Teil des
CAV Nasenriemen messen Aufmacher Rädlein

Nasenriemen-Weite beim Reithalfter richtig messen

Vier Tests zur Auswahl: So sitzt der Nasenriemen richtig

Richtig kauen, zwei Finger oder einer von zwei Keilen - mit diesen vier Möglichkeiten testen Sie, ob der Nasenriemen richtig verschnallt ist.





Haben Sie auch genug von zugeschnürten Pferdemäulern und halbherzigen Kontrollen auf Turnieren? Dann unterstützen Sie die Unterschriftensammlung, die CAVALLO zusammen mit der VfD und dem Ausrüster Dauberg&Roth auf der Equitana 2017 durchführt. Wer nicht auf der Messe ist, kann auch online hier unterschreiben.

Möhren- statt Zuckertest

CAV Saftfutter Karotten Möhren
Colourbox/Lars Kastilan
Saftfutter Karotten

Damit ein Pferd bei angelegtem Nasenriemen bequem kauen kann, ist ein Spielraum von mindestens 10 mm zwischen den Mahlzähnen und 17 mm zwischen den Schneidezähnen erforderlich.

Ob das der Fall ist, soll angeblich der sogenannte Zuckertest mit einem ca. 15 mm dicken Stück Würfelzucker zeigen: Wird dieses problemlos zwischen den Schneidezähnen aufgenommen, ist der Nasenriemen weit genug.

Der Test führt jedoch in die Irre: Pferde sind Schleckermäuler und werden viel dafür tun, um den Zucker zu naschen – selbst wenn der Riemen zwickt. Auch zerfällt der Zucker schnell zwischen den Pferdelippen.

Besser: Halten Sie dem Pferd eine Möhre hin. Die kann es tatsächlich nur dann abbeißen, wenn der Nasenriemen weit genug ist.

Der Zwei-Finger-Test

CAV Nasenriemen messen Aufmacher
Rädlein
So messen Sie den Nasenriemen richtig

Die in der LPO fixierte Zweifingerregel zeigt zuverlässig an, ob das Pferd genügend Luft zwischen Trense und Nasenrücken hat. Es müssen stets mindestens zwei Finger breit, besser noch hoch Platz finden – egal, an welcher Stelle das Reithalfter auf der Pferdenase liegt (weiter oben oder unten).

Bei kombinierten Reithalftern gilt die Regel für Nasen- und Sperrriemen!

Achtung: Wer seitlich am weichen Teil der Nase oder hinten am Unterkiefer misst, handelt falsch.

Messen mit F&F

CAV Reithalfter messen FuF Keil
Rädlein
Nasenriemen verbieten

Der Finger & Face (F&F) soll die Finger des Menschen beim Messen und das Gesicht (engl. Face) des Pferds schützen.

Indem man den F&F unter den Nasenriemen führt (siehe Bild), kann jeder zweifelsfrei prüfen, ob dieser weit genug ist. „Der Mindestumfang eines solchen Messinstruments sollte 8 cm betragen, die Höhe 2,3 cm,“ sagt Entwicklerin Dr. Kerstin Tönnies, die den Taper Gauge (auf dem nächsten Bild) zu schmal findet. „Zumal dieser zu kurz ist und konisch zuläuft, was das Ergebnis bei breiten Nasenriemen verfälschen könnte.“

Taper-Gauge

CAV Reithalfter Taper Gauge
Equiwellfare Taper Gauge
Equiwellfare Taper Gauge Reithalfter Nasenriemen messen

Das australische Modell wurde von Tiermedizinern entwickelt (www.equidaewelfare.com). Es soll auf Turnieren unmittelbar vorm Einreiten in die Prüfung eingesetzt werden um zu vermeiden, dass der Riemen wieder enger geschnallt wird.

Petition gegen zu enge Nasenriemen

Haben Sie auch genug von zugeschnürten Pferdemäulern und halbherzigen Kontrollen auf Turnieren? Dann unterstützen Sie die Unterschriftensammlung, die CAVALLO zusammen mit der VfD und dem Ausrüster Dauberg&Roth auf der Equitana 2017 durchführt. Wer nicht auf der Messe ist, kann auch online hier unterschreiben.

Zur Startseite
Equipment Rund ums Pferd cav-201904-sattelmessung-lir0728-mit-TEASER-v-amendo (jpg) Die neue Art, Sättel richtig anzupassen Sattelmessung 4.0

Posturometrie kennt kaum jemand.

Mehr zum Thema Alles über Reithalfter
CAV Hillbury Zaum Baukasten
Rund ums Pferd
CAV Reithalfter richtig verschnallen Aufmacher für Artikel
Reiterleben
CAV Hillbury Zaumzeug Sperriemen
Reiterleben
CAV Studie Gebiss Nasenriemen
Reiterleben