Stiefeletten-Test Lisa Rädlein
Stiefeletten-Test
Stiefeletten-Test
Stiefeletten-Test
Stiefeletten-Test 19 Bilder

7 Stiefeletten für Reiter im Test

7 Stiefeletten für Reiter im Test Im Sattel und zu Fuß

Im Sattel, im Stall, durch Wald & Wiese – wie weit kämen Reiterfüße ohne Stiefeletten? Wir starten den Testlauf mit sieben Modellen.

Suedwind "Advanced II BZ Lace Soft" (CAVALLO Testsieger)

Hersteller-Info: weiches Rindsleder, Innenfutter mit Lederabschluss, Komfort-Einlegesohle, Reißverschluss hinten, Elastikeinsatz innen. Farbe: schwarz, Preis: 99,90 Euro, horse-shop.net

Stiefeletten-Test
Lisa Rädlein

Was gut ist: Optisch schick und durch den schmalen, höheren Absatz sehr elegant. Elastische Schnürung, keine störende Schlaufe. Praktisch ist der seitliche Reißverschluss, der beim Reiten nicht stört. Der hohe, anliegende Schaft verdeckt die Sockenpartie und macht es auch möglich, ohne Chaps zu reiten.

Stiefeletten-Test
Lisa Rädlein
Suedwind „Advanced II BZ Lace Soft“ (Testsieger): Der hohe, anliegende Schaft verdeckt die Sockenpartie und macht es auch möglich, ohne Chaps zu reiten.

Insgesamt sitzen diese Stiefeletten sehr eng, daher gut für schmale Füße. Trotzdem fühlen sich auch "Normalfüßler" nicht eingezwängt, da das weiche Leder und der Elastikeinsatz sämtliche Bewegungen im Stallalltag mitmachen. Die Schuhe passen gut in die Steigbügel und die Sohle hat genug Grip, sodass die Tester nicht in den Bügeln herumrutschen.

Was stört: In und zwischen den Schnürsenkeln können Heuhalme und Staub hängenbleiben – diese Partie ist ein bisschen schwieriger zu reinigen.

Fazit: Elegant und bequem bei attraktivem Preis. Nach der ersten Testphase unser Favorit! Aber wir testen weiter...

Ariat "Devon Nitro"

Hersteller-Info: wasserfestes Vollnarbenleder, optimale Stoßdämpfung und Stabilität, Lederfutter, zweifache Elastikeinsätze, mit Reißverschluss, Farben: schwarz, braun, Preis: 230 €, horse-shop.net

Stiefeletten-Test
Lisa Rädlein

Was gut ist: Die Stiefelette punktet mit toller Verarbeitung und schickem Design. Die Tester laufen damit wie auf Wolke Sieben, denn die Einlegesohle ist sehr bequem. Wer in eine Pfütze tappt, hat hinterher noch trockene Füße. Praktisch ist der stabile Reißverschluss vorne, der hoffentlich nicht so schnell kaputt geht. Beim Reiten engen die Stiefeletten durch die Elastikeinsätze nicht ein. Angenehm hoher Schaft, der weder freien Blick auf die Socken noch Heuhalmen Zutritt gewährt. So kann auch ohne Chaps geritten werden.

Stiefeletten-Test
Lisa Rädlein
Ariat „Devon Nitro“: Die Tester laufen damit wie auf Wolke Sieben.

Was stört: Bei einer Testerin sitzt dieses Modell im Gegensatz zu ihren gewohnten, schmal geschnittenen Ariat-Stiefeletten (Modell "Heritage IV Zip") an der Ferse zu locker. Sie muss eine kleinere Größe wählen, die dann jedoch an den Zehen zu knapp ist. An heißeren Tagen staut sich in diesen Stiefeletten die Wärme

Stiefeletten-Test
Lisa Rädlein
Ariat „Devon Nitro“: Die Einlegesohle ist sehr bequem.

Fazit: Schicke und hochwertige Stiefelette, sehr bequem beim Reiten und sogar für längere Märsche.

Busse "Atlanta"

Hersteller-Info: Zugstiefelette aus robustem Leder, atmungsaktiv, schnelltrocknend, wasserdicht, Profilsohle mit Durchrutsch-Stop für mehr Sicherheit im Steigbügel, dämpfende Innensohle, Preis: 109 Euro, Farbe: braun, horse-shop.net

Stiefeletten-Test
Lisa Rädlein

Was gut ist: Die sehen bequem aus! Und sie sind es auch: Die Tester fühlen sich wohl darin. Mit der griffigen Profilsohle sind diese Schuhe prima für längere Spaziergänge. Schlechtwettertauglich, da die Füße auch nach Durchquerung einer Pfütze trocken bleiben. Super: Die Gummikappe schützt das Leder im Zehenbereich, wo es sich schon mal abwetzt. Leicht zu reinigen: Einfach unter den Wasserschlauch halten. Passen in normale Dressurbügel.

Stiefeletten-Test
Lisa Rädlein
Busse „Atlanta“: Mit der griffigen Profilsohle sind diese Schuhe prima für längere Spaziergänge und schlechtwettertauglich, da die Füße auch nach Durchquerung einer Pfütze trocken bleiben.

Was stört: Im Knöchelbereich könnten die Stiefeletten etwas enger anliegen. Der Schaft ist recht kurz, sodass Heuhalme und Späne ihren Weg in die Schuhe finden und die Socken herausschauen. Beim Dressurreiten etwas klobig, passen nicht zu Stiefelschäften. Etwas warm an den Füßen.

Stiefeletten-Test
Lisa Rädlein
Busse „Atlanta“: Passen in normale Dressurbügel.

Fazit: Robust, wasserdicht und bequem bei der Stallarbeit. Eher was für Geländeritte als fürs Dressurreiten.

CAV 10/21 Stiefeletten-Test: Stiefeletten-Test

Stiefeletten-Test
Lisa Rädlein
Stiefeletten-Test Stiefeletten-Test Stiefeletten-Test Stiefeletten-Test 19 Bilder

Felix Bühler "Flims IV"

Hersteller-Info: Zugstiefelette aus robustem Fettleder mit weichem Fußbett, Elastikeinsätze innen und außen, Innenfutter aus atmungsaktivem Polyester-Gewebe, stoßabsorbierende Innensohle, Profilgummisohle mit reitgerechtem Absatz, Farben: braun, schwarz, Preis: 89,90 Euro, www.kraemer.de

Stiefeletten-Test
Lisa Rädlein

Was gut ist: Wirken stabil und robust und haben eine griffige Sohle. Praktisch sind die großen Schlaufen, durch die sich die Stiefeletten leicht anziehen lassen. Gutes Fußklima: Auch bei warmen Temperaturen haben die Tester keine Schweißfüße.

Stiefeletten-Test
Lisa Rädlein

Was stört: Diese Schuhe müssen eingelaufen werden. Sie sind hinten im Fersenbereich recht hart, was anfangs unbequem ist. Beim Reiten ist in den Steigbügeln genug Platz, doch die dicken Sohlen stören ein wenig. Trotz des kantigen Profils sind die Sohlen ziemlich glatt: Die Tester haben deshalb nicht so guten Halt in den Bügeln. Das Fettleder ist zwar robust, zieht aber den Staub magisch an. Durch die raue Oberfläche bleibt Dreck leichter haften und lässt sich nicht so einfach wieder entfernen.

Fazit: Robuste, atmungsaktive Schuhe, die jedoch nicht auf Anhieb bequem sind. Eher boden- als reittauglich, aber prima für die Stallarbeit geeignet.

Hobo "Adan HG"

Hersteller-Info: Stiefelette aus Rindsleder mit atmungsaktivem, pflanzlich gegerbten Lederfutter, auswechselbarer Einlegesohle und Anti-Schock-Fußbett, beidseitige Elastikeinsätze. Auch mit Reißverschluss erhältlich. Farben: mokka und schwarz. Preis: 169 €. www.hoboshoes.com

Stiefeletten-Test
Lisa Rädlein

Was gut ist: Punkten im Test durch ihren Tragekomfort von der ersten Minute an. Ohne Einlaufen sitzen sie gut am Fuß. Fühlen sich stabil an und bieten durch das gute Profil beim Laufen und Reiten Halt. Auch bei warmen Temperaturen herrscht in den Schuhen ein angenehmes Fußklima. Der Schaft hat eine angenehme Höhe.

Was stört: Die Stiefeletten fallen eher klein aus und auch der Schaft sitzt trotz der Elastikeinsätze recht eng. Daher lassen sie sich ohne Stiefelknecht nur schwer ausziehen. Im Steigbügel sind sie etwas klobig. Bei einer Testerin hinterlässt der Reithallenstaub Schlieren auf einem der beiden Schuhe, die sich auch mit Wasser nicht wieder abwaschen lassen. Ein Verarbeitungsfehler?

Stiefeletten-Test
Lisa Rädlein

Fazit: Eine Stiefelette für Reiter, die den schlichten, klassischen Look bevorzugen und einen stabilen Schuh beim Reiten mögen.

