CAV_01_2011 Winterstiefel_LIR7491_Aufmacher (jpg) Rädlein

So bleiben Ihre Füße warm

Warme Füße: 9 Winterreitstiefel im CAVALLO-Test So bleiben Ihre Füße warm

Kalte Füße sind im Winter ständige Begleiter. CAVALLO schickte neun Thermostiefel zum eisigen Kältetest ins Labor und prüfte sie beim Reiten. Welches Modell hält warm? Und sind trotz Futter präzise Hilfen möglich?

9 Winterreitstiefel im CAVALLO-Test

CAV_01_2011 Winterstiefel_LIR7491_Aufmacher
Rädlein
CAV_01_2011 Winterstiefel_LIR7491_Aufmacher CAV_01_2011 Winterstiefel__LIR7611 CAV_01_2011 Winterstiefel__LIR7529 CAV_01_2011 Winterstiefel__LIR7563 16 Bilder
CAV_01_2011 Winterstiefel_LIR7491_Aufmacher
Rädlein
Mit dicken Sohlen und kuscheligem Thermo-futter gehören kalte Füße im Winter der Vergangenheit an.

Ausritte durch die verschneite Landschaft sind einfach herrlich. Wäre da nicht die Kälte. Im Winter werden die Füße sogar in der Reithalle ruckzuck zu Eiszapfen. Von Spaß kann dann keine Rede mehr sein. Dick gefütterte Winterreitstiefel sollen das ändern.

CAVALLO wollte wissen, wie warm solche Stiefel tatsächlich halten und ließ neun Modelle gängiger Hersteller am Prüf- und Forschungsinstitut (PFI) in Pirmasens untersuchen. Wie gut man mit den früher oft klobigen Stiefeln reitet und läuft, zeigt ein ausführlicher Praxistest der Redaktion. Beim Tragekomfort gab es erhebliche Unterschiede – ebenso wie beim Labortest.

Tipp

Auch bei warmen Winterstiefeln sollten Sie ein Auge auf die richtigen Socken werfen. Denn in Baumwollsocken stehen Sie schnell im eigenen Saft. Vor allem, wenn der Schuh nicht atmungsaktiv oder nur mit Leder gefüttert ist. Das nimmt Feuchtigkeit zwar gut auf, trocknet aber schlecht. Die Folge: Die Füße werden nass und kalt. Socken aus schweißableitendem Funktionsmaterial dagegen geben die Feuchtigkeit ab. Ist der Schuh atmungsaktiv, bleiben die Füße somit trocken und warm. Für ein gutes Hautklima sorgen auch Socken aus reiner Wolle. In ihnen schwitzt man kaum, bei eisigen Temperaturen halten sie die Füße schön warm.

PDF
Die Testergebnisse der getesteten Winterreitstiefel im Detail0,32 MByte

​​

Weiterlesen:

CAV Heizsohlen Fußwärmer
Rund ums Pferd
CAV Produktnews_Heft1010 Service Stiefelplfege Stiefel Teaser
Reiterwelt
CAV Lederpflege Bild 1
Rund ums Pferd

Nasse Füße kühlen schneller aus

9 Winterreitstiefel im CAVALLO-Test

CAV_01_2011 Winterstiefel_LIR7491_Aufmacher
Rädlein
CAV_01_2011 Winterstiefel_LIR7491_Aufmacher CAV_01_2011 Winterstiefel__LIR7611 CAV_01_2011 Winterstiefel__LIR7529 CAV_01_2011 Winterstiefel__LIR7563 16 Bilder
CAV_01_2011 Winterstiefel__LIR7591
Rädlein

Da die Atmungsaktivität des Materials eng an das Kälteempfinden im Schuh gekoppelt ist, stand diese Prüfung ebenfalls an.

„Der Fuß nimmt die Kälte gar nicht so wahr“, sagt Liselotte Vijselaar. „Weitaus kritischer sind nasse Füße. Denn dann werden sie auch kalt.“ Kann also die Feuchtigkeit aus dem Stiefel nicht entweichen, friert der Reiter in solchen Schuhen eher als in atmungsaktiven. Wer draußen reitet, hat zudem Probleme mit dem Wind, so dass die gefühlte Temperatur oftmals noch ein paar Grad niedriger ist.

