacht:
Dem Sand werden pro Quadratmeter 2 bis 4 kg Vlies hinzugefügt (Schnitzel, hergestellt aus Polyester, oder Bio-Vlies, etwa aus Maisstärke oder Schafwolle). Das Vlies festigt lockere Böden und gibt mehr Grip. Solche Böden stauben weniger als reiner Sand und brauchen weniger Wasser.

Für wen er geeignet ist:
Dressur, Springen, Außenund Innenbereiche.

Achtung: Achten Sie auf Unbedenklichkeitszertifikate. Billige Vliesschnitzel können teilweise bedenkliche Feinstaubbelastungen hervorrufen – schädlich für Pferd und Reiter!

Körnergröße

Je größer die Sandkörner sind, umso geringer wird die Scherfestigkeit – die Pferde rutschen.

Rund oder eckig?

Eckige Körner schmirgeln Hufhorn und Eisen permanent ab. Runde Körner sind schonender.

Zur Startseite
Reiterwissen Pferdehaltung CAV Tränke Weide Frostsichere Tränken für Stall und Weide So tränken Sie Ihr Pferd im Winter

Bei klirrendem Frost wird eine schlecht isolierte Tränke zum Eisklumpen....

Mehr zum Thema Ratgeber: Nützliche Tipps für Reiter - Zaumzeug-Pflege, Fliegenschutz, Gebisse
CAV Wolfsauge Wolf Auge
Pferdehaltung
CAV Überwachung Stall
Rund um den Reiter
CAV Reithelm Test Teaser
Rund um den Reiter
CAV Das gestiefelte Pferd Comic Schabracken
Reiterleben