CAVALLO-Exterieur-Coach: Fohlenbeurteilung

CAVALLO Exterieur-Serie: Fohlen beurteilen

Fohlen sind wie Wundertüten: Man weiß nie, was drinsteckt. Mit ein paar Tricks lüften Sie das Geheimnis.
Foto: Rädlein CAVALLO Exterieur Pferde

Fohlenkörper sprechen Bände.

Loading  

Halten Sie Fohlen für knuddelige Wesen, die ganz anders aussehen als ein Pferd? Dann schauen Sie mal in die moderne Warmblutzucht: Hier sehen viele Fohlen aus wie Reitpferde im Miniaturformat. „Gebiß reinschieben und losreiten“, kommentiert Gert Gussmann, 54, Zuchtleiter in Baden-Württemberg, die besonders gelungenen Exemplare. „Hätte der Löwe selektiert, würden sie vielleicht anders aussehen. Aber so hat sich der Mensch auf günstige Merkmale für den Reitzweck konzentriert.“ Daher verrät bereits der Körper eines Fohlens, was in drei oder vier Jahren dem Reiter Freude und Sorge bereiten wird. Auf was Sie dabei achten müssen, verrät Gert Gussmann anhand von sieben Fohlen auf den folgenden Seiten.

Die grundlegende Konstruktion des
Skeletts, also die Winkel in Vor- und Hinterhand, bleiben ein Leben lang unverändert. Erhalten bleibt auch der Takt: Ein Fohlen, das taktrein neben der Mutter läuft, wird das auch als Reitpferd tun (falls es nicht falsch ausgebildet wird). Hat ein Fohlen Taktprobleme, wird es dieses Handicap ein Leben lang behalten.

Was sich ändert, sind die Proportionen in Höhe und Länge. Fohlen wachsen stärker in die Länge (vom Buggelenk bis zum Sitzbeinhöcker) als in die Höhe (Stockmaß). Das heißt: Hat ein Fohlen bereits einen langen Rücken, wird er beim erwachsenen Pferd noch länger sein. Ein Fohlen soll deshalb idealerweise die Form eines Hochrechtecks haben. Sie garantiert, daß es auch später als Reitpferd gut proportioniert ist.

Wenn Sie ein Fohlen bewerten, sollten Sie außerdem nach Möglichkeit die Mutter anschauen und auf ihren Körperbau und ihr Verhalten achten. Als Faustregel gilt: Ein Fohlen erbt zu 50 Prozent die Gene der Mutter und zu 100 Prozent ihr Verhalten.

Fix im wachsen

Ein Fohlen wächst in den ersten sechs Monate am stärksten und erreicht fast Maße und Gewicht des erwachsenen Pferds. Es nimmt pr Tag rund in Kilo zu und streckt sich in die Länge.

Fohlen % des endgültigen Stockmaß % der entgültigen Rumpflänge % des Endgewicht
Bei der Geburt ca. 60 ca. 30 ca. 9
Mit 6 Monaten ca. 85 ca. 75 ca. 44

Gert Gussmann

Gert Gussmann, 54, ist Zuchtleiter für die Reitpferdezucht in Baden-Württemberg, gehört zur Körkommission und berät Züchter über die geeignete Paarung von Hengst und Stute. Pro Jahr beurteilt er das Exterieur von etwa 600
Fohlen und 300 Jungpferden auf Turnieren und Championaten. „Manche Fohlen begeistern einfach nur. An die erinnert man sich und freut sich
endlos, wenn sie Jahre später bei Championaten oder bei der Körung vorne mitlaufen.“

01.08.2010
Autor: Redaktion Cavallo
© CAVALLO
Ausgabe 08/2003