Rückenschmerzen: 10 Übungen für Reiter

Mehr zu dieser Fotostrecke: Übungen: Reiten trotz Rückenschmerzen
Übungen gegen Rückenschmerzen
Foto: Rädlein Für wen? Besonders für Reiter mit Bandscheibenvorfällen, aber auch für Reiter mit Verspannungen und generell alle, die losgelassene Pferde unterm Sattel wollen.

So geht's: Legen Sie eine Hand auf Ihre Brust, eine auf den Bauch. Auf dem Foto rechts zeigt Physiotherapeutin Frauke Behrens die richtige Position der Hände. Zählen Sie beim Einatmen bis drei, lassen Sie den Atem bewusst in den Bauch fließen. Der Bauch muss sich leicht aufwölben, das Brustbein hebt sich an. Beim Ausatmen zählen Sie bis fünf. Wichtig ist, dass Sie in Ihrem Tempo zählen, also nicht etwa im Takt der Gangart, in der Sie sich gerade auf dem Pferd befinden.

Wie oft? Überall und jederzeit. Beginnen Sie im Büro oder im Auto, dann im Sattel.

Das bringt's: Sind die Rückenmuskeln verspannt, kann man nicht mehr physiologisch richtig in Bauch und Brust atmen. Der Atem geht nur noch in den Brustkorb, wird flach. Wer hingegen bewusst in Bauch und Brust atmet, löst muskuläre Verspannungen im Rücken. Das Atemrhythmus-Zählen macht zudem den Kopf frei. Weiteres Plus: Ihr Pferd passt sich Ihrem Atem-Rhythmus an, bewegt sich taktrein und losgelassen.

Das könnte Sie auch interessieren: