Wärme, Zügelführung, Qualität
Winterreithandschuhe im Test + Empfehlung

Welche Winterreithandschuhe halten die Finger warm – und sorgen für ein feines Gefühl am Zügel? Wir testen sieben Modelle in der Praxis.

Test Winterreithandschuhe
Foto: Lisa Rädlein
Hauke Schmidt Nordic Dream
CAVALLO-Empfehlung
Test Winterreithandschuhe
FazitEin Allrounder für Ausritte und Training gleichermaßen bei angemessenem Preis. Top!
  • Kunstleder, Innenfutter aus Thinsulate.
  • Farben: Blau, Mokka und Schwarz; Größe: 5 bis 11.
  • Preis: ca. 39,90 Euro

So warm halten die Handschuhe: Kalte Finger bekamen unsere Tester mit diesen Handschuhen nicht, sie hielten selbst Frostbeulen sehr gut warm. Unsere Tester trugen sie beim Training auf dem Platz, im Gelände und beim Putzen. Bei der Dressurarbeit wurden die Hände sogar immer wärmer, das Gefühl hielt auch nach Trainingsende an.

So gut ist die Zügelführung: Die Handschuhe sorgten stets für guten Grip, auch auf glatten Lederzügeln. Die Finger ließen sich gut darin bewegen. Feine Zügelhilfen zu geben, war für alle Tester kein Problem.

Weitere Erfahrungen: Das Material fühlte sich sehr hochwertig an. Die Passform war bei allen Testern optimal.

Mehr Details
Roeckl Wing
Test Winterreithandschuhe
FazitEin Handschuh für Reiter, die Wert auf feine Zügelführung legen und nicht schnell kalte Hände kriegen.
  • Winddicht, wasserabweisend, waschbar. MIt Softshell-Schicht ROECK-PROOF Eco
  • Farben: Beere und Forestgrün; Größe: 6 bis 9,5
  • Preis: ca. 34,95 Euro

So warm halten die Handschuhe: Die Wärmeleistung könnte besser sein, fanden unsere Tester. Bei der Dressurarbeit auf dem Reitplatz hielten die Handschuhe Wind und Kälte einigermaßen gut ab. Beim Ausritt kühlten die Fingerje doch recht schnell aus.

So gut ist die Zügelführung: Unsere Tester fanden das Gefühl am Zügel sehr gut. Dank des relativ dünnen Materials konnten sie feine Zügelhilfen geben, der Grip war stets gewährleistet.

Weitere Erfahrungen: An Fingern und Handfläche saß der Handschuh bei unseren Testern gut. Durch den geraden Schnitt war es ums Handgelenk herum jedoch etwas weit; daher schob sich das Material am Handrücken zusammen.

Mehr Details
ELT Waldhausen Snow
Test Winterreithandschuhe
FazitPreiswertes Modell für Reiter, die nicht schnell frieren und Wert auf feine Zügelführung legen.
  • Silikonprint auf der Innenseite, Fleecefutter, Touchfinger zum Bedienen des Smartphones
  • Farbe: Schwarz. Größe: XS bis XL
  • Preis: ca. 22,95 Euro

So warm halten die Handschuhe: Unsere Tester bekamen beim Training auf dem Platz und in der Reithalle schnell kalte Hände. Vor allem die Fingerspitzen kühlten bei einer Reiterin aus und wurden während des Trainings nicht mehr warm.

So gut ist die Zügelführung: Durch das recht dünne Material lag der Handschuh eng an. Einer Testerin saß das Modell an den Fingern zu eng. Der Grip am Zügel war gut, auch feine Zügelhilfen waren mit den Handschuhen gut zu geben.

Weitere Erfahrungen: Die dicke Naht über dem Handballen empfand eine Reiterin als störend. Positiv: Die langen Bündchen lassen sich unter die Ärmel schieben.

