Pferdefotos am Computer bearbeiten

Ausschnitt, Schärfe und Kontrast wählen

Foto: Lisa Rädlein

Fotostrecke

Selbst Profis bearbeiten ihre Pferdefotos nach. Das können Sie auch, sogar ohne große Computerkenntnisse! Wie das geht, zeigen wir Ihnen.

Bildausschnitt wählen

Das Bild vom Pferd auf der Weide ist gelungen, allerdings könnte es zentraler im Motiv sitzen. Was tun? Es gibt zwei Möglichkeiten: Entweder Sie schneiden den fertigen Fotoabzug zu, oder Sie wählen den passenden Bildausschnitt digital am Monitor aus. Dazu öffnen Sie zuerst Gimp. Klicken Sie in der MENÜLEISTE auf den Reiter DATEI und öffnen das Bild, das Sie bearbeiten möchten. Jetzt wählen Sie links im WERKZEUG-KASTEN das ZUSCHNEIDEWERKZEUG aus. Es sieht aus wie ein Cutter. Klicken Sie mit der Maus ins Bild; wählen Sie den Bildausschnitt aus; halten Sie die Maus dabei gedrückt. Möchten Sie den markierten Bildausschnitt noch einmal verändern, verändern Sie ihn mit gedrückter Maus im quadratischen Griffbereich. Klicken Sie nun mit der Maus in den Bildausschnitt, oder drücken Sie die RETURN-TASTE auf der Tastatur. Fertig.

Foto: Lisa Rädlein CAVALLO Pferde fotografieren

Die Mähnenteile auf dem linken Foto sind etwas verschwommen. Durch Schärfen treten die Konturen deutlicher hervor.

Schärfen

Manchmal sind Teile von Fotos etwas verschwommen. Das lässt sich digital verbessern, indem man den Kontrastunterschied verändert. Dafür arbeiten wir nun mit Ebenen. So funktioniert es: Duplizieren Sie das Bild im MENÜ EBENE, klicken Sie auf EBENE DUPLIZIEREN. Im EBENE-DIALOG können Sie nun die bearbeiteten Ebenen direkt vergleichen. Wählen Sie in der Menüleiste den Punkt FILTER aus, gehen Sie dann auf VERBESSERN und SCHÄRFEN. Jetzt öffnet sich ein Vorschaufenster, in dem ein Bildauschnitt zu sehen ist. Mit dem REGLER unten drunter können Sie nun die Schärfe einstellen und in der Vorschau sehen, wie sich das Bild verändert. Anschließend OK drücken.

Foto: Lisa Rädlein CAVALLO Pferde fotografieren

Mit dem Kontrast-Regler können Sie die Intensität der Farben im Bild steuern.

Kontrast

Manche Fotos haben einen Farbstich oder sind etwas matt, weil es beim Fotografieren nicht sonnig genug war. Dies können Sie durch Veränderung der Kontraste verbessern. Erstellen Sie vom Originalbild eine neue Ebene. Klicken Sie nun das MENÜ FARBEN an, gehen Sie auf HELLIGKEIT/KONTRAST. Ein Fenster geht auf. Setzen Sie bei Vorschau einen Haken. So können Sie sehen, wie sich das Foto verändert, wenn Sie an den Schiebereglern für Helligkeit und Kontrast drehen. Für stärkere Kontraste schieben Sie den KONTRAST-REGLER nach rechts. Jetzt werden die Farben knalliger. Mit dem HELLIGKEITS-REGLER können Sie zu dunkle Bilder aufhellen. OK.

17.10.2016
Autor: Redaktion CAVALLO
© CAVALLO
Ausgabe 11/2015