Um die Kälteisolation der Winterreitstiefel zu testen, wird die Temperatur am kompletten Schuh im Vorderfußbereich gemessen. „Schuhe und Stiefel haben vorne oft eine Kappe, die ebenfalls eine gewisse Isolierung bietet“, sagt Albert Lipps, leitender Laborant für Prüfungen im Schuhunterbau. „Deswegen wählen wir für unsere Messung den Bereich der Gehfalte. Dort ist das Leder zudem oft dünn und Kälte kann hindurch.“

Weiterlesen:

CAV Heizsohlen Fußwärmer
Rund ums Pferd
CAV Produktnews_Heft1010 Service Stiefelplfege Stiefel Teaser
Reiterwelt
CAV Lederpflege Bild 1
Rund ums Pferd

Labortest prüft Temperatur im Schuh

9 Winterreitstiefel im CAVALLO-Test

CAV_01_2011 Winterstiefel_LIR7491_Aufmacher
Rädlein
CAV_01_2011 Winterstiefel_LIR7491_Aufmacher CAV_01_2011 Winterstiefel__LIR7611 CAV_01_2011 Winterstiefel__LIR7529 CAV_01_2011 Winterstiefel__LIR7563 16 Bilder
CAV_01_2011 Winterstiefel__LIR7563
Rädlein
Aufgefüllt wird der Stiefel mit Styropor.

Sonst ist der Test nicht bestanden. Je geringer der Abfall, desto besser die Isolierung. Relevant für die Kälteprüfung ist allerdings nur die Temperatur an der Decksohle. Liselotte Vijselaar erklärt: „Da die Kälte vom Boden kommt und schneller durch den Schuhboden als durch das Obermaterial geht, ist dort in der Regel der Temperaturabfall höher als auf der Innenseite des Schuhoberteils. Die Laufsohle hat schließlich direkten Kontakt zum kalten Untergrund und bildet die größte Angriffsfläche.“

Je dicker die Sohle ist, desto besser hält sie die Kälte ab. Mehr Masse bringt allerdings auch mehr Gewicht mit sich, so dass Stiefel mit dicken Sohlen wesentlich schwerer sind. „Achten Sie auch auf das Profil der Sohle“, rät die Prüfexpertin. „Ist es besonders grob, braucht die Kälte länger, bis sie am Fuß wahrgenommen wird.“

Werte mit einer Temperaturdifferenz von 10 Grad und weniger schaffen im Kältetest nur vier der neun untersuchten Modelle: die Winterreitstiefel von Ariat, Felix Bühler, Sergio Grasso und die Muck Boots. Ganz knapp über dem Wert liegen die getesteten Stiefel von Hobo und USG. Sie haben zwar den Test aufgrund der Temperaturgrenze nicht bestanden, zählen aber trotzdem noch zu den warmen Winterreitstiefeln. Die Testergebnisse des Muck Boots-Modells und der Stiefel von Felix Bühler zeigen allerdings das Problem mit der Atmungsaktivität sehr deutlich. Das Material dieser Stiefel isolierte die Kälte sehr gut, jedoch konnte die Feuchtigkeit schlecht nach außen dringen.

Weiterlesen:

CAV Heizsohlen Fußwärmer
Rund ums Pferd
CAV Produktnews_Heft1010 Service Stiefelplfege Stiefel Teaser
Reiterwelt
CAV Lederpflege Bild 1
Rund ums Pferd

Wasserdampf muss schnell nach außen

9 Winterreitstiefel im CAVALLO-Test

CAV_01_2011 Winterstiefel_LIR7491_Aufmacher
Rädlein
CAV_01_2011 Winterstiefel_LIR7491_Aufmacher CAV_01_2011 Winterstiefel__LIR7611 CAV_01_2011 Winterstiefel__LIR7529 CAV_01_2011 Winterstiefel__LIR7563 16 Bilder
CAV_01_2011 Winterstiefel__LIR7529
Rädlein
Im Vorderfußbereich werden zwei Sensoren angebracht, die den Temperaturabfall dokumentieren.

Das hört sich wenig an, entspricht aber einem Volumen von einem Milliliter, das durch einen Quadratzentimeter eines Materials diffundieren soll.