Mehr Details
Uvex CRX700
CAVALLO-Empfehlung
Test Winterreithandschuhe
FazitToller, wenn auch teurerer Winterreithandschuh fürs Training. Wer nicht ganz so schnell friert, ist damit auch im Gelände gut versorgt.
  • Mehrlagenmaterial, u.a. aus Softshell und 4-Wege-Stretch, PU-Material an Handinnenfläche
  • Farbe: Schwarz; Größe: 6 bis 10,5
  • Preis: ca. 44,95 Euro

So warm halten die Handschuhe: Auch wenn die Handschuhe recht dünn aussehen, hielten sie beim Training auf dem Reitplatz erstaunlich gut warm. Wind und Nieselregen drangen dabei nicht durch. Bei eher gemütlicheren Ausritten war die Wärmeleistung nicht ganz so gut; hier kühlten die Finger etwas ab.

So gut ist die Zügelführung: Feine Zügelhilfen waren mit diesen Handschuhen gar kein Problem. Der Grip war jederzeit gut, auch bei leichtem Nieselregen und feuchten Zügeln.

Weitere Erfahrungen: Die Passform war bei allen Testern optimal; die Handschuhe lagen sehr eng an. Nähte waren keine zu spüren.

Mehr Details
Felix Bühler Softshell-Reithandschuh
Test Winterreithandschuhe
FazitDie Zügelführung war gut, die Wärmeleistung könnte besser sein.
  • Atmungsaktives Softshell, wind- und wasserabweisend
  • Farben: Schwarz, Navy; Größe: XS bis L
  • Preis: ca. 24,90 Euro

So warm halten die Handschuhe: Unsere Tester empfanden das Modell als nicht ganz so warm. Ihre Finger blieben beim Training in der Halle und auf dem Platz recht kühl.

So gut ist die Zügelführung: Die Zügelhilfen konnten unsere Tester gut geben. Eine Testerin hätte sich hier noch elastischeres Material gewünscht, um noch feiner einwirken zu können.

Weitere Erfahrungen: Die Handschuhöffnung reicht weit auf den Handrücken. Das hat den Nachteil, dass der Handschuh hier nicht dicht schließt; Wind und Kälte kommen durch.

Mehr Details
USG Kitzbühel
Test Winterreithandschuhe
FazitHält die Finger sehr gut warm. Weniger fürs Dressurtraining geeignet, eher für gemütliche Geländeritte.
  • Steppung am Handrücken, Thinsulate-Futter. Ziegenleder mit Mikrofleece-Futter
  • Farben: Braun, Marine, Schwarz; Größe: 6 bis 9
  • Preis: ca. 39,95 Euro

So warm halten die Handschuhe: Das Modell wärmte die Hände beim Reiten und Putzen sehr gut.

So gut ist die Zügelführung: Unsere Tester machten bei der Zügelführung Abstriche, insbesondere beim gefühlvollen Nachfassen. Das lag einerseits am dicken Material der Handschuhe, andererseits an spürbaren Nähten entlang der Finger. Der Grip war gut; die Zügel rutschten nicht durch die Handschuhe.

Weitere Erfahrungen: Sehr lange, elastische Armbündchen verhinderten nackte Haut zwischen Handschuh und Jacke. Die Handschuhe ließen auch beim Abspritzen und Reinigen der Hufe kein Wasser durch.

Mehr Details
Steeds Rauris II
Test Winterreithandschuhe
FazitGünstiger Handschuh, der gut warm hält. Die Zügelführung ist aufgrund des dickeren Materials jedoch etwas erschwert.
  • Reflektierende Streifen, Zügelverstärlung, Thinsulate
  • Farben: Carbon (grau) und Navy; Größe: XS bis XL
  • Preis: ca. 19,90 Euro

So warm halten die Handschuhe: Auf dem Reitplatz und im Gelände hielten die Handschuhe solide die Finger warm. Auch Wind drang nicht durchs Material.

So gut ist die Zügelführung: Das relativ dicke Material störte eine feine Zügelverbindung etwas. Zügelhilfen konnten deshalb nicht ganz so gut gegeben werden. Dass die Nähte des Handschuhs teilweise direkt über der Fingerkuppe verliefen, empfand eine Testerin als störend. Der Grip war gut.

Weitere Erfahrungen: Die grauen Handschuhe sahen bereits nach wenigen Einsätzen sehr abgenutzt aus, weil sich Putzstaub hartnäckig im Handschuh-Material festsetzte.

Mehr Details
    Mehr Details

    Die aktuelle Ausgabe
    2 / 2023

    Erscheinungsdatum 18.01.2023

    Abo ab 42,99 €