Cavallo "Lace Slim"

Hersteller-Info: Das schicke Design sticht zuerst ins Auge. Diese Stiefeletten wirken sehr elegant und scheinen hochwertig verarbeitet zu sein. Obwohl sie vorne sehr schmal wirken, haben die Zehen genug Platz. Durch die langen Elastikeinsätze an den Innenseiten fühlen sich die Tester im Schuh sehr beweglich. Das macht diese Stiefeletten im Sattel und am Boden sehr komfortabel. Im Steigbügel bieten sie guten Halt und Stabilität. Prima: Der Reißverschluss ist an der Seite angebracht und stört deshalb beim Reiten nicht. Erhältlich bei Amazon

Stiefeletten-Test
Lisa Rädlein

Was gut ist: Das schicke Design sticht zuerst ins Auge. Diese Stiefeletten wirken sehr elegant und scheinen hochwertig verarbeitet zu sein. Obwohl sie vorne sehr schmal wirken, haben die Zehen genug Platz. Durch die langen Elastikeinsätze an den Innenseiten fühlen sich die Tester im Schuh sehr beweglich. Das macht diese Stiefeletten im Sattel und am Boden sehr komfortabel. Im Steigbügel bieten sie guten Halt und Stabilität. Prima: Der Reißverschluss ist an der Seite angebracht und stört deshalb beim Reiten nicht.

Stiefeletten-Test
Lisa Rädlein

Was stört: Anfangs ein wenig steif beim Laufen. Eine der Testerinnen hatte nach dem ersten Tragen Blasen an der Ferse, obwohl die Schuhe sonst passten. Der Reißverschluss an der Seite könnte noch etwas länger sein, damit es leichter ist, hinein- und hinauszuschlüpfen.

Fazit: Eine richtig schicke, elegante Stiefelette, die viel Bewegungsfreiheit beim Reiten und Laufen bietet, aber möglicherweise ein bisschen Einlaufzeit braucht.

Königs "Valencia"

Hersteller-Info: Schnürstiefelette aus robustem Rindboxleder, weich gepolstert, Reißverschluss hinten mit Druckknopf, durchgenähte Ledersohle und Gummiabschlusssohle. Farben: schwarz, braun. Preis: 174 Euro. amazon.de

Stiefeletten-Test
Lisa Rädlein

Was gut ist: Optisch edel durch den schmalen Schnitt, die elegante Schnürung und die farblich abgesetzte Ledersohle. Außergewöhnlich ist die dicke und weiche Polsterung im Schaftbereich – das wirkt einladend bequem. Die Stiefeletten können variabel enger oder weiter geschnürt werden. Dabei sind die Schnürsenkel schön dick und weich, sodass die Schlaufe sich nicht so schnell wieder löst. Der Schaft ist hoch genug.

Stiefeletten-Test
Lisa Rädlein
Königs „Valencia“: Optisch edel durch den schmalen Schnitt, die elegante Schnürung und die farblich abgesetzte Ledersohle.

Was stört: Sitzen sowohl an den Zehen als auch am Schaft sehr eng; der Elastikeinsatz fehlt. Das Leder gibt zunächst nicht nach und schlägt Falten. Dadurch fühlen die Tester sich in den Steigbügeln anfangs unflexibel und können nicht so gut im Absatz federn. Wenn die Socken herunterrutschen, reibt der Schaft am Knöchel. Der Reißverschluss wäre besser seitlich angebracht, damit er beim Reiten nicht stört.

Stiefeletten-Test
Lisa Rädlein
Königs „Valencia“: Außergewöhnlich ist die dicke und weiche Polsterung im Schaftbereich – das wirkt einladend bequem.

Fazit: Mit dieser Stiefelette sind Sie weich gebettet und stehlen optisch allen die Show. Beim Reiten anfangs jedoch recht steif.

Nach einem halben Jahr "Schrott"? Wir testen weiter!

Im CAVALLO-Team werden Reitstiefeletten gerne getragen. Doch bislang nicht wirklich lange: Die letzten Stiefeleletten von Fotografin Lisa Rädlein haben gerade mal ein halbes Jahr gehalten.

Stiefeletten-Test
Lisa Rädlein
Die letzten Stiefeleletten von Fotografin Lisa Rädlein haben gerade mal ein halbes Jahr gehalten.

Mit kaputter Naht und hässlichen Flecken auf dem Leder wandern sie nun in die Mülltonne. Redakteurin Nadine Szymanski kaufte sich teure Stiefeletten, in der Hoffnung, dass sie länger halten. Nach einem Jahr war eine Naht aufgelöst, die Zehenkappe eingedrückt und an vielen Stellen die Farbe weg – siehe Bild oben. Aus diesem Grund wird unser Test über die erste Testphase hinaus verlängert. Wir tragen die Stiefeletten durch den Wald, beim Reiten und durch den Mist. Fortsetzung folgt!

Praxistest Sicherheitssteigbügel
Rund um den Reiter
Verschwitztes Fell
Rund ums Pferd
Test Hufschuhe
Rund ums Pferd
Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen cavallo eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Mehr zum Thema Test
cav-201810-outdoordecken-test-lir4937-mit-TEASER-v-amendo (jpg)
Rund ums Pferd
Air One Ultraschall Inhalator
Rund ums Pferd
Trockenshampoos im Tests
Rund ums Pferd
CAV Müsli Pferdefutter Futter
Rund ums Pferd
Mehr anzeigen