Teil des
Cav Splittertest Futtereimer 2 (jpg) Lisa Rädlein

Pferde richtig füttern: CAVALLO macht den Müsli-Test

Mülsi als Wellness aus der Tüte?

Müslis sollen beim Pferd den Stoffwechsel ankurbeln, die Abwehrkräfte steigern und das Altern bremsen. Doch was steckt in den Vital-Müslis, die den Markt überschwemmen - sind sie wirklich gesund?

Aktiviert die Abwehrkräfte, belastet nicht und sorgt für mehr Vitalität - drei erfolgreiche Werbesprüche der Lebensmittelindustrie, die auch immer häufiger auf Müsli-Säcken im Stall zu finden sind. Längst ist für viele Reiter der Kauf von Kraftfutter, das etwa mit effektiven Mikroorganismen gespickt ist, so selbstverständlich wie der tägliche Griff zum probiotischen Joghurtgetränk.

Kompletten Artikel kaufen
CAVALLO Spezial - Zum Fressen gern
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 132 Seiten)
6,50 €
Jetzt kaufen

Was dem Menschen gut tut, könnte auch dem Tier helfen, denken viele Reiter und gönnen ihren Vierbeinern regelmäßig eine Schaufel Wellness zum Futtern. Wie gesund sind die neuen Ergänzungsfuttermittel wirklich? CAVALLO hakte nach, was in den bunten Tüten steckt.

Wie gut sind spezielle Wellness-Müslis?

Die Verheißungen der Hersteller von Wellness-Müslis klingen verlockend und versprechen das Blaue vom Himmel. Auch Erfahrungsberichte in diversen Internet-Foren hören sich gut an. „Nur von wissenschaftlichen Studien fehlt weit und breit jede Spur“, sagt die Fütterungsexpertin Professor Ellen Kienzle vom Lehrstuhl für Tierernährung und Diätetik an der Münchener Ludwig-Maximilians-Universität.

Sehr beliebt in der Stall-Vitalküche: Futtermittel, die den Stoffwechsel ankurbeln. Sie enthalten beispielsweise Ginkgo-Extrakt oder effektive Mikroorganismen, können täglich in den Trog geschüttet oder als mehrwöchige Kur angewendet werden.

CAV 12_2010 Hafer Futter 02
Pferdehaltung

Kurbelt Müsli den Stoffwechsel an?

Den Stoffwechsel optimieren - das klingt nützlich und wichtig. Doch was meinen Mediziner überhaupt mit diesem Begriff? Ellen Kienzle bringt es auf den Punkt: „Alles.“ Ob Verdauung, Fettabbau oder -aufbau, Hormonzyklen und Durchblutung - all diese Prozesse lassen sich mit einem einzigen Wort bündeln. Daher ist es auch kein Hexenwerk, den Stoffwechsel zum Laufen zu bringen: Kohlenhydrate regen den Energiestoffwechsel an; Mineralien sind Bausteine verschiedener Hormone. Das schaffen auch Müslis ohne zusätzlichen Vital-Bonus. Da die Stoffwechselprozesse zum Teil gegenläufig sind, gibt es - entgegen der Versprechen mancher Hersteller - kein Mittel, das alles fördert.

„Abgesehen davon frage ich mich, ob es überhaupt sinnvoll ist, den Stoffwechsel eines gesunden Pferds zu manipulieren“, meint Ellen Kienzle. „Warum sollte man eine gut funktionierende Durchblutung noch mit Ginkgo, Ingwer und Co. beschleunigen?“ Kienzle rät, im Zweifelsfall lieber die Finger von einem vermeintlichen Vital-Müsli zu lassen, bevor man den Pferde-Stoffwechsel überstrapaziert.

Ihr Wellness-Tipp: Mehr reiten. Das regt den Organismus auf natürliche Weise an. „Zudem fördert Bewegung den Knochenstoffwechsel - viel wirksamer, als eimerweise Kalk und Vitamin D zu füttern“, sagt Kienzle. „Um die Vierbeiner gesund und vital zu halten, ist es wichtig, dass sie jeden Tag viel Raufutter fressen“, rät die Fütterungsexpertin. Auch eine bedarfsgerechte Versorgung mit hochwertigen Eiweißen, Mineralstoffen sowie Vitaminen ist wichtig. „So simpel kann Wellness sein“, sagt Ellen Kienzle.

Müsli als Jungbrunnen aus dem Eimer?

Anti-Aging-Müslis sollen den Alterungsprozess von Körperzellen verlangsamen. Das Patent-Rezept sind sogenannte Radikalfänger. Doch brauchen ältere Pferde diese Stoffe wirklich? Vermutlich bilden ältere Pferde mehr freie Radikale als junge Tiere. Freie Radikale sind Abfallprodukte des Stoffwechsels. Sie schädigen Zellen und beschleunigen so den Alterungsprozess von Organen, Knochen sowie der Haut.

„Zink, Selen, Vitamin E und andere Antioxidantien können diese Radikale unschädlich machen“, sagt Professor Jürgen Zentek vom Institut für Tierernährung der Freien Universität in Berlin. „Ob sie aber in der Lage sind, damit die Zellen jung zu halten, ist unklar.“ Trotzdem raten Fütterungsexperten, älteren Pferden die doppelte Portion dieser Nährstoffe in den Trog zu schütten, da bei Senioren die Speicherungsfähigkeit des Körpers abnimmt.

Bierhefe, die Vitamin B enthält, und Vitamin C stärken Knochen und Organe von Senioren. Wichtig: Das Müsli nicht mit heißem Wasser aufgießen, sonst verkochen die Vitamine. Um den Jungbrunnen möglichst lange sprudeln zu lassen, sollten Reiter ihren Pferden stets hochwertige Eiweiße füttern. Falten, die sich rund ums Maul bilden können, lassen sich weder mit einem Anti-Aging-Müsli noch mit einer Q10-Creme glätten

Zur Startseite
Reiterwissen Pferdehaltung cav-201906-wasserqualitaet-lir9278-mit-TEASER-v-amendo (jpg) Eine saubere Sache? Wie sauber ist das Trinkwasser für Pferde?

Leitungswasser hat in Deutschland Trinkwasserqualität.

Mehr zum Thema Pferde richtig füttern: Pellets, Mineralstoffe, Hafer - in welcher Menge?
CAV Cover Titel 6 2019 Juni Teaser
Reiterleben
CAV Weide Koppel Gras
Pferdehaltung
cav-201904-luzerne-lir1058-mit-TEASER-v-amendo (jpg)
Pferdehaltung
CAV 52019 Teaser Cover Titel
Reiterleben