Liselotte Vijselaar betrachtet ein herausgestanztes Stück des Stiefel-Modells von Felix Bühler und sagt: „Eigentlich ist das gut gemacht. Direkt unter dem Fell soll eine spezielle Membran die Atmungsaktivität verbessern. Danach scheint aber eine Dampfsperre aus Schaummaterial zu kommen, weswegen der Stiefel nicht atmungsaktiv ist.“ Wichtig für einen guten Stiefel ist daher auch die richtige Kombination der Materialien.

Ebenfalls Einfluss auf die Atmungsaktivität hat die Tragedauer der Stiefel. „Je länger und häufiger Sie einen Stiefel tragen, desto mehr nimmt die Atmungsaktivität ab“, erklärt die Schuhexpertin. Irgendwann ist das Material gesättigt und kann keine Feuchtigkeit mehr aufnehmen. Die Atmungsaktivität geht flöten. „Manchmal ist auch das Futter des Stiefels imprägniert, was sich natürlich negativ auf die Durchlässigkeit auswirkt“, sagt Liselotte Vijeselaar.

Die Atmungsaktivität der Stiefel wird ebenfalls im Gehfaltenbereich gemessen. An dieser Stelle knickt das Leder beim Laufen und auch im Steigbügel stark, wodurch sich die Lederfasern lockern. Das Material wird an dieser Stelle dünner, so dass mehr Wasserdampf entweichen kann. Allerdings wird der Schuh an dieser Stelle gleichzeitig auch kälteempfindlicher.

Weiterlesen:

CAV Heizsohlen Fußwärmer
Rund ums Pferd
CAV Produktnews_Heft1010 Service Stiefelplfege Stiefel Teaser
Reiterwelt
CAV Lederpflege Bild 1
Rund ums Pferd

Die Membran wirkt wie eine Rettungsdecke

9 Winterreitstiefel im CAVALLO-Test

CAV_01_2011 Winterstiefel_LIR7491_Aufmacher
Rädlein
CAV_01_2011 Winterstiefel_LIR7491_Aufmacher CAV_01_2011 Winterstiefel__LIR7611 CAV_01_2011 Winterstiefel__LIR7529 CAV_01_2011 Winterstiefel__LIR7563 16 Bilder

„Der Stiefel von Sergio Grasso hat meiner Meinung nach die ideale Ma­terialkombination“, sagt die Schuhexpertin. „Zuoberst leicht angerautes Nubukleder, dann eine Textilschicht und verschiedene Vlies- und Gewebeschichten, die mit Membranen voneinander getrennt sind.“ Die eine Membran lässt auf der einen Seite Wasserdampf durch, auf der anderen weist sie Wasser ab. Eine weitere Membran wirkt wie eine Rettungsdecke: Die Wärme bleibt im Schuh. Ähnlich ist das Modell von Ariat aufgebaut, das ebenfalls in ­beiden Tests überzeugte.

Ariat "Bromont Tall h2O Insulated"

CAV_01_2011 Winterstiefel_BromontTall_Ariat
Hersteller

Preis
ca. 280 €

Farben
Schwarz und Braun

Größen
Schuhgröße 35-42,5

Praxistest
Reinschlüpfen und wohlfühlen. Die Stiefel sitzen wie angegossen und fühlen sich beim Reiten sehr gut an. Leicht anzuziehen durch Lasche. Sohle ist fein geriffelt, aber griffig. Mit Sporenhalter, Elastik und Reißverschluss. Machen beim Reiten Geräusche.

Sergio Grasso "Baxter To Win"

CAV_01_2011 Winterstiefel_Baxter_Grasso
Hersteller

Preis
ca. 480 €

Farben
Schwarz und Braun

Größen
Schuhgröße 36-46

Praxistest
Einfach zum Wohlfühlen. Sie machen ein schlankes Bein und geben beim Reiten ein sehr gutes Gefühl. Trotz robuster Sohle lagen die Stiefel im Steigbügel griffig, waren aber nicht klobig. Positiv fiel der Sporenhalter auf. Mit Reißverschluss und Elastikeinsatz.

Weiterlesen:

CAV Heizsohlen Fußwärmer
Rund ums Pferd
CAV Produktnews_Heft1010 Service Stiefelplfege Stiefel Teaser
Reiterwelt
CAV Lederpflege Bild 1
Rund ums Pferd

Warme Stiefel haben viel Profil